Souvlaki mit Kartoffelchips und Zaziki

mit Schweinenacken, Kartoffeln, Knoblauchzehen, Zitronen

Profilbild TanjaCooks
Rezept von TanjaCooks

In Griechenland gibt`s Souvlaki – übersetzt auch „Fleisch am Spieß“ – an jeder Straßenecke als Snack. Bei uns wird es zu einem tollen Hauptgericht. Was dabei natürlich nicht fehlen darf, ist Zaziki und Kartoffeln. Und diese werden dünn gehobelt und im Ofen zu knusprigen Kartoffelchips. Kalí órexi!

Flexitarisch

Flexitarisch

Brennwert

741 kcal

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitungsdauer

1,3 Std.

Drucken

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

1,3 StundenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Baumwolltuch
  • Grillpfanne
  • Hobel
  • Knoblauchpresse
  • Raspel
  • Reibe
  • Sparschäler
  • Spieße
  • Zitruspresse

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
741kcal35%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
33g68%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
54g77%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
30g12%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild TanjaCooks
Rezept von TanjaCooks

In Griechenland gibt`s Souvlaki – übersetzt auch „Fleisch am Spieß“ – an jeder Straßenecke als Snack. Bei uns wird es zu einem tollen Hauptgericht. Was dabei natürlich nicht fehlen darf, ist Zaziki und Kartoffeln. Und diese werden dünn gehobelt und im Ofen zu knusprigen Kartoffelchips. Kalí órexi!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
2
Knoblauchzehen
2
Zitronen

Zuerst die Marinade für das Souvlaki zubereiten. Den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Hälfte der Zitronen für die Garnierung in Spalten schneiden und beiseite stellen. Von der anderen Hälfte die Schale abreiben und den Saft auspressen.

2
1 EL
Oregano
0,5 TL
Paprikapulver edelsüß
Salz
Pfeffer
4 EL
Olivenöl

Zitronenschale, -saft, Knoblauch, Oregano, etwas Paprikapulver, Salz, Pfeffer und einen Teil des Olivenöls vermengen.

3
600 g
Schweinenacken

Das Schweinefleisch in große Würfel schneiden, mit der Marinade vermengen und mindestens 20 Minuten ziehen lassen.

4
600 g
Kartoffeln

Für die Kartoffelchips den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen und die Kartoffeln gründlich waschen. Eine Schale mit kaltem Wasser vorbereiten. Die Kartoffeln mit Schale in dünne Scheiben hobeln und in das Wasser legen, damit sie nicht braun werden.

5
4 EL
Olivenöl
0,5 TL
Paprikapulver edelsüß
Salz
Pfeffer

Die Kartoffelscheiben mit Küchenpapier gründlich trocken tupfen. Mit dem restlichen Olivenöl, Paprikapulver, Salz und etwas Pfeffer in einer Schüssel vermengen.

6

Damit die Kartoffelchips schön knusprig werden, die Kartoffelscheiben auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen einzeln verteilen. Für 25 Minuten backen. Wenn nötig, die Position der Backbleche einmal wechseln.

7
1
Knoblauchzehe
0,5
Gurke

Für das Zaziki den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Gurke schälen und in ein frisches Baumwolltuch raspeln. Das Wasser der Gurkenraspeln kräftig herausdrücken.

8
400 g
griechischer Joghurt
Salz
Pfeffer

Gurkenraspeln, Knoblauch, Joghurt, Salz und Pfeffer verrühren und kalt stellen.

9

Die Fleischwürfel auf die Spieße stecken und in einer heißen Grillpfanne oder auf dem Grill von allen Seiten 15 Minuten grillen.

10

Zum Schluss das Souvlaki mit den Kartoffelchips und dem Zaziki auf einen Teller geben. Die Zitronenspalten dazulegen und servieren.

Tipp!

Das Wichtigste bei den Kartoffelchips ist, dass sich die Kartoffelscheiben auf dem Blech nicht überlappen dürfen. Nur so haben sie genug Platz, um schön knusprig zu werden.

Mehr davon?

Zaziki, Oliven, Feta... die griechische Küche hat noch so viel mehr zu bieten. Schau in unsere Rezeptsammlung Schlemmen wie in Griechenland und lerne die Vielfalt kennen!


Zubereitungsdauer

1,3 StundenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Baumwolltuch
  • Grillpfanne
  • Hobel
  • Knoblauchpresse
  • Raspel
  • Reibe
  • Sparschäler
  • Spieße
  • Zitruspresse

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
741kcal35%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
33g68%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
54g77%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
30g12%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.




Diese Rezepte könnten dir gefallen