Gefüllter Butternutkürbis mit Weintrauben

mit Butternutkürbisse, Olivenöl, Paprikapulver, Salz

Profilbild KatharinaCooks
von KatharinaCooks

Wenn ich den Herbst mit einem Gericht beschreiben sollte, dann wäre es dieser gefüllte Butternutkürbis mit Weintrauben. Der Kürbis wird im Ofen vorgegart und mit einer herrlichen veganen Trauben-Joghurt-Masse gefüllt. Ein einfaches und herzhaftes Rezept, welches ich mir für diese Kürbissaison nicht wegdenken will!

Vegan

Vegan

Brennwert

315 kcal

Schwierigkeit

Mittel

Zubereitungsdauer

1,2 Std.

Drucken

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für die Kürbisse

2
Butternutkürbisse
4 EL
Olivenöl
1 TL
Paprikapulver
1 TL
Salz

Für die Traubenfüllung

200 g
weiße Trauben
200 g
rote Trauben
1
rote Zwiebel
3 cm
Ingwer
150 g
Sojajoghurt
1 TL
Zimt
1 EL
Olivenöl
1 TL
Salz
0.5 TL
Kardamom
2 EL
Schwarzkümmel

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

50 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Küchenpinsel
  • Pfanne
  • Raspel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
315kcal15%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
8.5g18%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
12.2g18%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
40.8g16%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild KatharinaCooks
von KatharinaCooks

Wenn ich den Herbst mit einem Gericht beschreiben sollte, dann wäre es dieser gefüllte Butternutkürbis mit Weintrauben. Der Kürbis wird im Ofen vorgegart und mit einer herrlichen veganen Trauben-Joghurt-Masse gefüllt. Ein einfaches und herzhaftes Rezept, welches ich mir für diese Kürbissaison nicht wegdenken will!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
2
Butternutkürbisse
4 EL
Olivenöl
1 TL
Paprikapulver
1 TL
Salz

Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Die Kürbisse längs halbieren. Die Kerne entfernen und das Fleisch kreuzweise einritzen. In einer Schüssel Olivenöl mit Paprikagewürz und Salz vermengen. Die Kürbishälften damit bepinseln. Auf ein Backblech legen und für 40 Minuten im Ofen weich garen.

2
1
rote Zwiebel
200 g
weiße Trauben
200 g
rote Trauben
3 cm
Ingwer
1 EL
Olivenöl
1 TL
Zimt
0.5 TL
Kardamom

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dazu die Zwiebel schälen und würfeln. Die Trauben abzupfen. Den Ingwer raspeln. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Zimt, Kardamom und Ingwer zugeben.

3
150 g
Sojajoghurt
1 TL
Salz

Nun die Trauben in die Pfanne geben und für 5 Minuten braten. Die Hitze reduzieren und den Joghurt unterheben. Mit Salz abschmecken. Die Kürbishälften aus dem Ofen nehmen. Mit einem Löffel vorsichtig das weiche Fleisch in der Mitte (es soll ein Rand bleiben) auskratzen. Das ausgekratzte Kürbisfleisch würfeln und mit dem Traubengemüse vermengen. Die Mischung in die ausgehölten Kürbishälften füllen.

4
2 EL
Schwarzkümmel

Backofen auf 160 °C Umluft reduzieren und die gefüllten Kürbisse anschließend für 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf die Teller geben. Mit Schwarzkümmel garnieren und heiß servieren.

Tipp!

Dazu empfehlen wir den süß-würzigen-Herbstsalat als Beilage. Der Feldsalat wird mit Feigen, Walnüssen und Ziegenkäse angerichtet und rundet dein Gericht perfekt herbstlich ab.

Mehr davon?

Inspiration für weitere tolle Wintersalate findest du in unserer Sammlung.

Wissenshunger!

Der Kürbis hat es uns diese Saison ganz schön angetan. Für weitere kreative Kochideen mit dem Kürbis oder einen interessanten Faktencheck besuche doch unser Magazin!


Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

50 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Küchenpinsel
  • Pfanne
  • Raspel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
315kcal15%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
8.5g18%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
12.2g18%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
40.8g16%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.



Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.