SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Veganer Kartoffelbrei in weißer Schüssel auf Schneidebrett mit Löffel.

So einfach kochst du veganen Kartoffelbrei

Katharina vom SevenCooks Team
06.11.2020
Ich zeige dir, wie du den Beilagen-Klassiker in vier einfachen Schritten als vegane Variante zubereitest – und empfehle dir leckere Rezepte, die perfekt dazu passen.

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Inhaltsverzeichnis:

Welche Kartoffeln eignen sich für veganen Kartoffelbrei?

Kartoffeln werden je nach Stärkegehalt in drei Kategorien eingeteilt: mehlig kochende, vorwiegend festkochende und festkochende Kartoffeln.

Für veganen Kartoffelbrei eignen sich mehlig kochende Kartoffeln. Da sie trockener als die anderen Sorten sind, zerfallen sie nach dem Kochen. Das ist ideal!

Hast du nur festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln zu Hause, ist es wichtig, dass du deinen veganen Kartoffelbrei während der Zubereitung nicht allzu lange stampfst oder rührst. Aufgrund des Stärkegehalts kann der Kartoffelbrei schnell schleimig werden statt locker cremig.

So einfach bereitest du veganen Kartoffelbrei zu

Für 4 Portionen veganen Kartoffelbrei brauchst du:

  • 600 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 125 ml Haferdrink
  • 50 g Margarine
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat

Die Zubereitung ist sehr einfach:

  1. Gib die geschälten Kartoffeln in einen Topf und bedecke sie mit Wasser. Lasse sie mit einer Prise Salz ungefähr 15 Minuten lang kochen. Wenn du sie ganz leicht mit einer Gabel einstechen kannst, sind sie fertig.

  2. Sind die Kartoffeln gar, gieße das Wasser ab und stelle den Topf zurück auf den Herd. Stelle die Herdplatte auf eine sehr niedrige Stufe.

  3. Gib den Haferdrink und die Margarine dazu. Zerstampfe nun alles mit einem Kartoffelstampfer. Die richtige Konsistenz erkennst du daran, dass noch grobe Kartoffelstückchen zu sehen sind und der Brei weder matschig noch klebrig ist.

  4. Schmecke mit Salz, Pfeffer und Muskat ab.

Falls du die Portionen anpassen möchtest oder mehr unserer Schritt-für-Schritt-Bilder benötigst, kommst du hier zum Rezept: Veganer Kartoffelbrei.

Kartoffelstampf Die Zubereitung unseres veganen Kartoffelbreis ist wirklich unkompliziert. Foto: SevenCooks

Kann man veganen Kartoffelbrei ohne Kartoffelstampfer zubereiten?

Falls du Zuhause keinen Kartoffelstampfer hast, kannst du deinen veganen Kartoffelbrei auch mit einer Gabel, einem Pfannenwender oder dem Handrührgerät zubereiten.

Gieße dafür das Wasser ab und lasse die Kartoffeln im Topf. So kannst du sie mit der Gabel oder dem Pfannenwender vorsichtig zerdrücken und nach und nach Pflanzendrink und Margarine dazu geben. Ist zwar etwas mühsam, aber klappt problemlos.

Wenn du das Handrührgerät verwenden willst, gehe ebenfalls vor wie im Rezept. Achte aber darauf, dass beim Verrühren der Kartoffeln die niedrigste Stufe beim Handührgerät eingestellt ist. Sonst kann es dir passieren, dass dein Kartoffelbrei zu matschig oder sogar schleimig wird.

Der Pürierstab ist eher weniger für das Herstellen von Kartoffelbrei geeignet, da der Brei auch schnell zu matschig und klebrig werden kann.

Kartoffelbrei ist zu flüssig – was kannst du tun?

Du hast die Kartoffeln zu lange gekocht, das Kochwasser nicht komplett abgegossen oder es ist dir etwas zu viel Pflanzendrink in den Topf gekommen und dein Kartoffelbrei ist nun zu flüssig?

Zum Glück gibt es mehrere Möglichkeiten, deinen Kartoffelbrei noch zu retten.

Du kannst deinen zu flüssigen Kartoffelbrei mit Kartoffelstärke, Maisstärke oder Mehl andicken. Beginne mit 1 EL deines Verdickungsmittels und rühre es mit einer Gabel ein. Wiederhole den Vorgang so lange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Ansonsten kannst du den flüssigen Kartoffelbrei in eine ofenfeste Form geben und ihn bei 160°C Ober-/Unterhitze für 10 bis 15 Minuten backen. Damit sollte sich die Flüssigkeit reduzieren und dein veganer Kartoffelbrei fest werden.

Kann man veganen Kartoffelbrei aufwärmen?

Du hast zu viel veganen Kartoffelbrei zubereitet? Kein Problem, denn du kannst ihn am nächsten Tag ganz einfach aufwärmen.

Gib den Kartoffelbrei dafür in einen Topf und gieße einen Schuss Pflanzendrink hinzu. Koche den veganen Kartoffelbrei bei mittlerer Hitze und rühre dabei ständig um, denn er kann schnell anbrennen.

Schneller geht es mit der Mikrowelle. Dafür musst du den Kartoffelbrei in eine geeignete Schüssel geben und ihn bei 600 Watt für wenige Minuten erhitzen. Füge noch etwas Pflanzendrink hinzu, verrühre ordentlich und erwärme den Brei nochmal für zwei bis drei Minuten in der Mikrowelle.

Bei beiden Methoden empfehle ich dir, abzuschmecken und gut nachzuwürzen. Denn durch das Hinzufügen des Pflanzendrinks verliert der Kartoffelbrei an Würze.

Kann man veganen Kartoffelbrei einfrieren?

Wenn du deinen veganen Kartoffelbrei erfrieren möchtest, lasse ihn vollständig auskühlen und gib ihn in einen geeigneten Behälter.

Nach dem Auftauen kannst du den Kartoffelbrei wie oben beschrieben aufwärmen.

Rezeptideen: Was passt zu veganem Kartoffelbrei?

Du fragst dich, was du zu deinem veganen Kartoffelbrei kochen sollst? Wir haben einige Rezeptideen für dich:

  1. Gefüllte Paprika: Lecker deftig schmecken unsere gefüllten Paprika mit Tofu und Reis. Dazu passt unser cremig veganer Kartoffelbrei wunderbar!

Gefüllte Paprika mit Tofu und Reis Fleischfrei und trotzdem herzhaft schmecken diese gefüllten Paprika mit unserem veganen Kartoffelbrei. Foto: SevenCooks

  1. Kürbis-Bohnen-Eintopf: Veganer Kartoffelbrei ist die ideale Beilage zu Eintöpfen aller Art. Wir lieben die Kombination aus Kürbis, Kidneybohnen, Tomaten und Knollensellerie.

Veganer Kürbis-Bohnen-Eintopf Passend zur Saison: veganer Kürbis-Bohnen-Eintopf und dazu der vegane Kartoffelbrei. Foto: SevenCooks

  1. Low Carb Kohlrabi Steaks: Du magst es lieber leicht? Dann sind unsere Low Carb Kohlrabi Steaks mit cremiger Pilzsauce genau das Richtige für dich. Zusammen mit Kartoffelbrei ein leckeres Abendessen!

Low Carb Kohlrabi Steaks Diese Kohlrabi Steaks eignen sich wunderbar als kalorienarmes Mahl, auch mit dem veganen Kartoffelbrei. Foto: SevenCooks

  1. Spinat-Pilzbraten: Kartoffelbrei wird gerne an den Weihnachtsfeiertagen gegessen. Probiere ihn zu unserem Spinat-Pilzbraten, denn der kann sich auf der Festtafel sehen lassen.

Pilzbraten mit Kartoffelstampf Dieser Pilzbraten mit veganem Kartoffelbrei schmeckt hervorragend zu einer veganen Bratensoße. Foto: SevenCooks

  1. Mangold-Quinoa-Bratlinge: Mit unseren Mangold-Quinoa-Bratlingen wird der vegane Kartoffelbrei zu einem idealen Feierabendschmaus. Falls du Angst davor hast, dass dir das zu trocken ist, gibt es einen Avocado-Tahin-Dip dazu.

Mangold Quinoa Bratlinge Der unterschätzte Bruder des Spinats: Mangold als Bratling mit Quinoa und unserem cremigen Kartoffelpüree. Foto: SevenCooks

  1. Karottenchili: Unser Karottenchili schmeckt angenehm fruchtig, etwas scharf und die geraspelten Karotten geben den richtigen Biss. Passt doch wunderbar zu cremigen Kartoffelbrei oder?

Veganes Karottenchili Veganer Kartoffelbrei passt perfekt zu veganem Karottenchili. Foto: SevenCooks

Lesetipps der Redaktion:

Foto: SevenCooks

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.