Gefüllter Patisson

mit Patissons, Blattspinat, Rinderhack, Zwiebel

Profilbild RominaCooks
von RominaCooks

Kennst du schon die Kürbissorte Patisson? Diese zarten, kleinen und schneeweißen Kürbisse sehen nicht nur wunderschön aus, sie eignen sich perfekt zum Füllen, lassen sich ganz einfach zubereiten und machen auf dem Teller einiges her. Das perfekte Gericht um deine Gäste zu beeindrucken!

Flexitarisch

Flexitarisch

Brennwert

480 kcal

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitungsdauer

40 Min.

Drucken

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für die Patissons

4
Patissons
300 g
Blattspinat
400 g
Rinderhack
1
Zwiebel
2 EL
Tomatenmark
2 TL
Majoran, getrocknet oder frisch
1 EL
Senf
1 Prise
Muskat
100 ml
Gemüsebrühe
3 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für den Salat

400 g
Feldsalat
3 EL
Joghurt
1 EL
Apfelessig
2 EL
Olivenöl
1 TL
Honig
Salz

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Pfanne mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
480kcal23%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
31.4g65%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
26.2g37%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
28.2g11%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild RominaCooks
von RominaCooks

Kennst du schon die Kürbissorte Patisson? Diese zarten, kleinen und schneeweißen Kürbisse sehen nicht nur wunderschön aus, sie eignen sich perfekt zum Füllen, lassen sich ganz einfach zubereiten und machen auf dem Teller einiges her. Das perfekte Gericht um deine Gäste zu beeindrucken!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
4
Patissons

Zunächst Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Patissons waschen, mit einem scharfen Messer die Deckel abschneiden und die Kerne mit einem Esslöffel ausschaben.

2
Salz
Pfeffer
1 EL
Olivenöl

Die Patissons mit Salz, Pfeffer und etwas Öl im Inneren würzen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen. Im Backofen für 20 Minuten backen.

3
2 EL
Olivenöl
400 g
Rinderhack
1
Zwiebel
2 EL
Tomatenmark

In der Zwischenzeit in einer Pfanne mit Öl das Hackfleisch scharf anbraten. Sobald es schön krümelig und braun ist, die Hitze reduzieren. Die Zwiebel fein würfeln, zum Hackfleisch geben und mit dünsten, bis diese glasig sind. Das Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten.

4
2 TL
Majoran
1 EL
Senf
1 Prise
Muskat
Salz
Pfeffer
100 ml
Gemüsebrühe
300 g
Blattspinat

Nun mit Majoran, Senf, Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Gemüsebrühe ablöschen und kurz köcheln lassen. Den Spinat putzen, grob hacken, mit in die Pfanne geben und zugedeckt zusammenfallen lassen.

5

Die Patissons aus dem Ofen nehmen und mit der Hackfleisch-Spinat-Masse füllen. Die gefüllten Patissons nochmals 10 Minuten im Backofen garen lassen.

6
400 g
Feldsalat
3 EL
Joghurt
1 EL
Apfelessig
2 EL
Olivenöl
1 TL
Honig
Salz

In der Zwischenzeit für den Salat den Feldsalat putzen und aus Joghurt, Essig, Öl, Honig und Salz ein cremiges Dressing zubereiten. Den Salat damit vermengen. Die Patissons aus dem Ofen nehmen und mit dem Salat servieren.

Mehr davon?

Du planst ein richtiges Highlight-Dinner und bist noch auf der Suche nach der perfekten Vor- und Nachspeise? Dann wirst du bestimmt bei unseren Angeber-Rezepten fündig!

Gut zu wissen!

Der Patisson wird aufgrund seines Aussehens auch Ufo-Kürbis genannt. Dazu erinnert sein Geschmack mehr an Zucchini als an Kürbis, weshalb er auch Zucchini-Kürbis genannt wird.

Wenn der Patisson noch jung ist, kann er ohne Weiteres mit Schale gegessen werden. Je älter der Patisson wird, desto härter wird auch seine Schale.

Der Patisson ist ein Sommerkürbis und wird von ca. Juli bis September geerntet. Solltest du keinen Patisson bekommen, kannst du für dieses Gericht auch einfach einen kleinen Hokkaido oder Kugel-Zucchinis verwenden.


Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Pfanne mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
480kcal23%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
31.4g65%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
26.2g37%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
28.2g11%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.



Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.