Alles zum Thema "Meal-Prep"

Kennst du das auch? Die Woche ist eh schon stressig und dann jeden Tag noch die gleiche Frage: Was koche ich heute? Für stundenlanges Rezepte Recherchieren, Einkaufen und Kochen bleibt dann kaum mehr Zeit und Muße. Deshalb der beherzte Griff zu den Fertigprodukten. Doch das muss nicht sein, denn die Lösung ist: Meal-Prep! Wir verraten dir hier, wie du deine Woche clever planst und durch Vorkochen viel Zeit, Geld und Nerven sparst. Dazu wird es noch richtig lecker und gesund.

Unsere wichtigsten Meal-Prep Tipps: Pimp deine Basics! Lieblingszutaten wie Reis, Kartoffeln oder Nudeln kannst du kreativ verfeinern, sodass keine Langeweile aufkommt. Keep it simple! Suche dir Rezepte mit gleichen Zutaten, die du dann unterschiedlich zubereitest. So bleibt deine Einkaufsliste kurz, alle Zutaten werden restlos aufgebraucht und trotzdem bleiben die Gerichte abwechslungsreich. Allzweckwaffe: Vorratsbox! Das Gemüse kannst du auch direkt in einem Aufwasch am 1. Tag schnippeln. Luftdicht und trocken verschlossen hält es sich im Kühlschrank auf jeden Fall zwei bis drei Tage. Pack den großen Topf aus! Und koche die Hauptzutat gleich in großen Mengen vor. Ebenfalls luftdicht verschlossen halten sich so auch gekochte Kartoffeln, Reis & Co. im Kühlschrank mehrere Tage.

Du möchtest gleich loslegen, dann starte doch mit unserer Meal-Prep-Woche mit Kartoffeln und Reis! Du beginnst du mit einem schnellen Klassiker: Pellkartoffeln mit einem Avocado-Kräuter-Quark. Dabei kochst du gleich die Menge an Kartoffeln für die 3 Tage. So musst du für den knusprig bunten Kartoffelsalat und die Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Feta gar keine mehr kochen und sparst deutlich Zeit. Am 4. Tag bereitest du auch beim Reis gleich die Menge zu, die du für die weiteren 2 Tage benötigst. Die restlichen Zutaten sind schnell geschnitten und so stehen die cremige Gemüsepfanne und die Tomatensuppe mit Reis ruckzuck auf dem Tisch.

Oder du probierst unsere Meal-Prep-Woche mit Pfannkuchen und Kartoffelpüree! Hier dreht sich erstmal alles um den Liebling aller Kinder: Pfannkuchen! Du startest mit den frischen Pfannkuchen und einer leckeren, herzhaften Füllung. Am 2. Tag bilden die selben Zutaten die perfekte Grundlage für Pfannkuchen-Wraps. Und am 3. Tag folgt der allzeit beliebte Klassiker: Pfannkuchensuppe. Darauf freuen sich einfach alle! Am 4. Tag lassen wir die Pfannkuchen hinter uns und holen uns die Knolle auf den Tisch. Es gibt zum bunten Lauch-Karotten-Gemüse ein cremiges Kartoffelpüree. Geht's dir auch immer so, dass man gerne genug davon kocht, aber was dann übrig bleibt, schmeckt am nächsten Tag einfach nicht mehr so lecker? Wir haben uns einen Knaller einfallen lassen: Kartoffelpüree-Pancakes! Mit Mehl und Ei verfeinert, zu runden Talern geformt und knusprig gebraten wirst du dein Kartoffelpüree vom Vortag lieben!

Du möchtest unsere Meal-Prep-Rezepte noch individueller kombinieren? Klar, das geht! Jede Woche besteht aus einer Gruppe mit 3 Rezepten und einer Gruppe mit 2 Rezepten. Eine Gruppe erkennst du daran, dass sie die gleiche Hauptzutat und denselben übergeordneten Titel hat. Rezepte innerhalb einer Gruppe sind in ihren Zutaten und der Reihenfolge perfekt aufeinander abgestimmt. Du kannst aber dein ganz individuelles Meal-Prep gestalten, indem du einfach deine liebsten Rezeptgruppen miteinander kombinierst. Schau dir unsere Bandbreite an Meal-Prep-Rezepten an und gestalte deine individuelle Woche ohne Stress!

Meal-Prep: die besten Rezepte

Wir kreieren regelmäßig neue, leckere Rezepte für dich. Dabei decken wir die ganze Bandbreite von Frühstück, Mittagessen, Abendessen aber auch Snacks oder Dessert ab. Du findest hier sowohl einfache als auch herausfordernde Kochrezepte zum Thema "Meal-Prep", schau dich einfach um.

Meal-Prep - Weitere Rezepte

Meal-Prep: beliebte Rezeptsammlungen

Unsere thematischen Rezeptsammlungen werden von uns regelmäßig mit neuen Kochrezepten erweitert. Neben dem Klassiker Rezeptsammlung "Was koche ich heute" sind diese Sammlungen ideal um neue, passende Rezepte rund um das Thema "Meal-Prep" zu entdecken und sich inspirieren zu lassen.