Brokkolicremesuppe

mit Brokkoli, Schalotten, Crème fraîche, Olivenöl

Profilbild SevenCooks Family
vegetarisches Rezept von SevenCooks Family

Eine feine sättigende Suppe mit wenig Zutaten bekommst du mit dieser Brokkolicremesuppe. Schnell gemacht, lecker aromatisch und schön cremig. Und dazu hat der Brokkoli unglaublich viele gute Inhaltsstoffe. So kommt auch noch was richtig Gesundes auf den Tisch.

Vegetarisch

Vegetarisch

Brennwert

357 kcal

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitungsdauer

30 Min.

Drucken

Profilbild SevenCooks Family
vegetarisches Rezept von SevenCooks Family

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?


Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Pürierstab
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
357kcal17%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
15g31%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
26g38%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
15g6%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Eine feine sättigende Suppe mit wenig Zutaten bekommst du mit dieser Brokkolicremesuppe. Schnell gemacht, lecker aromatisch und schön cremig. Und dazu hat der Brokkoli unglaublich viele gute Inhaltsstoffe. So kommt auch noch was richtig Gesundes auf den Tisch.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
600 g
Brokkoli
2
Schalotten

Den Brokkoli putzen und zerkleinern. Das Ende des Strunks abschneiden und den Strunk selbst schälen und kleinschneiden. Die Schalotten schälen und fein würfeln.

2
2 EL
Olivenöl
500 ml
Gemüsebrühe

In einem Topf die Schalotten im Olivenöl glasig dünsten, den Brokkoli dazugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen, dass dieser knapp bedeckt ist. Die Suppe für 15 Minuten köcheln lassen, bis der Brokkoli weich ist. Ein paar Röschen abschöpfen und für die Dekoration beiseitelegen.

3
2 TL
Kräutersalz
Pfeffer

Die Suppe pürieren und bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit zugeben. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

4
100 g
Crème fraîche

Restliche Röschen und je einen Esslöffel Crème fraîche zur Dekoration auf die Teller geben.

Küchengeräte

  • Pürierstab
  • Topf mit Deckel
Tipp!

Der Strunk wird oft nicht verwendet. Viel zu schade finden wir, denn auch der Strunk ist essbar und schmeckt sogar richtig gut. Und püriert als Suppe fällt es gar nicht auf, dass er mit verwendet wurde. So macht man wieder einen Schritt Richtung Zero Waste.

Wissenshunger

Brokkoli wird schon fast als neues Superfood gehandelt. Er enthält unter anderem Vitamin K und Vitamin C sowie Kalzium, Magnesium, Kalium und Jod. Was du dazu noch alles rund um Brokkoli sowie dessen schonende Zubereitung wissen solltest, findest du in unserem Artikel: Nährstoffbombe Brokkoli – stimmt das?


Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit


Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
357kcal17%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
15g31%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
26g38%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
15g6%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.




Diese Rezepte könnten dir gefallen