Wildkräuterküche

22 Rezepte

Im Frühling schießen sie nur so aus der Erde – frische, zarte Wildkräuter. Pflücken lohnt sich! Denn die wilden Kräuter aus der Natur sind voll an wertvollen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen. Mit unseren Rezepten bringst du ganz neue Kräuteraromen auf deinen Teller!

Du willst deine Lieblingsrezepte speichern und eigene Sammlungen erstellen? Dann hol dir jetzt unsere SevenCooks App.

Zur App
Du kannst Sammlungen in dein Profil speichern. Sammlungen in deinem Profil kannst du bearbeiten und sie individualisieren oder löschen.
Giersch-Basilikum-Pesto
Veganes Rezept: Giersch-Basilikum-Pesto 1
60
Vegan
Giersch-Basilikum-Pesto
Einfach | 15 Min. | 315 kcal
Bärlauchrisotto
Vegetarisches Rezept: Bärlauchrisotto 1
399
Vegetarisch
Bärlauchrisotto
Einfach | 45 Min. | 590 kcal
Wildkräutersalat
Veganes Rezept: Wildkräutersalat
40
Vegan
Wildkräutersalat
Einfach | 20 Min. | 374 kcal
Bärlauchcremesuppe
Vegetarisches Rezept: Bärlauchcremesuppe 1
323
Vegetarisch
Bärlauchcremesuppe
Einfach | 30 Min. | 376 kcal
Bärlauchpesto
Veganes Rezept: Bärlauchpesto_1
307
Vegan
Bärlauchpesto
Einfach | 15 Min. | 272 kcal
Bärlauch-Hummus
Veganes Rezept: Bärlauch-Hummus 1
243
Vegan
Bärlauch-Hummus
Einfach | 15 Min. | 72 kcal
Löwenzahnpesto
Veganes Rezept: Löwenzahnpesto 1
90
Vegan
Löwenzahnpesto
Einfach | 15 Min. | 271 kcal
Brennnesselsuppe
Veganes Rezept: Brennnesselsuppe 1
168
Vegan
Brennnesselsuppe
Einfach | 35 Min. | 300 kcal

Du willst deine Lieblingsrezepte speichern und eigene Sammlungen erstellen? Dann hol dir jetzt unsere SevenCooks App.

Zur App
Du kannst Sammlungen in dein Profil speichern. Sammlungen in deinem Profil kannst du bearbeiten und sie individualisieren oder löschen.
Wissenshunger

Bärlauch sammeln: Anstatt den nächsten Supermarkt aufzusuchen, kannst du jetzt auch bei einem Waldspaziergang fündig werden. Einfach der Nase nach und doch genau hingucken! Denn beim Sammeln von Bärlauch kannst du auch auf seine giftigen Doppelgänger stoßen. Darauf solltest du achten: Bärlauch ist mattgrün, hat einen dünnen Blattstiel und wächst einzeln aus dem Boden. Maiglöckchen wachsen dagegen paarweise am Stängel und ihre Blätter glänzen an der Unterseite. Der Aronstab hat im Gegensatz zum Bärlauch unregelmäßige Blattnerven. Die Herbstzeitlose hat weniger Stiel, mehr durchgängige Blätter, die zu mehreren aus einem Stängel wachsen.

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.