Chili con Tofu

mit Zwiebeln, Tofu, Sojasauce, Worcestersauce

Profilbild RominaCooks
von RominaCooks

Wer liebt es nicht, das Chili! Um dieses Kultgericht zu feiern, gibt es in den USA ganze Festivals und weltweite Wettbewerbe. Auch bei uns geht es um das weltbeste Chili – vegan und mit einer Geheimzutat, die du nie errätst!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
2
Zwiebeln
400 g
Tofu
2 EL
Sojasauce
2 EL
Worcestersauce
2
Knoblauchzehen
1 EL
Öl
2 EL
Tomatenmark, oder Paprikamark
800 g
Kidneybohnen, aus der Dose
230 g
Mais, aus der Dose
1 kg
passierte Tomaten
15 g
Zartbitterschokolade, 70 %
0.5 TL
Tabasco
1 kleiner Bund
Petersilie
1 Zweig
Rosmarin
2 Zweige
Thymian
3 große
Lorbeerblätter
1.5 TL
Paprika edelsüß
1 TL
Paprikapulver geräuchert
0.5 TL
Cayennepfeffer
0.5 TL
Kreuzkümmel
1.5 TL
Salz
0.5 TL
Pfeffer
frische Jalapeños, zum Abschmecken

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Schmortopf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
368kcal18%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
30.3g63%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
9g13%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
40g15%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild RominaCooks
von RominaCooks

Wer liebt es nicht, das Chili! Um dieses Kultgericht zu feiern, gibt es in den USA ganze Festivals und weltweite Wettbewerbe. Auch bei uns geht es um das weltbeste Chili – vegan und mit einer Geheimzutat, die du nie errätst!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
400 g
Tofu
230 g
Mais
2
Zwiebeln
1 EL
Öl
2
Knoblauchzehen
2 EL
Tomatenmark

Den Tofu mit den Händen in kleine Stücke zerbröseln. Mais abtropfen lassen und alle Zutaten bereitstellen. Zwiebeln würfeln und im Pflanzenöl anbraten. Geschälte Knoblauchzehen dazupressen, Tofu und Tomatenmark dazugeben und mit anbraten.

2
2 EL
Sojasauce
2 EL
Worcestersauce
1 kg
passierte Tomaten
800 g
Kidneybohnen
15 g
Zartbitterschokolade
0.5 TL
Tabasco

Mit Soja- und Worcestersoße und den passierten Tomaten ablöschen. Bohnen inkl. Flüssigkeit und den abgetropften Mais dazugeben und kurz köcheln lassen. Mit Schokolade und Tabasco verfeinern.

3
1 kleiner Bund
Petersilie
1 Zweig
Rosmarin
2 Zweige
Thymian
3 große
Lorbeerblätter

Petersilie hacken und zusammen mit Rosmarin- und Thymianzweigen und Lorbeerblättern dazugeben und etwa 15 Minuten köcheln lassen.

4
1.5 TL
Paprika edelsüß
1 TL
Paprikapulver geräuchert
0.5 TL
Cayennepfeffer
0.5 TL
Kreuzkümmel
1.5 TL
Salz
0.5 TL
Pfeffer
frische Jalapeños

Mit beiden Paprikapulvern, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Geschmack mit Jalapeños verfeinern. Vor dem Servieren die Kräuterzweige und Lorbeerblätter entfernen.

Tipp!

Am besten schmeckt das Chili mit zwei leckeren Dips! Dazu einfach eine Avocado mit der Gabel zerdrücken und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Zitronensaft, gehackter Petersilie und etwas Olivenöl würzen. Für den zweiten Dip kannst du Schmand auf dieselbe Art würzen und schon hast du ruckzuck zwei verschiedene Dips, die dein Chili weltklasse machen!

Mehr davon?

¡Viva México! – Die mexikanische Küche ist eine ganz besondere! Deftig, scharf und herzhaft. Genau das Richtige für dich? Dann klick dich durch unsere Sammlung!

Wissenshunger

Abnehmen durch Chili? Das geht? Na klar, zumindest wenn du weißt wie!


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Schmortopf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
368kcal18%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
30.3g63%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
9g13%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
40g15%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

44
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Rosenkohl in Zwiebel-Senf-Soße

Einfach | 30 Min. | 748 kcal
457
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Fruchtige Karotten-Ingwer-Suppe

Einfach | 30 Min. | 378 kcal
56
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Spaghetti con spinaci e gorgonzola

Einfach | 25 Min. | 770 kcal