Butternut-Quiche mit Spinat und Ziegenkäse

mit Butternut-Kürbis, TK-Blattspinat, Ziegenfrischkäse, Olivenöl

Profilbild PaulCooks
von PaulCooks

Du brauchst noch das perfekte Mitbringsel für eine Dinner-Party? Die Butternut-Quiche lässt sich perfekt vorbereiten und sieht toll aus. Damit bist du garantiert der Star des Abends!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Quicheform

Für die Füllung

0.5
Butternut-Kürbis
200 g
TK-Blattspinat
100 g
Ziegenfrischkäse, entspricht 5 kleinen Ziegenfrischkäserollen
1 TL
Olivenöl
2 große
Eier
200 ml
Milch
Salz
Pfeffer
1 Prise
Muskat

Für den Teig

150 g
Dinkelmehl
170 g
Weizenvollkornmehl
150 g
Butter
1.5 EL
Milch
1 TL
Salz
1
Knoblauchzehe

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

30 MinutenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backkugeln zum Blindbacken
  • Backofen
  • Frischhaltefolie
  • kleiner Topf
  • Kühlschrank
  • Nudelholz
  • Rührgerät
  • Tarteform

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 2 Stücke
473kcal23%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
13.9g29%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
27.8g40%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
41.7g16%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild PaulCooks
von PaulCooks

Du brauchst noch das perfekte Mitbringsel für eine Dinner-Party? Die Butternut-Quiche lässt sich perfekt vorbereiten und sieht toll aus. Damit bist du garantiert der Star des Abends!


Zubereitung

1
150 g
Butter
150 g
Dinkelmehl
170 g
Weizenvollkornmehl
1 TL
Salz
1
Knoblauchzehe
1.5 EL
Milch

Für den Boden die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und in 1 x 1 cm große Stücke schneiden. Mehl, Salz und gehackten Knoblauch in ein Rührschüssel geben, die Butterflocken darüber verteilen. Die Zutaten mit einem Rührgerät (Knethaken) so lange verrühren, bis eine krümelige Masse entsteht. Nun nach und nach die Milch zugeben bis der Teig zusammen hält. Mit den Händen noch einmal schön durchkneten, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank für etwa 30 Minuten ruhen lassen.

2
0.5
Butternut-Kürbis
Salz
1 TL
Olivenöl

In dieser Zeit den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Kürbis halbieren, Kerne entfernen, schälen und in 2 x 2 cm große Würfel hacken. Die Kürbis-Stücke mit Salz und Olivenöl vermengen und flach auf einem Backblech verteilen. Für 20 Minuten im Ofen rösten bis die Würfel weich sind. Etwas auskühlen lassen.

3
200 g
TK-Blattspinat
200 ml
Milch
2 große
Eier
Salz
Pfeffer
1 Prise
Muskat
50 g
Ziegenfrischkäse

Den Spinat in einem kleinen Topf bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Stufe auftauen lassen. Eventuell einen Schuss Wasser hinzugeben. Milch und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und einen Teil der Ziegenfrischkäserollen mit der Gabel zerdrücken und unter die Milch-Ei-Masse rühren. Dabei können gerne ein paar Klümpchen entstehen.

4
50 g
Ziegenfrischkäse

Die restlichen Ziegenfrischkäserollen mit einer scharfen Messer der Breite nach halbieren.

5

Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit dem Nudelholz ausrollen, in der gefetteten Tarteform platzieren und gut andrücken. Mit der Gabel ein paar Mal in den Teigboden stechen. Den Boden mit einem Stück Backpapier belegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Für ca. 8 Minuten bei 180 °C blind backen (siehe Tipp).

6

Form aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. Nun die Kürbis-Würfel und den Spinat gleichmäßig auf dem Tarte-Boden verteilen und mit der Ei-Masse übergießen. Die vorbereiteten Ziegenkäsetaler auf der Tarte verteilen. Die Form für 30 Minuten in bei 180 °C in den Ofen geben und backen, bis der Teigrand goldbraun und die Ei-Masse fest ist.

Blindbacken?

Zum Blindbacken eignet sich jede Art von getrockneten Hülsenfrüchten wie Erbsen, Linsen, Bohnen oder Kichererbsen. Der Teig kann allerdings auch mit Reis oder einer kleineren Auflaufform beschwert werden.

Mehr davon!

Mehr leckere Rezepte mit Kürbis findest du in der Rezeptsammlung Kürbisrezepte – alles ist orange!

Für mehr Inspiration…

... aus der französischen Küche solltest du dir unsere Rezeptsammlung ansehen. Flammkuchen, Tarte und Quiche – hol dir einen Hauch Frankreich auf deinen Teller.


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

30 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backkugeln zum Blindbacken
  • Backofen
  • Frischhaltefolie
  • kleiner Topf
  • Kühlschrank
  • Nudelholz
  • Rührgerät
  • Tarteform

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 2 Stücke
473kcal23%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
13.9g29%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
27.8g40%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
41.7g16%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Gemüse vom Blech – vegan
39
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gemüse vom Blech – vegan
Einfach | 1,2 Std. | 416 kcal
Spinat Buchweizen Waffeln
343
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Spinat Buchweizen Waffeln
Einfach | 25 Min. | 422 kcal
Blätterteigtaschen mit veganer Frischkäse-Peperoni-Füllung
412
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.