Kochideen

Feier eine Teigtaschen-Falt-Party mit diesen authentischen Gyozas

Profilbild PauliCooks

von PauliCooks

28.8.2022

Du suchst noch nach dem richtigen Essen für den nächsten Kochabend mit Freunden, das jedem schmeckt? Probier's doch mal mit Gyozas. Egal ob mit Fleisch, Garnelen oder vegan - Gyozas sind Comfort-Food, das verbindet.

Comfort-Food, das verbindet

Es ist wunderbar zum Essen eingeladen und bekocht zu werden. Aber ehrlich gesagt gehöre ich zu den Menschen, denen es noch besser schmeckt, wenn sie etwas zum Essen beigetragen habe.

Deswegen finde ich Gyozas so genial: Die Füllungen kann ich schon vorbereiten, um dann zusammen mit meinen Gästen eine Falt-Party zu veranstalten. Das richtige Falten ist anfangs eine kleine Herausforderung, aber mit etwas Übung hat man schnell den Dreh raus.

Gyoza mit Garnelen
Foto: SevenCooks

Um allen Vorlieben gerecht werden zu können, bereite ich immer eine Füllung mit Fleisch, eine mit Garnelen und eine vegane Gemüsefüllung vor. Das Schöne daran: Rein optisch hat jeder das Gleiche auf dem Teller liegen.

Party-Essen mit Geschichte

Die Gyoza kommt übrigens schon eine ganze Weile als Party-Essen zum Einsatz: Der Legende nach wurde sie vor über 2000 Jahren in China erfunden, wo sie Jiaozi heißt und bis heute traditionell zum Neujahrfest gegessen wird.

Nach Japan kam sie dann im Zuge des 2. Weltkriegs, als japanische Soldaten Teile Chinas besetzten und dabei die Teigtaschen kennen- und lieben lernten. Auch in Korea sind sie weit verbreitet - dort heißen sie Mandu.

Mit was kann ich Gyozas füllen?

Die Zubereitung ist überall recht ähnlich, wobei in Japan oft Knoblauch und Ingwer verwendet wird, was in China weniger üblich ist. Gefüllt werden können die Gyozas mit so ziemlich allem, was du noch im Kühlschrank hast, weswegen sie auch ein super Resteessen sind.

Authentische Rezepte verwenden für die Füllung meist Hackfleisch (Schwein oder gemischt), Frühlingszwiebeln, Chinakohl, Knoblauch, Ingwer, Sojasauce und Sesamöl. Aber auch Garnelen, Hühnchenfleisch, Tofu, Karotten, Pilze, Chilli, Eier, Tomaten oder Pak Choi machen sich gut darin.

Gyoza mit Garnelen
Foto: SevenCooks

Den Teig kannst du selbst machen, oder du kaufst einfach die vorgeformten und tiefgefrorenen Teigblättchen im Asia-Markt, um dir die Arbeit etwas zu erleichtern.

Der richtige Dip macht's

Abgerundet wird das Ganze dann durch einen leckeren Dip. Der Klassiker hier: Eine Mischung aus Sojasauce, Sesamöl und dunklem Reisessig. Ergänzt werden kann er dann zum Beispiel durch Chili-Knusperöl, Sriracha-Sauce, Koriander, geriebenem Ingwer, Knoblauch oder Koriander.

Gyoza
Foto: SevenCooks

Übrigens: Es bietet sich an, immer etwas mehr Gyozas zu machen, denn sie lassen sich super einfrieren. Die Freude ist dann riesig, wenn es einmal schnell gehen muss oder du ein Mittagessen für die Arbeit brauchst und auf diese kleinen Leckerbissen zurückgreifen kannst.

Und jetzt viel Spaß beim Falten und Ausprobieren!

Rezepte

Gyozas mit Hackfleischfüllung

Hier geht's zum Rezept.

Gyoza
Foto: SevenCooks

Gyozas mit Garnelen-Füllung

Hier geht's zum Rezept.

Gyoza mit Garnelen
Foto: SevenCooks

Vegane Gyozas mit Pilz-Füllung

Hier geht's zum Rezept.

Gyoza mit Pilzen
Foto: SevenCooks

Du kochst gern asiatisch und bist immer auf der Suche nach neuen, exotischen Rezepten? In dieser Rezeptsammlung wirst du garantiert neue Inspiration finden:

Du willst gesund & nachhaltig kochen?

Mit der SevenCooks App klappt das ganz entspannt. Sie schlägt dir Rezepte vor, die zu deinen Vorlieben passen. Mit ihr planst du im Handumdrehen Kochen und Einkauf. In ihr sammelst du all deine Rezepte, sodass du immer schnell Zugriff auf sie hast - ohne das halbe Internet zu durchforsten.

Probier's einfach aus:

Lesetipps:

Titelbild: SevenCooks

Tags

Diese Artikel könnten dir gefallen

Tofu für Einsteiger – Facettenreicher Proteingenuss

Tofu für Einsteiger – Facettenreicher Proteingenuss

Du möchtest in die Welt der Tofu-Produkte eintauchen, bist aber unsicher, wie du ein köstliches Resultat zauberst? Wir zeigen dir, dass Tofu weit mehr als ein verpönter Fleischersatz ist und präsentieren dir kreative Rezept-Inspirationen.

Profilbild Beke Enderstein
von Beke Enderstein
Reis kochen – das sind die besten Tipps und Tricks

Reis kochen – das sind die besten Tipps und Tricks

Reis kochen: Das klingt im ersten Moment nicht so schwer. Reis ins Wasser geben und die angegeben Minuten warten. Stimmt´s? Doch je genauer man darüber nachdenkt, desto mehr Fragen kommen einem in den Sinn. Muss das Wasser bereits kochen, wenn der Reis in den Topf kommt? Muss ich das Wasser salzen – und überhaupt, wie viel Wasser brauche ich eigentlich?

Profilbild FlorianCooks
von FlorianCooks
Tofu knusprig braten: So klappt’s in 3 Schritten

Tofu knusprig braten: So klappt’s in 3 Schritten

Schluss mit langweiligem Brösel-Tofu: Befolge diese einfachen Hacks und du wirst deinen Tofu nie wieder anders machen wollen.

Profilbild PauliCooks
von PauliCooks

Rezeptvorschläge zum Artikel

Tom-Kha-Gai-Suppe
374
Flexitarisch
Tom-Kha-Gai-Suppe
Einfach | 1 Std. | 489 kcal
Chickenburger
266
Flexitarisch
Chickenburger
Einfach | 30 Min. | 404 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.