Coconut Pancakes

mit Kiwis, Granatapfel, Tropicai Kokosblütensirup, Zitronensaft

Profilbild Tropicai
von Tropicai

Die kokosnussigen kleinen Pfannküchlein sind besonders fluffig. Zusammen mit dem exotischen Fruchtsalat aus säuerlichen Kiwis und Grantapfelkernen ein absolutes Dream-Team! Da kann es gut sein, dass sich immer wieder ein Pancake auf den Teller verirrt!

Wenn du gern kochst, lad dir die app runter. Du wirst es nicht bereuen.
- Lena Eckstein

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
3
Kiwis
1
Granatapfel
1 EL
Tropicai Kokosblütensirup
2 EL
Zitronensaft
50 g
Tropicai Kokosmehl
200 g
Mehl
2 TL
Backpulver
1 Prise
Salz
100 g
Tropicai Kokosmus
350 ml
Milch
3 EL
Apfelmus
4
Eier
Tropicai Kokosöl

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Mixbecher
  • Pürierstab
  • Schneebesen

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
617kcal29%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
19.5g41%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
27.8g40%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
66.9g25%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild Tropicai
von Tropicai

Die kokosnussigen kleinen Pfannküchlein sind besonders fluffig. Zusammen mit dem exotischen Fruchtsalat aus säuerlichen Kiwis und Grantapfelkernen ein absolutes Dream-Team! Da kann es gut sein, dass sich immer wieder ein Pancake auf den Teller verirrt!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
3
Kiwis
1
Granatapfel
1 EL
Tropicai Kokosblütensirup
2 EL
Zitronensaft

Kiwis schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Kerne aus dem Granatapfel lösen und zusammen mit den Kiwis vermischen. Das Ganze mit Kokosblütensirup und Zitronensaft abschmecken.

2
50 g
Tropicai Kokosmehl
200 g
Mehl
2 TL
Backpulver
1 Prise
Salz

Kokosmehl, Mehl, Backpulver und eine Prise Salz in einer Schüssel mischen.

3
100 g
Tropicai Kokosmus
350 ml
Milch
3 EL
Apfelmus

Kokosmus hacken und mit der Milch und dem Apfelmus in einem Rührgefäß mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse mixen.

4
4
Eier

Eier und die gemixte Kokosmilch zu den trockenen Zutaten zugeben und alles mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig vermengen.

5
Tropicai Kokosöl

Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Teig in esslöffelgroßen Portionen in die Pfanne geben und auf mittlerer Flamme ca. 3 Minuten von jeder Seite backen. Restliche Pancakes genauso backen und immer wieder etwas Kokosöl in die Pfanne geben, damit nichts anbrennt.

Tipp!

Kokosmus beinhaltet einen wertvollen Anteil an Kokosöl, die vollen Ballaststoffe der Faser des weißen Kokosfleisches und die gebündelte Cremigkeit der Kokossahne.

Das könnte dir auch gefallen!

Zum Brunch sind diese Pancakes super. Und auch der pikante Paprika-Cashew-Aufstrich ist der Hit bei einem ausgedehnten Sonntagsfrühstück.


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Mixbecher
  • Pürierstab
  • Schneebesen

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
617kcal29%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
19.5g41%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
27.8g40%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
66.9g25%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Buchweizen-Gemüse-Pfanne
81
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Buchweizen-Gemüse-Pfanne
Einfach | 1,3 Std. | 781 kcal
Linsen-Wraps
78
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Linsen-Wraps
Einfach | 55 Min. | 146 kcal
Kartoffelpizza
79
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kartoffelpizza
Einfach | 1,1 Std. | 377 kcal