Grüntee-Linsen-Curry mit Schnittknoblauch und Koriander-Falafel

mit Ingwer, Zitronengras, Korianderstängel mit Wurzel, Knoblauchzehe

Profilbild Tanja Grandits
von Tanja Grandits

Vegetarische Currys gehören zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. Vor allem, wenn Fabian, mein zweiter Sous-chef, sie kocht. Er ist ein absoluter Currymaster, seine Kombinationen sind unschlagbar. Solche `Löffelgerichte` tun einfach gut, deshalb gibt es Currys auch oft als Mitarbeiteressen.

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Curry

1 EL
gehackter Ingwer
2 Stangen
Zitronengras, gehackt
einige
Korianderstängel mit Wurzel
1
Knoblauchzehe, geschält und geviertelt
5
Limettenblätter, getrocknet
1 TL
grüne Currypaste
1 EL
Erdnussöl
600 ml
Kokosmilch
2
grüne Chilis, entkernt und fein gehackt
4 EL
Grünteeblätter
Salz
250 g
Berglinsen, gekocht
200 g
Blattspinat
1 Bund
Schnittknoblauch, schräg in feine Scheiben geschnitten, die Blüten beiseitelegen

Avocadocreme

1
Limette, Saft und abgeriebene Schale
2 TL
Zucker
2 TL
Grüntee
1 TL
Koriandersamen
1 EL
Crème fraîche
1
reife Avocado
Salz
schwarzer Pfeffer, aus der Mühle

Falafel

200 g
Kichererbsen
1
Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
1
Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
2 Bund
Koriander, geschnitten
1 EL
Koriander, gemahlen
1 EL
Kreuzkümmel, gemahlen
1 EL
Salz
1 EL
Zitronensaft
0.5 TL
Backpulver
Erdnussöl, zum Frittieren

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

8,4 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Blitzhacker
  • Fritteuse
  • Sieb
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
847kcal40%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
28.7g60%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
50g71%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
68.9g26%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Erdnuss

Erdnuss

Im Gegensatz zu vielen anderen Lebensmitteln können Erdnüsse schon in Mikrogramm-Mengen allergische Reaktionen auslösen. Betroffene sollten deshalb besonders vorsichtig sein. Lebensmittel mit Erdnüssen als Zutaten sind kennzeichnungspflichtig.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild Tanja Grandits
von Tanja Grandits

Vegetarische Currys gehören zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. Vor allem, wenn Fabian, mein zweiter Sous-chef, sie kocht. Er ist ein absoluter Currymaster, seine Kombinationen sind unschlagbar. Solche `Löffelgerichte` tun einfach gut, deshalb gibt es Currys auch oft als Mitarbeiteressen.


Zubereitung

1
1 EL
gehackter Ingwer
2 Stangen
Zitronengras
einige
Korianderstängel mit Wurzel
1
Knoblauchzehe
5
Limettenblätter
1 TL
grüne Currypaste
1 EL
Erdnussöl
600 ml
Kokosmilch
2
grüne Chilis
4 EL
Grünteeblätter
Salz
250 g
Berglinsen
200 g
Blattspinat
1 Bund
Schnittknoblauch

FÜR DAS CURRY: Ingwer, Zitronengras, Koriander, Knoblauch, Limettenblätter und Currypaste im Öl andünsten, mit der Kokosmilch ablöschen, Chili und Grüntee dazu geben und alles 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken. Durch ein Sieb streichen. Linsen, Spinat und Schnittknoblauch dazugeben. Einmal aufkochen und abschmecken.

2
1
Limette
2 TL
Zucker
2 TL
Grüntee
1 EL
Crème fraîche
1 TL
Koriandersamen
1
reife Avocado
Salz
schwarzer Pfeffer

FÜR DIE AVOCADOCREME: Limettensaft und -schale mit Zucker und Grüntee aufkochen, wenig einkochen. Crème fraîche und Koriandersamen einrühren und 5 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb streichen. Das Avocadofleisch mit der Limettencreme mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3
200 g
Kichererbsen
1
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
2 Bund
Koriander
1 EL
Koriander
1 EL
Kreuzkümmel
1 EL
Salz
1 EL
Zitronensaft
0.5 TL
Backpulver
Erdnussöl

FÜR DIE FALAFEL: Für die Falafel die Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Abgießen und kalt abspülen. lm Blitzhacker pürieren, dann alle übrigen Zutaten dazugeben und kurz weitermixen. Die Masse in eine Schüssel füllen und falls nötig nochmals abschmecken. 20 Minuten ziehen lassen. Das Erdnussöl in einem großen Topf oder in der Fritteuse auf 170 Grad erhitzen. Mit zwei Teelöffeln Nocken abstechen und die Falafel goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4

Das Curry in Schalen anrichten, Avocadocreme und Falafel daraufgeben und die Schnittknoblauchblüten darüberstreuen.

Kräuter von Tanja Grandits

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Kräuter
von Tanja Grandits
Erschienen im AT Verlag
Du findest es auf Seite 237.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

8,4 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Blitzhacker
  • Fritteuse
  • Sieb
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
847kcal40%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
28.7g60%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
50g71%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
68.9g26%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Erdnuss

Erdnuss

Im Gegensatz zu vielen anderen Lebensmitteln können Erdnüsse schon in Mikrogramm-Mengen allergische Reaktionen auslösen. Betroffene sollten deshalb besonders vorsichtig sein. Lebensmittel mit Erdnüssen als Zutaten sind kennzeichnungspflichtig.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.

Kräuter von Tanja Grandits

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Kräuter
von Tanja Grandits
Erschienen im AT Verlag
Du findest es auf Seite 237.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

11
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Mozzarellapäckchen mit Melonensalat

Mittel | 35 Min. | 722 kcal
7
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Auberginenscheibchen georgisch inspiriert

Einfach | 45 Min. | 561 kcal
313
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Buntes Wurzelgemüse aus dem Ofen

Einfach | 1,3 Std. | 463 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.