SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Süßer Bulgursalat

mit Bulgur, Orangensaft, Pistazienkerne, Haselnusskerne

Im Sommer ein leichtes Mittagessen, im Winter ein leckeres Dessert. Die Südfrüchte können Sie durch heimisches Obst der Saison austauschen.

Vegetarisch

321 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

3,4 Std.
Teilen
Drucken

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?



Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

3 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Sieb

Nährwerte pro Portion


Allergene


Im Sommer ein leichtes Mittagessen, im Winter ein leckeres Dessert. Die Südfrüchte können Sie durch heimisches Obst der Saison austauschen.

Zubereitung

Ansicht

1
50ggroberBulgur150mlOrangensaft2ELungesalzenePistazienkerne4ELHaselnusskerne1TLPflanzenöl1TLAgavensirupSalz

Den Bulgur mindestens 3 Std. in Orangensaft einweichen. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Pistazien und Haselnüsse mit Öl, Agavensirup und 1 Prise Salz mischen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im heißen Ofen (Mitte) 7–10 Min. rösten, dabei gelegentlich kontrollieren, dass die Nüsse nicht schwarz werden.

2
150gJoghurt2TLHonig1TLZimtpulver4frischeFeigen0,5Honigmelone4Datteln

Inzwischen den Joghurt mit dem Honig und dem Zimtpulver verrühren. Die Feigen und die Melone putzen und schälen, das Fruchtfleisch in Stücke schneiden, die Datteln würfeln.

3
0,5Granatapfel

Den weich gequollenen Bulgur in einem Sieb etwas abtropfen lassen. Anschließend mit den Fruchtstückchen und den karamellisierten Nüssen vermengen und auf Dessertschälchen verteilen. Den Honigjoghurt daraufgeben. Die Granatapfelkerne auslösen und über das Dessert streuen.

Mein Tipp

Meine Mitbewohnerinnen, eigentlich friedliebende Menschen, können erbittert über die richtige Granatapfel-Öffne-Technik streiten. Mariechen schwört darauf, den Granatapfel in der Mitte durchzuschneiden, die Fruchthälften über eine Schüssel zu halten und die Kerne mit einem Holzlöffel herauszutrommeln. Roxáni will davon nichts wissen: Sie pult die Kerne in einer Schüssel unter Wasser heraus und schwört, dass dann nichts spritzt. Während die beiden streiten, sammle ich schweigend die rubinroten Kerne ein und verarbeite sie zu Nachtisch. Wenn wir dann gemeinsam um unsere Dessertschüsseln sitzen, herrscht schnell wieder Eintracht.


Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

3 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Sieb

Cook mal türkisch von Filiz Penzkofer

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

Cook mal türkisch

von Filiz Penzkofer

Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.