Quinoafladen mit Limabohnen-Hummus und Tomatensalsa

mit getrocknete Limabohnen (Bohnenkerne), Zitrone, Zitronensaft, Salz

Profilbild Vicki Edgson
von Vicki Edgson

Dieses vegetarische Gericht ist leicht zuzubereiten und enthält eine Menge pflanzlicher Vitamine. Sie können den Hummus auch auf Vorrat herstellen und im Kühlschrank aufbewahren. Die köstlichen Quinoafladen enthalten essenzielle Fettsäuren und Proteine.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für den Hummus:

175 g
getrocknete Limabohnen (Bohnenkerne), über Nacht in Wasser mit etwas Zitronensaft eingeweicht
0.5
Zitrone, Schale davon
2 EL
Zitronensaft
1 Prise
Salz
1 EL
Tahin, Sesampaste
3 EL
Olivenöl, extra vergine
1
Knoblauchzehe, fein geschnitten
1 TL
gemahlener Kreuzkümmel
1 TL
gemahlener Koriander
1 Bund
frischer Koriander, fein geschnitten
5 EL
kaltes Wasser

Für die Quinoafladen

100 g
Quinoamehl, zusätzlich etwas Mehl zum Bestäuben
50 g
geschälte Hanfsamen
1 Prise
Salz
0.5 TL
Paprikapulver
1 TL
Olivenöl
etwas
warmes Wasser
Avocado-Tomaten-Salsa
1 Handvoll
Erbsensprossen

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backpapier
  • beschichtete Pfanne
  • Frischhaltefolie
  • Kühlschrank
  • Mixbecher
  • Nudelholz
  • Pfanne
  • Pürierstab
  • Sieb
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
250kcal12%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
11.3g24%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
11.4g16%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
24.7g9%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
Profilbild Vicki Edgson
von Vicki Edgson

Dieses vegetarische Gericht ist leicht zuzubereiten und enthält eine Menge pflanzlicher Vitamine. Sie können den Hummus auch auf Vorrat herstellen und im Kühlschrank aufbewahren. Die köstlichen Quinoafladen enthalten essenzielle Fettsäuren und Proteine.


Zubereitung

1
175 g
getrocknete Limabohnen (Bohnenkerne)

Für den Hummus die eingeweichten Bohnenkerne abtropfen lassen und in einen Topf geben. Mit frischem kaltem Wasser bedeckt langsam zum Kochen bringen, dann die Temperatur zurückschalten und 50 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen weich und gar sind. In ein Sieb schütten und beiseitestellen.

2
0.5
Zitrone
2 EL
Zitronensaft
1 Prise
Salz
1 EL
Tahin

Zitronenschale, Zitronensaft, Salz und Tahin in einer kleinen Schüssel vermischen.

3
3 EL
Olivenöl
1
Knoblauchzehe
1 TL
gemahlener Kreuzkümmel
1 TL
gemahlener Koriander

Olivenöl, Knoblauch, Kreuzkümmel und gemahlenen Koriander in einer Bratpfanne sanft erhitzen, bis der Knoblauch goldbraun ist. Von der Herdplatte nehmen und sofort die Zitronenmischung hinzufügen, damit der Knoblauch nicht zu stark nachgart (der Knoblauch darf nicht anbrennen, sonst wird er bitter).

4
1 Bund
frischer Koriander
5 EL
kaltes Wasser

Die gekochten Bohnen mit der Knoblauch-Zitronen-Mischung und dem frischen Koriander in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab zu einer weichen Paste pürieren. So viel Wasser hinzufügen, bis eine geschmeidig-dicke Konsistenz erreicht ist. Der Hummus hält sich luftdicht verschlossen im Kühlschrank bis zu 4 Tage.

5
100 g
Quinoamehl
50 g
geschälte Hanfsamen
1 Prise
Salz
0.5 TL
Paprikapulver
1 TL
Olivenöl
etwas
warmes Wasser

Für die Quinoafladen das Quinoamehl mit Hanfsamen, Salz und Paprikapulver in einer großen Schüssel mischen. Das Olivenöl mit etwas warmem Wasser verrühren und langsam unter die Quinoamischung rühren. Den Teig auf eine mit Quinoamehl bestäubte Arbeitsfläche geben und leicht kneten.

6

Den Teig in gleichgroße Stücke teilen und diese jeweils rund oder oval ausrollen. Die Teigscheiben auf eine mit Pergamentpapier belegte Platte legen, mit Frischhaltefolie bedecken und bis zur Fertigstellung kühl stellen.

7

Eine große Pfanne mittelheiß erhitzen und die Fladen auf jeder Seite 1 Minute goldbraun backen.

8
Avocado-Tomaten-Salsa
1 Handvoll
Erbsensprossen

Die Fladen warm mit Hummus, Avocado-Tomaten-Salsa und frischen Erbsensprossen servieren.

Variante

Sie können für den Hummus anstelle von Korianderkraut auch frisches Basilikum oder frische Minze verwenden, ganz nach Geschmack. Wenn sie keine Limabohnen bekommen, können sie genauso gut Kidneybohnen, Borlotti Bohnen oder Feuerbohnen verwenden.

Tipp!

Wer kein Quinoamehl im Laden bekommt, kann sich das Mehl auch selber in einem Hochleistungsmixer mahlen.

Darmgesund von Vicki Edgson, Adam Palmer, Vicki Edgson

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Darmgesund
von Vicki Edgson, Adam Palmer, Vicki Edgson
Erschienen im AT Verlag
Du findest es auf Seite 164.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Backpapier
  • beschichtete Pfanne
  • Frischhaltefolie
  • Kühlschrank
  • Mixbecher
  • Nudelholz
  • Pfanne
  • Pürierstab
  • Sieb
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
250kcal12%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
11.3g24%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
11.4g16%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
24.7g9%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Darmgesund von Vicki Edgson, Adam Palmer, Vicki Edgson

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Darmgesund
von Vicki Edgson, Adam Palmer, Vicki Edgson
Erschienen im AT Verlag
Du findest es auf Seite 164.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

Spargel-Pad-Thai-Salat
41
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Spargel-Pad-Thai-Salat
Schwer | 45 Min. | 928 kcal
Pasta mit Fenchel-Tomaten-Soße
63
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Pasta mit Fenchel-Tomaten-Soße
Einfach | 20 Min. | 583 kcal
Nussbraten im Blätterteigmantel
90
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Nussbraten im Blätterteigmantel
Mittel | 1,5 Std. | 1092 kcal