Aubergineninvoltini mit Spinat-Ricottafüllung und Gnocchi-Sternen

mit Auberginen, Spinat, Frischkäse, Ricotta

Profilbild SevenCooks Kitchen
von SevenCooks Kitchen

Dieses Gericht hat uns alle ausnahmslos begeistert. Die Harmonie zwischen diesen einzelnen Komponenten ist unglaublich und einfach ein Traum. Die Involtini sind zwar mit etwas Aufwand verbunden, lohnen sich aber auf jeden Fall!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für die Aubergineninvoltini

3
Auberginen
170 g
Spinat
100 g
Frischkäse
250 g
Ricotta
2
Frühlingszwiebeln
100 g
Parmesan, 45%
12 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für die Tomatensauce

690 g
Tomatenpassata
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
1 EL
Tomatenmark
1 TL
Zucker
2 EL
Balsamicoessig
1 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für die Gnocchi-Sterne

700 g
mehlig kochende Kartoffeln
1 EL
Stärke
1
Eigelb
75 g
Mehl, bei Bedarf etwas mehr
1 TL
Salz
2 EL
Olivenöl

Außerdem

Basilikumblätter, zum Garnieren

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

40 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Auflaufform
  • Backofen
  • großer Topf
  • Pfanne
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
565kcal27%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
18.8g39%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
35g50%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
43g16%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalentiere

Schalentiere

Jeder tausendste Europäer reagiert allergisch auf Schalentiere. Dazu zählen Muscheln, Schnecken und Tintenfische genauso wie Garnelen und Hummer. Besonders empfindliche Menschen reagieren bereits auf den Dampf beim Kochen. Verantwortlich ist das hitzebeständige Eiweiß Tropomyosin. Es steckt sowohl in rohen als auch gekochten Schalentieren.
Profilbild SevenCooks Kitchen
von SevenCooks Kitchen

Dieses Gericht hat uns alle ausnahmslos begeistert. Die Harmonie zwischen diesen einzelnen Komponenten ist unglaublich und einfach ein Traum. Die Involtini sind zwar mit etwas Aufwand verbunden, lohnen sich aber auf jeden Fall!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
700 g
mehlig kochende Kartoffeln

Kartoffeln waschen und in einem ausreichend großen Topf mit Wasser ca. 20 Minuten weichkochen. Abgießen und auskühlen lassen.

2
3
Auberginen
12 EL
Olivenöl

Währenddessen Auberginen in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die End- und Seitenstücke werden nicht benötigt. Jede Scheibe mit Olivenöl bepinseln und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Hier bei Bedarf wieder etwas Olivenöl zugeben. Die Scheiben auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

3
100 g
Parmesan, 45%
2
Frühlingszwiebeln
170 g
Spinat
100 g
Frischkäse
250 g
Ricotta
Salz
Pfeffer

Parmesan reiben und beiseitestellen. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Spinat waschen, trockenschleudern und in feine Streifen schneiden. Frischkäse mit Ricotta vermengen, Frühlingszwiebeln und Spinat unterheben und die Masse mit Salz und Pfeffer würzen.

4
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
1 EL
Olivenöl
1 EL
Tomatenmark
690 g
Tomatenpassata
1 TL
Zucker
2 EL
Balsamicoessig
Salz
Pfeffer

Zwiebel und Knoblauchzehen fein schneiden. In einem Topf mit Olivenöl und dem Tomatenmark glasig dünsten und mit der Tomatenpassata aufgießen. Die Soße 10 Minuten einköcheln lassen. Zucker und Essig zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Tomatensoße in eine Auflaufform geben. Von der Ricottamasse mit einem Teelöffel etwas abstechen und auf ein Ende einer Auberginenscheibe geben. Vorsichtig einrollen und in die Tomatensoße setzen.

6

So alle weiteren Scheiben füllen. Mit Parmesan bestreuen und im Ofen für ca. 25 Minuten backen, bis die Parmesankruste eine goldbrauen Farbe hat.

7
1 EL
Stärke
1
Eigelb
75 g
Mehl
1 TL
Salz

Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse pressen. Alternativ können die Kartoffeln auch gestampft werden. Stärke, Eigelb, Mehl und Salz zugeben.

8

Gut vermengen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Sterne ausstechen und diese wieder etwas in Mehl wälzen.

9
2 EL
Olivenöl

Öl einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi-Sterne von beiden Seiten goldbraun anbraten.

10
Basilikumblätter

Pro Portion drei Involtini mit Tomatensoße auf einem Teller anrichten, die Gnocchi-Sterne dazu geben und mit etwas Basilikum garnieren.

So gehts auch!

Für die Füllung kann auch tiefgefrorener Spinat verwendet werden. Diesen dann ca. 30 Minuten antauen lassen und die Flüssigkeit herausdrücken.

Tipp

Pro Person haben wir hier mit drei Involtini gerechnet. Die Soße sowie die Involtini selbst können auch gut vorbereitet werden. Die Gnocchi-Sterne sollten allerdings frisch herausgebraten werden!

Mitgedacht!

Aus den übrigen Auberginenstücken lässt sich prima eine Caponata machen. Diese hält sich über mehrere Tage!


Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

40 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Auflaufform
  • Backofen
  • großer Topf
  • Pfanne
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
565kcal27%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
18.8g39%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
35g50%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
43g16%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalentiere

Schalentiere

Jeder tausendste Europäer reagiert allergisch auf Schalentiere. Dazu zählen Muscheln, Schnecken und Tintenfische genauso wie Garnelen und Hummer. Besonders empfindliche Menschen reagieren bereits auf den Dampf beim Kochen. Verantwortlich ist das hitzebeständige Eiweiß Tropomyosin. Es steckt sowohl in rohen als auch gekochten Schalentieren.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Gefüllter Butternuss-Kürbis
251
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gefüllter Butternuss-Kürbis
Mittel | 50 Min. | 634 kcal
Gegrillter Feta im Kohlrabiblatt
467
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gegrillter Feta im Kohlrabiblatt
Einfach | 40 Min. | 308 kcal
Gefüllter Butternutkürbis mit Weintrauben
202
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gefüllter Butternutkürbis mit Weintrauben
Mittel | 1,2 Std. | 315 kcal