Auberginen-Matjes

mit Auberginen

Profilbild KatharinaCooks
von KatharinaCooks

Matjes in vegan – geht hervorragend. Die Auberginen sind durch die Marinade wunderbar schmackhaft und machen sich phantastisch im Dip. Dieser punktet mit frischen Zutaten wie Äpfeln und Dill. Sogar die Konsistenz ähnelt dem Original.

Ideen gehen nie aus, das Essen ist gesund und der Geschmack einfach Bombe.
- Bibschi85

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
2
Auberginen

Für die Marinade

1
rote Zwiebel
3 EL
Nori-Algen
200 ml
Apfelessig
250 ml
Weißwein
70 g
Rohrohrzucker
2 TL
Salz
2
Lorbeerblätter
0.5 EL
Wacholderbeeren
0.5 EL
schwarze Pfefferkörner
1 EL
helle Senfsamen

Für den Dip

300 g
Sojajoghurt
100 ml
Sojasahne
100 g
Essiggurken
0.5
Apfel
0.5 Bund
Dill
1 kleine
rote Zwiebel
Salz
Pfeffer
Essiggurkenwasser, nach Belieben

Für die Bratkartoffeln

1 kg
festkochende Kartoffeln
100 g
Räuchertofu
1
rote Zwiebel
2
Frühlingszwiebeln
2 EL
Margarine

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

1 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • großer Topf
  • kleine beschichtete Pfanne
  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
564kcal27%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
16.3g34%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
15.8g23%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
74.7g28%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild KatharinaCooks
von KatharinaCooks

Matjes in vegan – geht hervorragend. Die Auberginen sind durch die Marinade wunderbar schmackhaft und machen sich phantastisch im Dip. Dieser punktet mit frischen Zutaten wie Äpfeln und Dill. Sogar die Konsistenz ähnelt dem Original.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
2
Auberginen

Zu Beginn die Auberginen waschen und in 0,5 cm breite längliche Streifen schneiden. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Auberginen darin ca. 20 Minuten weich kochen.

2
1
rote Zwiebel
3 EL
Nori-Algen
200 ml
Apfelessig
250 ml
Weißwein
70 g
Rohrohrzucker
2 TL
Salz
2
Lorbeerblätter
0.5 EL
Wacholderbeeren
0.5 EL
schwarze Pfefferkörner
1 EL
helle Senfsamen

Alle Zutaten für die Marinade in einem Topf kurz aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Nun die gar gekochten Auberginen in die Marinade geben und für mind. 40 Minuten ziehen lassen.

3
1 kg
festkochende Kartoffeln

In der Zwischenzeit die Kartoffeln in einem großen Topf für ca. 20 Minuten gar kochen.

4
300 g
Sojajoghurt
100 ml
Sojasahne
100 g
Essiggurken
0.5
Apfel
1 kleine
rote Zwiebel
0.5 Bund
Dill
Salz
Pfeffer
Essiggurkenwasser

Für den Dip Sojajoghurt und Sojasahne verrühren und zur Seite stellen. Die Essiggurken in Scheiben schneiden, Apfel und Zwiebel fein schneiden und den Dill hacken. Alle Zutaten für den Dip in eine Schüssel geben und mit der Sojajoghurt-Sahne-Mischung vermengen. 10 Minuten ziehen lassen.

5
1
rote Zwiebel
100 g
Räuchertofu
2
Frühlingszwiebeln

Nun die gar gekochten Kartoffeln etwas abkühlen lassen und pellen. Alternativ können auch Kartoffeln vom Vortag verwendet werden. Kartoffeln in Scheiben schneiden. Zwiebel und Räuchertofu fein würfeln und Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

6
2 EL
Margarine

Margarine in zwei Pfannen erhitzen. Zwiebeln in einer Pfanne glasig dünsten, danach Räuchertofu hinzufügen. In einer zweiten Pfanne die Kartoffeln hineingeben und von beiden Seiten knusprig anbraten. Wenn alle Kartoffeln angebraten sind, Zwiebel und Tofu unterheben und mit Frühlingszwiebeln besteuern.

7

Die Auberginen aus der Marinade nehmen, abstreifen und abtropfen lassen. In den Dip geben und vorsichtig vermengen. Mit den Bratkartoffeln anrichten und servieren.

Tipp!

Die Marinade kann gut vorbereitet werden. Sie hält sich einige Tage im Kühlschrank und kann immer wieder verwendet werden.

Das könnte dir auch gefallen!

Auberginen passen auch gut zu mediterranen Gerichten, probier' doch mal unsere Auberginen-Caponata!


Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

1 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • großer Topf
  • kleine beschichtete Pfanne
  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
564kcal27%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
16.3g34%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
15.8g23%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
74.7g28%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Blumenkohl-Falafel
43
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Blumenkohl-Falafel
Mittel | 25 Min. | 677 kcal
Spargel-Spaghetti
31
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Spargel-Spaghetti
Einfach | 5 Min. | 33 kcal
Gefüllte Paprika mit Zucchini und Brokkolicreme
75
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.