Kitchenhacks

Aubergine braten: Außen knusprig, innen weich

Profilbild PauliCooks

von PauliCooks

29.10.2022

Auberginen sind ein Gemüse, das sich in der Pfanne ganz leicht und ohne viel Schnick-Schnack in eine Köstlichkeit verwandeln lässt. Mit diesen Tipps gelingen sie dir immer.

Wie schneidet man eine Aubergine richtig?

Der Stielansatz der Aubergine ist nicht essbar – schneide diesen also weg. Ansonsten gibt es beim Schneiden der Aubergine kein Richtig oder Falsch: Es kommt darauf an, wofür du die Auberginen verwenden möchtest.

Für eine Gemüsepfanne oder Nudelsauce passen Würfel gut. Wenn du die Auberginen für einen Auflauf oder als Vorspeise verwenden möchtest, schneide sie lieber in Scheiben.

Darf man Auberginen roh essen? Diese Frage beantwortet dir unser Redakteur Florian in diesem Artikel. Auf dem Bild ist eine Aubergine zu sehen, die gerade auf einem Holzbrett in Scheiben geschnitten wird.
Längsscheiben machen sich gut, wenn du Auberginen als Antipasto verwenden willst. Foto: SevenCooks

Warum Auberginen vorher salzen?

Indem du die geschnittene Aubergine vorher mit Salz bestreust, entwässerst du sie. Das hat den Vorteil, dass sie beim Braten weniger Fett aufnimmt und besser in Form bleibt. Außerdem entziehst du der Aubergine somit die Bitterstoffe.

Das geht so:

  1. Die Aubergine in Scheiben oder Würfel schneiden.

  2. Auf einem Küchentuch ausbreiten und mit Salz bestreuen.

  3. 15-20 ziehen lassen, bis sich Wassertropfen auf der Aubergine bilden.

  4. Mit einem Küchentuch das Wasser abtupfen.

Sollte ich die Aubergine vorher schälen?

Die Schale der Aubergine ist essbar und enthält außerdem wichtige Vitamine (Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin C). Du brauchst sie also nicht zu schälen.

Auberginen aufgeschnitten und Ganz vor dunklerem Hintergrund.
Foto: SevenCooks

Aubergine in der Pfanne braten: Darauf solltest du achten

Hast du die Aubergine geschnitten und entwässerst, kann es mit dem Braten losgehen. So wird sie schön knusprig und weich:

  • Die richtige Pfanne ist entscheidend: Verwende eine beschichtete Pfanne. So verhinderst du, dass die Aubergine haften bleibt und anbrennt.

  • Verwende nicht zu viel Öl: Damit die Auberginen sich nicht mit Öl vollsaugen, sondern schön knusprig werden, bepinselst du sie am besten vor dem Braten mit Öl. Weiteres Öl in der Pfanne ist dann normalerweise nicht mehr nötig.

  • Erhitze die Pfanne vor dem Braten: Damit die Auberginen kross und goldbraun werden, erhitze die Pfanne schon vor dem Braten auf mittlere Hitze. So verhinderst du auch, dass die Auberginen zu lange Wärme ausgesetzt werden, was sie lasch werden lässt.

  • Lass die Auberginen nach dem Braten abtropfen: Um die Auberginen von überflüssigem Öl zu befreien, lass sie nach dem Braten 1-2 Minuten auf einem Küchentuch abtropfen.

Wie lange werden Auberginen gebraten?

Die Brat- oder Garzeit von Auberginen hängt davon ab, wie dick die Stücke sind und mit wie viel Hitze sie gebraten werden. Du solltest die Auberginen spätestens dann aus der Pfanne nehmen, wenn sie außen goldbraun und innen schon weich sind. Bei fingerdicken Scheiben dauert das auf mittlerer Hitze 10-15 Minuten.

Foto: SevenCooks

Aubergine braten: Danach noch in den Ofen?

Sind deine Auberginen außen schon braun, aber innen noch nicht ganz durch? Dann kannst du sie noch ein paar Minuten in einen vorgeheizten Ofen geben, um sie fertig zu garen.

Kann man die Kerne der Aubergine mitessen?

Wie die Schale, sind auch die Kerne der Aubergine zum Verzehr geeignet und können bedenkenlos mitgegessen werden.

Auberginen-Rezepte: einfach und lecker

Du bist fertig mit dem Braten und fragst dich jetzt, was du mit den Auberginen anstellen kannst? Lass dich doch von unserer Auberginen-Rezeptsammlung inspirieren:

Auberginensalat mit Tahin auf Metallteller neben Granatapfelkernen vor hellem Hintergrund,
Auberginensalat. Foto: SevenCooks

Du willst gesund & nachhaltig kochen?

Mit der SevenCooks App klappt das ganz entspannt. Sie schlägt dir Rezepte vor, die zu deinen Vorlieben passen. Mit ihr planst du im Handumdrehen Kochen und Einkauf. In ihr sammelst du all deine Rezepte, sodass du immer schnell Zugriff auf sie hast - ohne das halbe Internet zu durchforsten.

Probier's einfach aus:

Lesetipps:

Titelbild: SevenCooks

Tags

Diese Artikel könnten dir gefallen

Obst grillen: Tipps & leckere Rezepte für Nachtisch vom RostGegrillte Ananas mit Limettenmarinade

Obst grillen: Tipps & leckere Rezepte für Nachtisch vom Rost

Du suchst noch einen Nachtisch für den Grillabend? Dann können wir helfen: Denn Obst und Grillrost passen zusammen wie Banane und Eierlikör oder Pfirsich und Karamell. Wenn dir jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, lies unbedingt weiter.

Profilbild SevenCooks Redaktion
von SevenCooks Redaktion
4 einfache Grill-Marinaden, die zu allem passenGegrilltes Gemüse auf einer Holzplatte

4 einfache Grill-Marinaden, die zu allem passen

Lust dein Grill-Game auf ein neues Level zu heben? Mit diesen 4 köstlichen Grillmarinaden bist du der Star auf jeder Grillparty.

Profilbild PauliCooks
von PauliCooks
5 kreative Kochideen mit ZucchiniZucchini-Minz-Salat in einer Schüssel im Hintergrund Zitrone und Besteck, von der Seite fotografiert

5 kreative Kochideen mit Zucchini

Zucchini sind so vielseitig – doch meistens koche ich dasselbe. Geht es dir ähnlich? Ab jetzt wird alles anders: Denn ich habe fünf abwechslungsreiche Rezepte entdeckt, die mich überzeugen!

Profilbild SimonCooks
von SimonCooks

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.