Zanderfilet-Saltimbocca mit Fenchelrisotto

mit Schalotten, Karotten, Fenchelknolle, Risottoreis

Profilbild StefanieCooks
von StefanieCooks

Der Zander ist ein Süßwasserfisch und zählt zu den beliebtesten Speisefischen. Auch ich bin ein großer Fan des Zanders und koche ihn vor allem für besondere Anlässe – die Gerichte dürfen dann auch gerne etwas aufwändiger sein. Du findest Zander meist im gut sortierten Fischgeschäft. Achte beim Kauf auf Regionalität und Qualität!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für das Risotto

2
Schalotten
2
Karotten
1
Fenchelknolle
400 g
Risottoreis
1
Knoblauchzehe
1 EL
Pflanzenöl
1.3 l
Wasser
300 ml
Weißwein
2 TL
Gemüsebrühe
2
Lorbeerblätter
1 Msp.
Anis
10 g
Butter
1 Zweig
Salbei
Salz
Pfeffer
50 g
Parmesan

Für den Fisch

20 g
Butter
4
getrockneter Salbei
600 g
Zander, mit Haut, geschuppt
4 Scheiben
Parmaschinken
1 Zweig
Salbei
30 ml
Zitronensaft
100 ml
Weißwein

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

35 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Reibe
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
734kcal35%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
43.8g91%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
15.5g22%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
85.6g33%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fisch

Fisch

Jeder tausendste Europäer hat eine Fisch-Allergie. Die meisten sind gegen verschiedene Sorten allergisch. Besonders empfindliche Menschen reagieren bereits auf den Dampf beim Kochen. Verantwortlich ist das hitzebeständige Eiweiß Parvalbumin. Es steckt sowohl in rohem als auch gekochtem Fisch.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild StefanieCooks
von StefanieCooks

Der Zander ist ein Süßwasserfisch und zählt zu den beliebtesten Speisefischen. Auch ich bin ein großer Fan des Zanders und koche ihn vor allem für besondere Anlässe – die Gerichte dürfen dann auch gerne etwas aufwändiger sein. Du findest Zander meist im gut sortierten Fischgeschäft. Achte beim Kauf auf Regionalität und Qualität!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
1
Knoblauchzehe
2
Schalotten
1 EL
Pflanzenöl
2
Karotten
1
Fenchelknolle

Knoblauch und Schalotte fein würfeln. Fenchel waschen und grob würfeln. Karotten schälen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Schalotten darin glasig dünsten. Das Fenchelgrün abschneiden und für die Deko aufbewahren.

2
400 g
Risottoreis
1.3 l
Wasser
2 TL
Gemüsebrühe
300 ml
Weißwein
2
Lorbeerblätter
1 Zweig
Salbei
1 Msp.
Anis
Salz
Pfeffer

Fenchel und Karotten zugeben und 5 Minuten anrösten. Den Reis hinzufügen und ca. 5 Minuten unter Rühren anbraten. Mit Wasser ablöschen, anschließend Brühe, Wein, Lorbeer, Salbei und Anis hinzugeben und unter ständigem Rühren 20 - 25 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3
600 g
Zander
20 g
Butter
4
getrockneter Salbei

Während das Risotto kocht, wird der Zander zubereitet. Dazu den Zander auf der Hautseite einschneiden und portionieren. Anschließend Butter in einer Pfanne erhitzen und den getrockneten Salbei hinzufügen.

4
1 Zweig
Salbei
4 Scheiben
Parmaschinken

Den Fisch auf der Hautseite bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten braten. Auf die Oberseite des Fisches Salbeiblätter und Parmaschinken geben. Nach ca. 3 Minuten wird den Zander wenden und ca. 1 Minute auf der anderen Seite anbraten.

5
30 ml
Zitronensaft
100 ml
Weißwein

Sobald der Zander fertig ist, die Fischpfanne vom Herd nehmen und den Zander zur Seite legen. Die Fischpfanne mit dem Saft einer Zitrone und Weißwein ablöschen. Die Soße beim Servieren über den Fisch geben.

6
50 g
Parmesan
10 g
Butter
Salz
Pfeffer

Sobald das Risotto fertig ist, Parmesan reiben und zusammen mit etwas Butter zum Risotto hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7

Das Risotto mit Fenchelgrün dekorieren und zusammen mit dem Zander auf einen Teller geben. Zum Schluss noch die Zitronen-Weißweinsoße über den Zander geben und servieren.

Tipp!

Kaufe am besten ganze Zanderfilets, so kannst du diese selbst portionieren. Pro Portion sind ca. 150 g geplant.

Wenn du den Fisch auf der Haut garst, trocknet er nicht aus und du kannst ihn nicht überbraten, denn die Haut schützt ihn wie eine natürliche Barriere. So erhälst du ganz einfach ein saftiges, zartes Zanderfilet.

Das könnte dir auch gefallen!

Du magst den Geschmack von Fenchel? Unser karamellisierter Fenchel mit Ziegenkäse und geröstetem Brot ist grandios!


Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

35 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Reibe
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
734kcal35%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
43.8g91%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
15.5g22%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
85.6g33%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fisch

Fisch

Jeder tausendste Europäer hat eine Fisch-Allergie. Die meisten sind gegen verschiedene Sorten allergisch. Besonders empfindliche Menschen reagieren bereits auf den Dampf beim Kochen. Verantwortlich ist das hitzebeständige Eiweiß Parvalbumin. Es steckt sowohl in rohem als auch gekochtem Fisch.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

15
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Minestrone – vegan

Einfach | 1 Std. | 279 kcal
53
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Risottoreisbällchen auf Radicchio-Bett

Mittel | 45 Min. | 421 kcal
11
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Tomaten-Graupen-Risotto

Mittel | 35 Min. | 335 kcal