Süßkartoffelpüree mit glasiertem Rosenkohl und Kürbiskernen

mit Rosenkohl, Kürbiskerne, Zwiebel, Knoblauchzehe

Profilbild Caspar Plautz
von Caspar Plautz

Ein süß-saures Püree kombiniert mit bitternussigem Rosenkohl. Dazu gibt es knusprige Kerndl. Ein echtes Aromenfeuerwerk, das viele Geschmacksebenen und ein schönes Texturenspiel besitzt. Und das mit nur drei verschiedenen Hauptkomponenten! Mit der im Folgenden beschriebenen Methode lässt sich auch jedes andere Gemüse glasieren, man muss nur die verschiedenen Garpunkte bedenken und die Zeiten anpassen.

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für den Rosenkohl

500 g
Rosenkohl
200 g
Kürbiskerne
1
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
1
Chili
50 ml
Weißwein
150 ml
Gemüsebrühe
1 EL
brauner Zucker
50 g
Butter
1 EL
Olivenöl
Kerbel, oder Petersilie
Salz
Pfeffer

Für das Püree

1 kg
Süßkartoffeln
1 EL
Olivenöl
1
Bio-Limette, Saft davon
Muskat
Salz

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Kartoffelstampfer
  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
789kcal38%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
29g60%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
41.2g59%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
71.6g27%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild Caspar Plautz
von Caspar Plautz

Ein süß-saures Püree kombiniert mit bitternussigem Rosenkohl. Dazu gibt es knusprige Kerndl. Ein echtes Aromenfeuerwerk, das viele Geschmacksebenen und ein schönes Texturenspiel besitzt. Und das mit nur drei verschiedenen Hauptkomponenten! Mit der im Folgenden beschriebenen Methode lässt sich auch jedes andere Gemüse glasieren, man muss nur die verschiedenen Garpunkte bedenken und die Zeiten anpassen.


Zubereitung

1
1 kg
Süßkartoffeln
Salz

Süßkartoffeln schälen und in etwa 4 cm große Würfel schneiden. Reichlich gesalzenes Wasser samt den Süßkartoffeln zum Kochen bringen und in 20–25 Minuten weich kochen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

2
200 g
Kürbiskerne

Die Kürbiskerne auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und für gute 8 Minuten im Ofen rösten. Gut beobachten, die Kerne können leicht verbrennen.

3
500 g
Rosenkohl
1
Chili
1
Zwiebel
1
Knoblauchzehe

Nun den Rosenkohl putzen, also von äußeren, beschädigten Blättern befreien und den Strunk stutzen. Große Stücke halbieren oder vierteln. Chilischote entkernen. Diese ebenso wie die Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken.

4

Sobald die Kürbiskerne fertig sind, grob hacken und in einer Schale abkühlen lassen.

5
1 EL
Olivenöl
50 ml
Weißwein

Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin anschwitzen. Nach 5 Minuten den Rosenkohl dazugeben, alles für weitere 5 Minuten braten und dann mit dem Weißwein ablöschen.

6
150 ml
Gemüsebrühe
1 EL
brauner Zucker

Sobald der Weißwein komplett verdampft ist, die Gemüsebrühe dazugeben. Jetzt die Hitze erhöhen, die Flüssigkeit auf 1/3 reduzieren lassen und mit dem braunen Zucker verfeinern.

7
1 EL
Olivenöl
1
Bio-Limette
Salz
Muskat

In der Zwischenzeit die Süßkartoffeln abgießen und in einer Schüssel zerstampfen. Mit etwas Olivenöl, dem Saft einer Limette, Salz und Muskat glatt rühren.

8
Kerbel
50 g
Butter
Pfeffer
Salz

Kräuter fein hacken. Sobald die Gemüsebrühe auf 1/3 reduziert ist, den Topf mit dem Rosenkohl von der heißen Herdplatte nehmen und die kalte Butter unterrühren. Mit frischem Pfeffer aus der Mühle abschmecken, gegebenenfalls nochmals nachsalzen und mit dem Püree, den Kürbiskernen und gehackten Kräutern servieren.

Rezepte mit Kartoffeln von Caspar Plautz

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Rezepte mit Kartoffeln
von Caspar Plautz
Erschienen im Grete & Faust Verlag
Du findest es auf Seite 189.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Kartoffelstampfer
  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
789kcal38%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
29g60%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
41.2g59%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
71.6g27%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Rezepte mit Kartoffeln von Caspar Plautz

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Rezepte mit Kartoffeln
von Caspar Plautz
Erschienen im Grete & Faust Verlag
Du findest es auf Seite 189.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen


Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.