Birnen-Schoko-Tarte mit Karamel

mit Birnensaft, Gewürznelken, Zimtstange, Vanilleschote

Profilbild Susann Probst
von Susann Probst

Vegetarisch

Vegetarisch

Brennwert

1.016 kcal

Schwierigkeit

Schwer

Zubereitungsdauer

15,9 Std.

Drucken

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für die Birnen

1 l
Birnensaft, Direktsaft
10
Gewürznelken
2
Zimtstange
1
Vanilleschote
2
Sternanis
6
Pimentkörner
6
Kardamomkapseln
4
Birnen

Für die Füllung

100 g
Zartbitterschokolade
65 g
Margarine
1 EL
Kakao
2
Bio-Eier
50 g
Vollrohrzucker, Mascobado
0.25 TL
Meersalz

Für den Mürbeteig

100 g
Mandeln, gemahlen
115 g
Buchweizen, gemahlen
50 g
Hirse, gemahlen
1 TL
Weinsteinbackpulver
50 g
Margarine
0.25 TL
Meersalz
1 EL
Bio-Honig
1
Bio-Eier, leicht verquirlt

Für das Karamel

50 g
Vollrohrzucker, Mascobado
10 g
Margarine
0.25 TL
Salz

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

15,1 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backkugeln zum Blindbacken
  • Backofen
  • Backpapier
  • Frischhaltefolie
  • Handrührgerät
  • Küchenpinsel
  • Kühlschrank
  • Tarteform
  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
1016kcal48%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
19.8g41%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
52.9g76%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
117.8g45%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.
Profilbild Susann Probst
von Susann Probst


Zubereitung

1
1 l
Birnensaft
10
Gewürznelken
2
Zimtstange
1
Vanilleschote
2
Sternanis
6
Pimentkörner
6
Kardamomkapseln
4
Birnen

Den Birnensaft zusammen mit den Gewürzen aufkochen. Hierfür die Vanilleschote aufschneiden, das Mark auskratzen und zusammen mit der Schote zum Saft geben. Etwa 20 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Birnen schälen, halbieren und entkernen. Topf vom Herd nehmen, die Birnen hineingeben und über Nacht ziehen lassen.

2
100 g
Mandeln, gemahlen
115 g
Buchweizen
50 g
Hirse
1 TL
Weinsteinbackpulver
0.25 TL
Meersalz
50 g
Margarine
1
Bio-Eier
1 EL
Bio-Honig

Die trockenen Zutaten für den Mürbeteig vermischen und mit Margarine, Ei und Honig verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3
50 g
Vollrohrzucker
0.25 TL
Salz
10 g
Margarine

Für das Karamell den Zucker und das Salz in 1 EL des Einlegesuds der Birnen auflösen und die Masse zum Kochen bringen, bis der Zucker karamellisiert. Den Herd ausstellen, die Butter in Flocken unterrühren und weitere 2–3 EL des gewürzten Birnensaftes dazu geben.

4

Den Ofen auf 160°C vorheizen. Der Teig ist durch das fehlende Klebereiweiß sehr empfindlich. Wer mag, kann ihn direkt in die gefettete Form drücken oder auf der Frischhaltefolie dünn ausrollen, vorsichtig in die eingefettete Tarteform legen und den Boden mit einer Gabel einstechen. Den Teig mit Backpapier belegen und die getrockneten Hülsenfrüchte einfüllen. Auf unterer Schiene für 10–15 Minuten blindbacken.

5
100 g
Zartbitterschokolade
65 g
Margarine
1 EL
Kakao
2
Bio-Eier
50 g
Vollrohrzucker
0.25 TL
Meersalz

Anschließend etwa die Hälfte des Karamells auf dem Teig verteilen. In der Zwischenzeit für die Füllung Schokolade und Margarine über dem Wasserbad schmelzen, den Kakao unterrühren und etwas abkühlen lassen. Die Eier mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Die lauwarme Schokolade nach und nach unter die Eiermasse ziehen und auf dem Mürbeteigboden verteilen.

6

Die Birnen abtropfen und vorsichtig auf die Schokoladencreme setzen. Die Tarte weitere 30–35 Minuten backen, etwas abkühlen lassen und dann die Birnen mit dem übrigen Karamell bestreichen. Falls dieser schon zu fest geworden ist, einfach noch einmal kurz erwärmen. Die Tarte muss mindestens 2 Stunden bei Raumtemperatur abkühlen, danach kann man sie aus der Form nehmen und schneiden.

Krautkopf von Susann Probst, Susann Probst, Yannic Schon

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Krautkopf
von Susann Probst, Susann Probst, Yannic Schon
Erschienen im Hölker Verlag
Du findest es auf Seite 219.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

15,1 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backkugeln zum Blindbacken
  • Backofen
  • Backpapier
  • Frischhaltefolie
  • Handrührgerät
  • Küchenpinsel
  • Kühlschrank
  • Tarteform
  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
1016kcal48%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
19.8g41%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
52.9g76%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
117.8g45%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Krautkopf von Susann Probst, Susann Probst, Yannic Schon

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Krautkopf
von Susann Probst, Susann Probst, Yannic Schon
Erschienen im Hölker Verlag
Du findest es auf Seite 219.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

29
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Gruselige Schokoküchlein

Mittel | 45 Min. | 484 kcal
195
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Picknick-Pfannkuchen-Rauten

Einfach | 30 Min. | 761 kcal
328
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Vegane Apfelmuffins ohne Zucker

Einfach | 35 Min. | 203 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.