Cremiges Mandel-Gemüse-Curry

mit Pflanzenöl, Pflanzenöl, Mandeln, Gewürznelken

Profilbild Anjum Anand
von Anjum Anand

Der Joghurt und die gerösteten Mandeln sorgen für einen herrlichen nussigen Geschmack und das Gemüse ist schön knackig. Verarbeiten Sie nur Gemüsesorten, die keinen zu hohen Wasseranteil haben. Ich blanchiere das Gemüse zuerst und gebe es kurz vor dem Ende der Garzeit in die Sauce.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für das Curry

4 EL
Pflanzenöl, zzgl.
1 TL
Pflanzenöl
60 g
Mandeln, blanchiert
6
Gewürznelken
6
grüne Kardamomkapseln
1 TL
Kümmelsamen
1 kleine
Zwiebeln, fein gehackt
15 g
Ingwer, geschält und zu einer Paste verrieben
4 große
Knoblauchzehen, zu einer Paste verrieben
1.3 TL
gemahlener Kreuzkümmel
2 TL
gemahlener Koriander
0.25 TL
Kurkuma
1 Prise
Chilipulver, oder nach Geschmack
4
Naturjoghurt
6 EL
Sahne
8
Kirschtomaten, halbiert
Salz
250 ml
Wasser

Für das Gemüse

125 g
Kartoffeln, geschält und in 2 cm große Würfel geschnitten
60 g
Karotten, geschält und in Halbmonde geschnitten
70 g
Brokkoli, in kleine Röschen geteilt
60 g
Zuckerschoten, geputzt
50 g
Erbsen

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

25 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • großer Topf
  • kleine beschichtete Pfanne
  • Mörser
  • Schaumkelle
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
420kcal20%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
11.9g25%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
32.2g46%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
20.9g8%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.
Profilbild Anjum Anand
von Anjum Anand

Der Joghurt und die gerösteten Mandeln sorgen für einen herrlichen nussigen Geschmack und das Gemüse ist schön knackig. Verarbeiten Sie nur Gemüsesorten, die keinen zu hohen Wasseranteil haben. Ich blanchiere das Gemüse zuerst und gebe es kurz vor dem Ende der Garzeit in die Sauce.


Zubereitung

1
1 TL
Pflanzenöl
60 g
Mandeln

In einer kleinen Pfanne Pflanzenöl erhitzen und die Mandeln braten, bis sie gleichmäßig gebräunt sind. Direkt in einen Mörser geben und mit dem Stößel zu Pulver zermahlen.

2
4 EL
Pflanzenöl
6
Gewürznelken
6
grüne Kardamomkapseln
1 TL
Kümmelsamen
1 kleine
Zwiebeln
15 g
Ingwer
4 große
Knoblauchzehen
1.3 TL
gemahlener Kreuzkümmel
2 TL
gemahlener Koriander
0.25 TL
Kurkuma
1 Prise
Chilipulver
4
Naturjoghurt
250 ml
Wasser

Das restliche Öl in einem großen, beschichten Topf erhitzen und Gewürznelken, Kardamomkapseln und Kümmelsamen hineingeben. Nach 20 Sekunden die Zwiebel hinzufügen und anbraten, bis sie an den Rändern goldbraun wird. Die Ingwer- und Knoblauchpasten in die Pfanne geben und 1–2 Minuten bei geringer Hitze braten, bis der Knoblauch gerade goldbraun wird. Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilipulver und Joghurt dazugeben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die Gewürzmischung etwa 5–8 Minuten braten, bis das Öl austritt. Dann Wasser hinzugießen, zum Kochen bringen und 10–12 Minuten leise köcheln lassen.

3
125 g
Kartoffeln
60 g
Karotten
70 g
Brokkoli
60 g
Zuckerschoten
50 g
Erbsen
Salz
6 EL
Sahne
8
Kirschtomaten

Inzwischen für das Gemüse einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln hineingeben. Nach 5 Minuten die Karotten hinzufügen. Sobald sie gar sind, mit einem Schaumlöffel herausnehmen. Den Brokkoli in den Topf geben und 3 Minuten kochen lassen. Zuckerschoten und Erbsen hinzufügen und nach 1 Minute aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Das Gemüse salzen und mit Sahne, Tomaten und Mandeln in das Curry geben. Alles zusammen noch weitere 2–3 Minuten kochen, damit die Aromen sich verbinden. Die Sauce sollte dickflüssig und cremig sein – und gleichzeitig, dank der Mandeln, leicht körnig. Falls nötig, noch einen kleinen Spritzer Wasser dazugeben, nochmals abschmecken und servieren.

Mandeln blanchieren

Die Mandeln in eine kleine Schüssel geben, mit kochendem Wasser bedecken und 30 Minuten ruhen lassen. Die Haut löst sich und lässt sich leicht abziehen. Die blanchierten Mandeln haben eine seidig glatte Oberfläche.

Die besten indischen Currys von Anjum Anand

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Die besten indischen Currys
von Anjum Anand
Erschienen im Edition Fackelträger
Du findest es auf Seite 36.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

25 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • großer Topf
  • kleine beschichtete Pfanne
  • Mörser
  • Schaumkelle
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
420kcal20%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
11.9g25%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
32.2g46%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
20.9g8%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Die besten indischen Currys von Anjum Anand

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Die besten indischen Currys
von Anjum Anand
Erschienen im Edition Fackelträger
Du findest es auf Seite 36.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

11
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Bohnengemüse aus dem Papier

Mittel | 30 Min. | 401 kcal
585
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Kürbis-Lasagne mit Spinat

Mittel | 1,5 Std. | 733 kcal
113
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Herzhafte Süßkartoffeltoasts

Einfach | 30 Min. | 335 kcal