SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Grüntee-Linsen-Curry mit Schnittknoblauch und Koriander-Falafel

mit Ingwer, Zitronengras, Korianderstängel mit Wurzel, Knoblauchzehe

Vegetarische Currys gehören zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. Vor allem, wenn Fabian, mein zweiter Sous-chef, sie kocht. Er ist ein absoluter Currymaster, seine Kombinationen sind unschlagbar. Solche `Löffelgerichte` tun einfach gut, deshalb gibt es Currys auch oft als Mitarbeiteressen.

Vegetarisch

843 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

9,9 Std.
Teilen
Drucken

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?



Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

8,4 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Cutter
  • Fritteuse
  • Sieb
  • Topf

Nährwerte pro Portion


Allergene


Vegetarische Currys gehören zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. Vor allem, wenn Fabian, mein zweiter Sous-chef, sie kocht. Er ist ein absoluter Currymaster, seine Kombinationen sind unschlagbar. Solche `Löffelgerichte` tun einfach gut, deshalb gibt es Currys auch oft als Mitarbeiteressen.

Zubereitung

Ansicht

1
1ELgehackterIngwer2StangenZitronengrasKorianderstängel mit Wurzel1Knoblauchzehe5Limettenblätter1TLgrüne Currypaste1ELErdnussöl600mlKokosmilch2grüne Chilis4ELGrünteeblätterSalz250gBerglinsen200gBlattspinat1BundSchnittknoblauch

FÜR DAS CURRY: Ingwer, Zitronengras, Koriander, Knoblauch, Limettenblätter und Currypaste im Öl andünsten, mit der Kokosmilch ablöschen, Chili und Grüntee dazu geben und alles 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken. Durch ein Sieb streichen. Linsen, Spinat und Schnittknoblauch dazugeben. Einmal aufkochen und abschmecken.

2
1Limette2TLZucker2TLGrüntee1ELCrème fraîche1TLKoriandersamen1reife AvocadoSalzschwarzer Pfeffer

FÜR DIE AVOCADOCREME: Limettensaft und -schale mit Zucker und Grüntee aufkochen, wenig einkochen. Crème fraîche und Koriandersamen einrühren und 5 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb streichen. Das Avocadofleisch mit der Limettencreme mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3
200gKichererbsen1Zwiebel1Knoblauchzehe2BundKoriander1ELKoriander1ELKreuzkümmel1ELSalz1ELZitronensaft0,5TLBackpulverErdnussöl

FÜR DIE FALAFEL: Für die Falafel die Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Abgießen und kalt abspülen. lm Cutter pürieren, dann alle übrigen Zutaten dazugeben und kurz weitermixen. Die Masse in eine Schüssel füllen und falls nötig nochmals abschmecken. 20 Minuten ziehen lassen. Das Erdnussöl in einem großen Topf oder in der Fritteuse auf 170 Grad erhitzen. Mit zwei Teelöffeln Nocken abstechen und die Falafel goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4

Das Curry in Schalen anrichten, Avocadocreme und Falafel daraufgeben und die Schnittknoblauchblüten darüberstreuen.


Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

8,4 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Cutter
  • Fritteuse
  • Sieb
  • Topf

Kräuter von Tanja Grandits

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

Kräuter

von Tanja Grandits

Erschienen im AT Verlag

Du findest es auf Seite 237.

Teile dieses Rezept:

Hier findest du weitere Ingwer Rezepte

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.