Kürbisgnocchi mit Chiasamen

mit Hokkaidokürbis, Olivenöl, Chiasamen, Teffmehl

Profilbild Susanna Bingemer
von Susanna Bingemer

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
1 kg
Hokkaidokürbis
5 EL
Olivenöl
30 g
Chiasamen
140 g
Teffmehl
Salz
1 Prise
frisch geriebene Muskatnuss
1 Bund
Schnittlauch
5 cm
frischer Meerrettich
1 Bund
Salbei
2 EL
Oliven, in Rohkostqualität

Außerdem:

Teffmehl, zum Arbeiten

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

45 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Auflaufform
  • Backofen
  • Blitzhacker
  • Kartoffelpresse
  • Pfanne
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
206kcal10%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
4.9g10%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
13.8g20%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
12.5g5%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
Profilbild Susanna Bingemer
von Susanna Bingemer


Zubereitung

1
1 kg
Hokkaidokürbis
1 EL
Olivenöl
30 g
Chiasamen
140 g
Teffmehl
Salz
1 Prise
frisch geriebene Muskatnuss

Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Den Kürbis vierteln, schälen und entkernen. Das Kürbisfleisch grob würfeln, mit 1 Öl in eine Auflaufform geben, abdecken und im Backofen (Mitte) ca. 30 Min. garen. Danach den Kürbis offen ca. 15 Min. trocknen lassen. Herausnehmen, 500 g (bei 4 Portionen) Kürbisfleisch durch eine Kartoffelpresse drücken. Chiasamen im Blender mahlen. Mit Teffmehl unter das Kürbispüree kneten. Mit Salz und Muskat kräftig würzen.

2
Salz
Teffmehl
1 Bund
Schnittlauch
5 cm
frischer Meerrettich
1 Bund
Salbei

Salzwasser aufkochen. Kürbisteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Strängen rollen, diese in ca. 2 cm lange Stücke schneiden und 3–4 Min. in siedendes Salzwasser geben, bis sie nach oben steigen. Dann die Gnocchi bei kleiner Hitze ca. 5 Min. ziehen lassen. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Den Meerrettich schälen. Die Salbeiblätter abreiben und 1- bis 2-mal durchschneiden.

3
4 EL
Olivenöl
2 EL
Oliven

Die Gnocchi abtropfen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Salbei darin in ca. 1 Min. knusprig ausbacken. Salbei herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Gnocchi und Oliven im Salbeiöl schwenken, sofort anrichten. Mit Schnittlauchröllchen und Salbei bestreuen. Den Meerrettich über die Gnocchi reiben.

Tipp!

Auch in Nordeuropa wächst ein Gemüse, das ordentlich einheizt: Meerrettich steckt voller scharfer Senföle, eine Geheimwaffe gegen Bakterien. Verwenden Sie Meerrettich immer frisch. Nach Belieben ein Stück davon waschen und schälen, fein reiben und sofort verwenden. Nicht kochen – die ätherischen Öle verfliegen schnell.

Kochen mit Superfoods von Susanna Bingemer, Hans Gerlach, Susanna Bingemer

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Kochen mit Superfoods
von Susanna Bingemer, Hans Gerlach, Susanna Bingemer
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

45 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Auflaufform
  • Backofen
  • Blitzhacker
  • Kartoffelpresse
  • Pfanne
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
206kcal10%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
4.9g10%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
13.8g20%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
12.5g5%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Kochen mit Superfoods von Susanna Bingemer, Hans Gerlach, Susanna Bingemer

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Kochen mit Superfoods
von Susanna Bingemer, Hans Gerlach, Susanna Bingemer
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen


Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.