Tofubraten mit Kartoffelstampf, grünen Bohnen und Rotweinsoße

mit Zwiebel, Shiitakepilze, Karotte, Räuchertofu

Profilbild SevenCooks Kitchen
von SevenCooks Kitchen

Braten mal anders! Wir wollten ein klassisches Menü vegan gestalten. Mit diesem Gericht ist es uns hervorragend gelungen. Wir hatten viel Freude beim Zubereiten und können die Kombination hiermit nur wärmstens für die nächste Feierlichkeit empfehlen!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für den Tofubraten

1
Zwiebel
85 g
Shiitakepilze
1
Karotte
270 g
Räuchertofu
2 EL
Tomatenmark
2 EL
Senf
1
vorgekochte Rote Bete
100 g
Kidneybohnen, Abtropfgewicht
50 ml
Rapsöl
2 EL
Sojasauce
1 TL
Thymian
0.5 TL
Piment
1 TL
Majoran
1 TL
geräuchertes Paprikapulver
Salz
Pfeffer
1
Knoblauchzehe
1 TL
Zitronensaft
200 g
Kichererbsenmehl
1 Rolle
veganer Blätterteig
Sojadrink

Für den Kartoffelstampf

250 g
mehlig kochende Kartoffeln
50 g
Margarine
1 EL
Olivenöl
Salz

Für die grünen Bohnen

400 g
grüne Bohnen
100 g
vorgekochte Maronen
Margarine
1 TL
Bohnenkraut
Salz
Pfeffer

Für die Rotwein-Feigen-Soße

3
Schalotten
2 EL
Olivenöl
2
Knoblauchzehen
1 EL
Thymian
80 ml
Rotwein
100 ml
Gemüsebrühe
2
Feigen
1 EL
Balsamicoessig
Salz
Pfeffer
1 EL
Preiselbeeren

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

2,5 StundenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Kartoffelstampfer
  • kleiner Topf
  • Küchenpinsel
  • Pfanne
  • Pürierstab
  • Reibe
  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
1014kcal48%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
34.7g72%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
52.5g75%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
98.3g37%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild SevenCooks Kitchen
von SevenCooks Kitchen

Braten mal anders! Wir wollten ein klassisches Menü vegan gestalten. Mit diesem Gericht ist es uns hervorragend gelungen. Wir hatten viel Freude beim Zubereiten und können die Kombination hiermit nur wärmstens für die nächste Feierlichkeit empfehlen!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
1
Zwiebel
100 g
Shiitakepilze
1
Karotte

Für den Tofubraten Zwiebel in Würfel schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Shiitakepilze in Stücke schneiden, zu den Zwiebeln geben und mitbraten. Karotte raspeln und in einer Schüssel beiseite stellen.

2
300 g
Räuchertofu
2 EL
Tomatenmark
2 EL
Senf

Den Räuchertofu in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und ihn mit den Händen anschließend gründlich zerbröseln. Mit Tomatenmark und Senf pürieren.

3

Die angebratenen Zwiebel und Shiitake ebenfalls zum Tofu geben und nochmals pürieren.

4
1
vorgekochte Rote Bete
125 g
Kidneybohnen
2 EL
Sojasauce
1 TL
Thymian
0.5 TL
Piment
1 TL
Majoran
1 TL
geräuchertes Paprikapulver
1
Knoblauchzehe
1 TL
Zitronensaft
50 ml
Rapsöl
Salz
Pfeffer

Rote Bete in grobe Würfel schneiden und in die Schüssel mit dem Tofu geben. Ebenso wie alle restlichen Zutaten für die Füllung bis auf das Kichererbsenmehl zugeben. Die Masse erneut gründlich pürieren.

5
200 g
Kichererbsenmehl
1 Rolle
veganer Blätterteig

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Kichererbsenmehl zur Füllung geben und mit den Händen in die Masse einarbeiten. Den Blätterteig auf einem Backblech ausrollen und aus der Füllung eine große Wurst formen. Diese auf den Blätterteig legen und damit einschlagen. Den Braten am besten einmal umdrehen, damit sich der Übergang der Blätterteigenden auf der Unterseite befindet.

6
Sojadrink

Den Blätterteig schräg einritzen. Darauf achten, dass der Teig dabei nicht durchgeschnitten wird. Den Braten mit Sojadrink bestreichen und für 40 Minuten bei 180 °C im Ofen backen.

7
250 g
mehlig kochende Kartoffeln
50 g
Margarine
1 EL
Olivenöl
Salz

Für den Kartoffelstampf einen Topf mit Wasser aufsetzen. Die Kartoffeln darin für 20 Minuten kochen. Wasser abgießen, Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in einem Topf zerstampfen. Nach und nach Margarine, Olivenöl und Salz hinzugeben. Den Topf währenddessen bei geringer Hitze auf dem Herd haben. Wenn alle Kartoffeln verarbeitet sind den Stampf mit geschlossenem Deckel und bei geringer Hitze bis zum Servieren auf dem Herd lassen. Dabei ab und an umrühren und aufpassen, dass er nicht anbrennt.

8
400 g
grüne Bohnen
Margarine
100 g
vorgekochte Maronen
1 TL
Bohnenkraut
Salz
Pfeffer

Für die grünen Bohnen das Ende der Bohnen abschneiden. Die Maronen fein hacken. Die Bohnen in kochendem Wasser für 8 Minuten kochen. Bohnen abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließend Margarine in Pfanne erhitzen und Bohnen darin für ca. 2 Minuten anbraten. Danach die Maronen hinzugeben. Mit Bohnenkraut, Salz und Pfeffer abschmecken.

9
3
Schalotten
2
Knoblauchzehen
2 EL
Olivenöl
1 EL
Thymian
80 ml
Rotwein

Für die Soße Schalotten und Knoblauchzehen schälen und hacken. Erst Schalotten in einem Topf mit Olivenöl anschwitzen, dann Knoblauch und Thymian hinzugeben. Mit Rotwein aufgießen und auf die Hälfte der Menge einköcheln lassen.

10
2
Feigen
100 ml
Gemüsebrühe
1 EL
Balsamicoessig
1 EL
Preiselbeeren
Salz
Pfeffer

Feigen klein schneiden und in den Topf geben. Ebenso die Gemüsebrühe. Alles mit einem Pürierstab mixen, bis eine homogene Masse entsteht. Abschließend Balsamicoessig und Preiselbeeren hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

11

Tofubraten in Scheiben schneiden und mit Kartoffelstampf, den Bohnen anrichten. Die Soße darüber geben.

Das könnte dir auch gefallen!

Für den nächsten Sonntagsbraten kannst du dich von unseren Rezepten inspirieren lassen! Probier' doch mal unseren Maronenbraten, diesen deftigen Tofubraten oder unseren festlichen Nussbraten im Blätterteigmantel!

Mehr davon?

Du hast noch ein paar grüne Bohnen übrig? In unserer Rezeptsammlung findest du verschiedene Rezepte wie du Buschbohnen zubereiten kannst!


Zubereitungsdauer

2,5 StundenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Kartoffelstampfer
  • kleiner Topf
  • Küchenpinsel
  • Pfanne
  • Pürierstab
  • Reibe
  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
1014kcal48%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
34.7g72%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
52.5g75%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
98.3g37%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

12
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Kokosgemüse mit Räuchertofu

Mittel | 50 Min. | 793 kcal
3
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Safran-Gemüse-Tajine mit Walnussjoghurt

Mittel | 1,2 Std. | 495 kcal
20
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Lauch-Kartoffelsotto

Einfach | 40 Min. | 339 kcal