Bohnen mit Salbei

mit Saubohnen oder Soissonbohnen, Salbei, Olivenöl, Safranpulver

Profilbild Ursula Wetter
von Ursula Wetter

Nieren- und Milz-Qi und -Yang stärkend. Bohnen (Hülsenfrüchte) sind stättigend, reich an pflanzlichen Eiweißen, enthalten viele Mineralstoffe und bringen Abwechslung in die Winterküche.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
250 g
Saubohnen oder Soissonbohnen
viel frischer Salbei, fein geschnitten
3 EL
Olivenöl
2 Prisen
Safranpulver
wenig Fenchelsamen, leicht zerdrückt
2.5
Knoblauchzehen, gepresst
schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
0.5 TL
Salz oder Kelpamare
einige Spritzer
Zitronensaft oder wenig Brottrunk

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

8 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Pfanne
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Portion
207kcal10%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
13.2g28%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
7g10%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
22.4g9%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
Profilbild Ursula Wetter
von Ursula Wetter

Nieren- und Milz-Qi und -Yang stärkend. Bohnen (Hülsenfrüchte) sind stättigend, reich an pflanzlichen Eiweißen, enthalten viele Mineralstoffe und bringen Abwechslung in die Winterküche.


Zubereitung

1
250 g
Saubohnen oder Soissonbohnen

Die Bohnen über Nacht einweichen, dann ohne Salz vorkochen. Abgießen und abtropfen lassen.

2
viel frischer Salbei
3 EL
Olivenöl
2 Prisen
Safranpulver
wenig
Fenchelsamen
2.5
Knoblauchzehen
schwarzer Pfeffer
0.5 TL
Salz oder Kelpamare
einige Spritzer
Zitronensaft oder wenig Brottrunk

Eine Bratpfanne mäßig erhitzen und den Salbei darin vorsichtig anrösten. Das Öl dazugeben, erwärmen und darin alle übrigen Würzzutaten andämpfen. Die vorgekochten Bohnen hinzugeben und mit Zitronensaft oder Brottrunk abschmecken.

Wirkung des Gerichts:

Mit Getreide kombiniert, ergeben sie ein biologisch hochwertiges Eiweiß. Geschmacklich sind sie süß, in ihrer Signatur dem Wasserelement zugeordnet. Wichtig ist, dass man sie zusammen mit blähungshemmenden Kräutern kocht.
Neben seinem guten Geschmack hat Salbei (bitter-scharf-adstringierend und warm) krampflösende Wirkung. Er ist nicht nur Würze, sondern auch eine vielseitige Heilpflanze. Mit seinen östrogenähnlichen Substanzen hilft Salbei, den weiblichen Hormonhaushalt zu regulieren. Er hebt die Stimmung und fördert das freie Fließen der Energien durch die Kehle. Salbeitee ist das klassische Mittel bei Entzündungen im Halsbereich.

5-Elemente Küche von Ursula Wetter

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
5-Elemente Küche
von Ursula Wetter
Erschienen im AT Verlag
Du findest es auf Seite 114.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

8 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Pfanne
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Portion
207kcal10%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
13.2g28%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
7g10%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
22.4g9%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

5-Elemente Küche von Ursula Wetter

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
5-Elemente Küche
von Ursula Wetter
Erschienen im AT Verlag
Du findest es auf Seite 114.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen