Radieschen: Rezepte mit gewisser Schärfe

16 Rezepte

Diese kleinen, pinken Knöllchen haben mehr zu bieten als nur auf dem Butterbrot zu landen. Radieschen gehören nicht nur vom Frühling bis in den Herbst zur regionalen Ernte, sondern lassen sich vielseitig kombinieren. Und dabei sogar unter dem Motto: leaf to root!

Du willst deine Lieblingsrezepte speichern und eigene Sammlungen erstellen? Dann hol dir jetzt unsere SevenCooks App.

Zur App
Du kannst Sammlungen in dein Profil speichern. Sammlungen in deinem Profil kannst du bearbeiten und sie individualisieren oder löschen.
Apfel-Radieschen-Salat
veganes Rezept: Apfel Radieschen Salat
182
Vegan
Apfel-Radieschen-Salat
Einfach | 20 Min. | 409 kcal
Radieschensalat
Vegetarisches Rezept: Radieschensalat
279
Vegetarisch
Radieschensalat
Einfach | 20 Min. | 131 kcal
Grüne Smoothie-Bowl
Veganes Rezept: Grüne Smoothie-Bowl_1
319
Vegan
Grüne Smoothie-Bowl
Einfach | 15 Min. | 137 kcal
Radieschensuppe
Veganes Rezept: Radieschensuppe 1
184
Vegan
Radieschensuppe
Einfach | 35 Min. | 376 kcal
Radieschenblättersuppe
Vegetarisches Rezept: Radieschenblättersuppe
95
Vegetarisch
Radieschenblättersuppe
Einfach | 30 Min. | 256 kcal
Bayerischer Knödelsalat
Vegetarisches Rezept: Bayrischer Knödelsalat 1
350
Vegetarisch
Bayerischer Knödelsalat
Einfach | 15 Min. | 617 kcal

Du willst deine Lieblingsrezepte speichern und eigene Sammlungen erstellen? Dann hol dir jetzt unsere SevenCooks App.

Zur App
Du kannst Sammlungen in dein Profil speichern. Sammlungen in deinem Profil kannst du bearbeiten und sie individualisieren oder löschen.
Was isst man bei Radieschen?

Die würzigen roten Knollen der Radieschen kann man roh oder auch gedünstet essen. Roh sind sie manchmal sehr würzig und werden deshalb mit Salz, wie Rettich, zubereitet und gegessen. Gedünstet werden sie etwas milder, verlieren aber auch ihre schöne, leuchtende Farbe. Aber nicht nur die Knollen können gegessen werden, auch das Radieschengrün eignet sich prima für die Küche. Dabei sollte man allerdings unbedingt nur frisches und zartes Grün verwenden. Die Radieschenblätter dafür verlesen und gründlich waschen. Nun können sie entweder als warme Suppe oder roh als Pesto zubereitet werden. Also geh den Trend leaf to root doch mit und verwende deine Radieschen von der Knolle bis zum Blatt!

Wie bekomme ich Radieschen wieder knackig?

Sind deine Radieschen weich und schrumpelig geworden, kannst du sie mit einem einfachen Trick wieder richtig frisch machen. Entferne dazu die Radieschenblätter und lege die kleinen Knollen in eine Schale mit kaltem Wasser. Lass diese ein Weile im Kühlschrank stehen, bis sie wieder knackig sind. Generell lassen sich Radieschen nur 2-3 Tage im Kühlschrank lagern. Am besten bleiben sie frisch, wenn du das Radieschengrün vor dem Lagern entfernst und sie in ein feuchtes Tuch gewickelt werden.

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.