Kichererbsen-Eintopf mit Gemüse

mit Kichererbsen, rote Paprika, gelbe Paprika, Tomaten

Profilbild TZM München
von TZM München

Kichererbsen sind vielfältig einsetzbar und erfreuen sich vor allem im Orient großer Beliebtheit, ob als Brotaufstrich und Dip (Hummus), Falafel oder Eintopf. Auch in der deutschen Küche erhalten diese leicht nussig schmeckenden Eiweißlieferanten immer mehr Zuspruch. Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Eckart Witzigmann entstanden.

Wenn du gern kochst, lad dir die app runter. Du wirst es nicht bereuen.
- Lena Eckstein

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
2 Gläser
Kichererbsen
1
rote Paprika
1
gelbe Paprika
4
Tomaten
2 kleine
Zucchini
2
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
10 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
1 TL
mildes Paprikapulver
1 TL
Currypulver, Madras
1
Zitrone, Schale davon
0.5
gehackte Pfefferschote
0.5 Bund
Petersilie
0.5 Bund
Basilikum
etwas
Ingwer
1.5 l
Wasser

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

25 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Mixer
  • Pfanne mit Deckel
  • Sieb
  • Sparschäler

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
433kcal21%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
15g31%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
24.7g35%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
36.7g14%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
Profilbild TZM München
von TZM München

Kichererbsen sind vielfältig einsetzbar und erfreuen sich vor allem im Orient großer Beliebtheit, ob als Brotaufstrich und Dip (Hummus), Falafel oder Eintopf. Auch in der deutschen Küche erhalten diese leicht nussig schmeckenden Eiweißlieferanten immer mehr Zuspruch. Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Eckart Witzigmann entstanden.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
2 Gläser
Kichererbsen
1
rote Paprika
1
gelbe Paprika

Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen, Paprikaschoten halbieren, Stielansätze und Kerne entfernen, die Hälften schälen und in Würfel schneiden.

2
4
Tomaten
2 kleine
Zucchini
2
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
5 EL
Olivenöl

Die Tomaten häuten, entkernen und vierteln, die Zucchini in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und in Öl glasig dünsten.

3
Salz
Pfeffer
1 TL
mildes Paprikapulver
0.5
gehackte Pfefferschote
1.5 l
Wasser
1 TL
Currypulver
etwas
Ingwer
1
Zitrone

Das vorbereitete Gemüse sowie die Kichererbsen dazugeben und andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Pfefferschote würzen und mit Wasser aufgießen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20-25 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Curry, Zitronenschale und Ingwer würzen.

4
0.5 Bund
Petersilie
0.5 Bund
Basilikum
5 EL
Olivenöl

Petersilien- und Basilikumblätter mit dem restlichen Olivenöl im Mixer fein pürieren und kurz vor dem Servieren unter den Eintopf ziehen.

Tipp!

Durch die Ergänzung mit griechischem Hartkäse kann die Menge an Eiweiß und Energie weiter gesteigert werden.

In einem verschlossenen Glas lässt sich die Suppe im Kühlschrank etwa 3-4 Tage aufheben. Die Suppe kann auch eingefroren werden.

Das Tumorzentrum München

Kennst du das Tumorzentrum München? Das TZM berät Krebspatienten und deren Angehörige und veröffentlicht regelmäßig Blogbeiträge rund um das Thema Krebs. Das TZM hat auch eine eigene Healthfood-App, auf der ihr gesunde Rezepte für Krebsbetroffene entdecken könnt!


Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

25 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Mixer
  • Pfanne mit Deckel
  • Sieb
  • Sparschäler

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
433kcal21%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
15g31%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
24.7g35%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
36.7g14%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Kichererbsen in Tamarindensauce
5
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kichererbsen in Tamarindensauce
Mittel | 51 Min. | 325 kcal
Tofubratlinge mit glasierten Möhren
9
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Tofubratlinge mit glasierten Möhren
Mittel | 1 Std. | 312 kcal