Gemüsecurry mit Tofu in Sesamkruste und Reisnudeln

mit Brokkoli, Bohnen, Champignons, Karotte

Profilbild SveaCooks
von SveaCooks

Schnell gemacht und einfach zuzubereiten – so sind mir meine Rezepte am liebsten! Und wenn sie dann noch so toll und frisch schmecken wie dieses Curry, dann bekomme ich gleich noch ein Urlaubsfeeling dazu.

Leckere Rezepte, super Einkaufsliste, einfache Kochanleitung mit Fotos.
- Priska Meuwly

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
150 g
Brokkoli
100 g
grüne Bohnen
5
Champignons
1
Karotte
1 kleine
gelbe Zucchini
1
Frühlingszwiebel
Öl
2 cm
frischer Ingwer
400 ml
Kokosmilch
1 Handvoll
Minze
400 g
Tofu
100 g
Sesam
400 g
Reisnudeln
Salz
Pfeffer
1 EL
Currypulver

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • großer Topf
  • kleiner Topf
  • Pfanne
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
856kcal41%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
29.3g61%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
38.6g55%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
98.2g37%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild SveaCooks
von SveaCooks

Schnell gemacht und einfach zuzubereiten – so sind mir meine Rezepte am liebsten! Und wenn sie dann noch so toll und frisch schmecken wie dieses Curry, dann bekomme ich gleich noch ein Urlaubsfeeling dazu.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
150 g
Brokkoli
100 g
grüne Bohnen

Einen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Währenddessen den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und den Stiel in mundgerechte Stücke schneiden. Die Enden der Bohnen abschneiden und gemeinsam mit dem Brokkoli kurz im heißen Wasser blanchieren. Danach abgießen.

2
1
Karotte
5
Champignons
1 kleine
gelbe Zucchini
1
Frühlingszwiebel

Die Karotte und die Pilze in Scheiben schneiden. Die Zucchini vierteln und längs in dünne Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

3
400 g
Reisnudeln

Nun die Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

4
Öl

Die Zucchini, Pilze, Karotte und Frühlingszwiebeln mit dem Öl in einem Topf andünsten und nach wenigen Minuten den Brokkoli sowie die Bohnen hinzugeben.

5
400 g
Tofu
Salz
Pfeffer
100 g
Sesam

In der Zwischenzeit den Tofu vorbereiten. Wenn man ein sehr dickes Stück hat, dieses horizontal halbieren. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Den Sesam auf einen Teller geben und den Tofu darin von allen Seiten wälzen. Den Sesam noch einmal fest andrücken.

6
Öl

So viel Öl in eine Pfanne geben, dass der Boden leicht bedeckt ist. Darin den Tofu von beiden schön kross braten. Das Gemüse im anderen Topf immer wieder umrühren.

7
2 cm
frischer Ingwer
1 EL
Currypulver
400 ml
Kokosmilch
Salz
Pfeffer

Den Ingwer schälen und über das Gemüse reiben. Nun das Currypulver darüberstreuen und die Kokosmilch hinzugeben. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

8
1 Handvoll
Minze

Den Tofu aus der Pfanne nehmen und in dünne Scheiben schneiden. Die Minzblätter hacken. Die Reisnudeln zusammen mit dem Gemüsecurry in eine Schüssel geben. Die Tofuscheiben darauf legen. Gegebenenfalls in der Pfanne heruntergefallenen Sesam darüber streuen. Zum Schluss noch ein bisschen gehackte Minze darüber geben.

Tipp!

Wer keinen normalen Tofu mag, sollte das Curry unbedingt mal mit Räuchertofu oder Tempeh ausprobieren.

Das könnte dir auch gefallen!

Unser Kichererbsencurry schmeckt mindestens genauso gut und eignet sich hervorragend für Resteverwertung!


Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • großer Topf
  • kleiner Topf
  • Pfanne
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
856kcal41%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
29.3g61%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
38.6g55%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
98.2g37%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.