SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Apfel-Nuss-Cookies mit Chiasamen

mit Chiasamen, Walnusskerne, Sonnenblumenkerne, Zitrone

28

Vegan

211 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

13,3 Std.
Teilen
Drucken

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten für  Stücke

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

1 StundenKoch-/Backzeit

12 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Blitzhacker
  • Reibe
  • Zitruspresse

Nährwerte pro Portion

Eine Portion entspricht 3 Stücke

Allergene


Zubereitung

Ansicht

1
50gChiasamen75gWalnusskerne125gSonnenblumenkerne

Chiasamen in Wasser ca. 2 Std. einweichen. Walnusskerne grob hacken. Mit den Sonnenblumenkernen in kaltem Wasser mindestens 2 Std. (besser 12 Std. über Nacht) einweichen.

2
0,5Zitrone2Äpfel100ggetrocknete Apfelringe1PäckchenVanillezucker100ggekeimterQuinoa30ggepoppter Amaranth3ELCarobpulver3ELErdmandelmehl

Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Äpfel waschen, abtrocknen und ohne Kerngehäuse raspeln. Mit Zitronensaft und -schale mischen. Die Hälfte davon mit den Apfelringen im Blitzhacker pürieren. Walnuss-Mischung abgießen und grob hacken. Mit Apfelpüree, übrigen Apfelraspeln, Chiasamen, Vanillezucker, Quinoa, Amaranth, Carobpulver und Erdmandelmehl zu einer zähen Masse verkneten.

3

Im Ofen oder im Dörrgerät trocknen lassen. Für das Trocknen im Ofen drei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig mit einem Esslöffel in jeweils 12 Häufchen auf die Bleche setzen, etwas flach drücken. Im Backofen (Mitte) bei 130° Umluft in 50–55 Min. mehr trocknen als backen, zwischendurch die Bleche austauschen, damit alle Ebenen gleichmäßig getrocknet werden. Oder für das Trocknen im Dörrgerät Backpapier so ausschneiden, dass es auf die Siebe des Geräts passt und am Rand noch etwas Platz frei ist. Den Teig auf das Backpapier setzen und bei 40° etwa 14–16 Std. trocknen, nach ca. 10 Std. das Backpapier entfernen.

Tipp!

Gepoppter Amaranth schmeckt sehr gut im Cookie, ist aber nicht roh – wer es ganz puristisch haben möchte, ersetzt den Amarant durch gekeimten Quinoa.


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

1 StundenKoch-/Backzeit

12 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Blitzhacker
  • Reibe
  • Zitruspresse

Kochen mit Superfoods von Hans Gerlach und Susanna Bingemer

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

Kochen mit Superfoods

von Susanna Bingemer, Hans Gerlach, Susanna Bingemer

Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Teile dieses Rezept:

Hier findest du weitere Quinoa Rezepte

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.