Geröstete vegane Maultaschen mit Pilzfüllung

mit Mehl, Hartweizengrieß, Wasser, Olivenöl

Profilbild SevenCooks Kitchen
von SevenCooks Kitchen

Maultaschen sind als Klassiker vor allem aus der süddeutschen Küche nicht wegzudenken. Die Teigtaschen kann man mit so ziemlich allem füllen, was einem schmeckt. Wir haben uns für vegane Maultaschen mit Pilzen und Walnüssen entschieden.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für den Teig

180 g
Mehl
300 g
Hartweizengrieß
240 ml
Wasser
3 EL
Olivenöl
0.75 TL
Salz
etwas
Mehl, für die Arbeitsfläche

Für die Pilzfüllung

400 g
Champignons
150 g
Kräuterseitling
60 g
gehackte Walnüsse
0.5 Bund
Petersilie
1 EL
gehackter Schnittlauch
1
Brötchen
1 TL
geschrotete Leinsamen
Wasser
Salz
Pfeffer
1 TL
Majoran

Für die Gemüsebrühe

1 Stange
Lauch
6
Karotten
2
Zwiebeln
2 l
Wasser
etwas
Pflanzenmargarine
Salz
Pfeffer

Zwiebeln zum Anbraten

1
Zwiebel
Pflanzenmargarine

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

45 MinutenKoch-/Backzeit

20 MinutenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Frischhaltefolie
  • Küchenpinsel
  • Kühlschrank
  • Nudelholz
  • Pfanne
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
534kcal25%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
18.5g39%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
14.5g21%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
81.5g31%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Walnuss

Walnuss

Die allergische Reaktion auf Walnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Walnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.
Profilbild SevenCooks Kitchen
von SevenCooks Kitchen

Maultaschen sind als Klassiker vor allem aus der süddeutschen Küche nicht wegzudenken. Die Teigtaschen kann man mit so ziemlich allem füllen, was einem schmeckt. Wir haben uns für vegane Maultaschen mit Pilzen und Walnüssen entschieden.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
1 TL
geschrotete Leinsamen
Wasser

Zuerst die Leinsamen mit 3 Teilen Wasser ca. 30 Minuten einweichen lassen. Die Leinsamen sorgen als Eiersatz für eine bessere Bindung der Füllung.

2
180 g
Mehl
300 g
Hartweizengrieß
3 EL
Olivenöl
0.75 TL
Salz
240 ml
Wasser
etwas
Mehl

Mehl, Hartweizengrieß, Olivenöl und Salz in einer Schüssel vermischen. Nun das Wasser zugeben und mit der Küchenmaschine oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wenn der Teig eine gewisse Festigkeit erreicht hat, aus der Schüssel nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte fertig kneten. Den fertigen Teig in eine Folie wickeln und für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank geben.

3
1 Stange
Lauch
6
Karotten
2
Zwiebeln
etwas
Pflanzenmargarine
2 l
Wasser
Salz
Pfeffer

Für die Gemüsebrühe den Lauch putzen und in Ringe schneiden, die Karotten schälen und klein würfeln sowie die Zwiebeln schälen und grob würfeln. Die weitere Zwiebel schälen und in Ringe schneiden und für später beiseitelegen. Im Topf Margarine erhitzen und das Gemüse ca. 7 Minuten anbraten. Dann das Wasser hinzugeben. Die Brühe im geschlossenen Topf zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Danach bei reduzierter Hitze die Brühe warmhalten (sollte nicht mehr kochen).

4
1
Brötchen
60 g
gehackte Walnüsse

Das Brötchen in Wasser einweichen. Walnüsse kleinhacken, ohne Fett kurz in einer Pfanne rösten und beiseite stellen.

5
400 g
Champignons
150 g
Kräuterseitling
0.5 Bund
Petersilie
1 EL
gehackter Schnittlauch

Pilze (Champignons und Kräuterseitlinge) putzen, fein würfeln und ebenfalls in der Pfanne anbraten. Petersilie und Schnittlauch waschen und kleinschneiden.

6
Salz
Pfeffer
1 TL
Majoran

Das eingeweichte Brötchen gut ausdrücken und mit den Pilzen, Nüssen und Kräutern in eine große Schüssel geben und alles gut durchmischen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.

7
etwas
Mehl

Den Teig in Stücke teilen und nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Die Platten in Rechtecke schneiden. Je zwei der Rechtecke sollten immer gleich lang und gleich breit sein.

8

Auf eine der Teigbahnen mit einem Esslöffel die Füllung geben und die Ränder rundum mit etwas Wasser bestreichen. Die zweite Teigbahn darüberklappen und mit einem Messer die Maultaschen abtrennen. Die Ränder mit den Fingern fest zusammendrücken.

9

Nun die Ränder zusätzlich mit einer Gabel festdrücken. Das gibt auch ein schönes Muster. Nun die weiteren Teigbahnen ebenso füllen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

10

Nun die Brühe noch einmal aufkochen lassen und immer ein paar Maultaschen in der Brühe 3–5 Minuten ziehen lassen.

11
1
Zwiebel
Pflanzenmargarine

Eine Pfanne erhitzen und die beiseite gelegten Zwiebelringe anbraten. Die Zwiebeln warmhalten. In derselben Pfanne nochmals Margarine hinzugeben und die Maultaschen bis zur gewünschten Bräune anbraten. Immer 3–4 Maultaschen auf einem Teller mit den Zwiebeln garnieren und anrichten.

Tipp!

Zum Rösten der Maultaschen kann man diese in Streifen schneiden und dann in der Pfanne anbraten. So wird auch die Füllung knusprig.

Das könnte dir auch gefallen!

Unsere veganen Pilzmaultaschen in Gemüsebrühe sind auch sehr lecker!

Gut zu wissen

Im Magazin findest du 5 Pilze, die direkt vor deiner Haustüre wachsen und alle Informationen, die du über das Pilze sammeln wissen musst!


Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

45 MinutenKoch-/Backzeit

20 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Frischhaltefolie
  • Küchenpinsel
  • Kühlschrank
  • Nudelholz
  • Pfanne
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
534kcal25%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
18.5g39%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
14.5g21%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
81.5g31%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Walnuss

Walnuss

Die allergische Reaktion auf Walnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Walnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

50
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Grünes Gemüsecurry

Mittel | 40 Min. | 379 kcal
32
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Erbsen-Hummus

Mittel | 25 Min. | 137 kcal
265
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Feldsalatsmoothie

Einfach | 10 Min. | 79 kcal