Ziegenkäse „brûlée“ mit Ratatouille und schwarzen Oliven

mit Zwiebel, Knoblauchzehen, Petersilie, Aubergine

Profilbild Susanne Bodensteiner
vegetarisches Rezept von Susanne Bodensteiner

Attention! Hier werden Sie ganz schnell in Südfrankreichs sonnenverwöhnte Gärten entführt. Schnippeln, Schmoren und Gratinieren – das dauert nicht mal ein Stündchen. Und schon fliegen die Gedanken in die Provence.

Zutaten

Zubereitung

Infos

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Küchengarn
  • Küchenpinsel
  • Schmortopf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
630kcal30%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
33g69%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
45g64%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
22g8%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
Profilbild Susanne Bodensteiner
vegetarisches Rezept von Susanne Bodensteiner

Attention! Hier werden Sie ganz schnell in Südfrankreichs sonnenverwöhnte Gärten entführt. Schnippeln, Schmoren und Gratinieren – das dauert nicht mal ein Stündchen. Und schon fliegen die Gedanken in die Provence.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
1 große
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
3 Zweige
Rosmarin
3 Zweige
Thymian

Für die Ratatouille die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Ein paar Blättchen abzupfen und beiseitelegen. Kräuterzweige mit Küchengarn zusammenbinden.

2
400 g
Ziegenkäserolle

Für den Ziegenkäse die Rolle in pro Portion in eine Scheiben teilen und die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

3
1 große
Aubergine
2
Zucchini
1
rote Paprikaschote
1
gelbe Paprikaschote

Die Aubergine und die Zucchini waschen, putzen und jeweils in 1 cm große Würfel schneiden. Die Paprikaschoten längs halbieren, putzen, waschen und in kleine Karos (in Größe der Zucchiniwürfel) schneiden.

4
6
Strauchtomaten

Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und halbieren. Kerne und Stielansätze entfernen. Das Tomatenfruchtfleisch würfeln.

5
6 EL
Olivenöl

Den Backofen auf 200° vorheizen. Zwei Drittel des Öls in einem Schmortopf erhitzen. Die Auberginenwürfel darin bei großer Hitze ca. 5 Min. unter Rühren braten. Zwiebelwürfel, Knoblauch, Zucchiniwürfel und Paprikastücke mit dem restlichen Öl dazugeben und 1–2 Min. mitbraten.

6
100 g
schwarze Oliven
1 Spritzer
trockener Rotwein
Salz

Dann die Tomaten, das Kräutersträußchen, die Oliven und 1 kleinen Schuss Rotwein nach Belieben zur Ratatouille geben. Alles leicht salzen und zugedeckt in ca. 15 Min. bissfest schmoren lassen, falls nötig ab und zu umrühren.

7
4 TL
Akazienhonig
4 kleine Zweige
Thymian
0.5 TL
Piment d’Espelette

Nach gut 5 Min. Gemüse-Schmorzeit die Ziegenkäsescheiben mit je 1 TL Honig bepinseln und im heißen Ofen (Mitte) ca. 5 Min. erhitzen und innen weich werden lassen. Dann den Backofengrill dazuschalten. Das Backblech auf die obere Schiene schieben, den Ziegenkäse mit je 1 Thymianzweig belegen und unter den heißen Grillschlangen ca. 3 Min. gratinieren, dann herausnehmen und mit etwas Piment d’Espelette bestreuen.

8
Salz
0.5 TL
Akazienhonig
Piment d’Espelette
0.5 Bund
Petersilie
Aceto balsamico

Ratatouille evtl. offen noch etwas einkochen lassen, dann mit Salz, Honig und Piment d’Espelette oder Pfeffer abschmecken und mit dem Ziegenkäse und den abgezupften Kräuterblättchen servieren. Ratatouille nach Belieben noch ganz leicht mit Aceto beträufeln oder die Teller damit garnieren.

Low Carb vom Feinsten von Susanne Bodensteiner, Susanne Bodensteiner, Sven Christ

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Low Carb vom Feinsten
von Susanne Bodensteiner, Susanne Bodensteiner, Sven Christ
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Küchengarn
  • Küchenpinsel
  • Schmortopf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
630kcal30%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
33g69%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
45g64%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
22g8%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Low Carb vom Feinsten von Susanne Bodensteiner, Susanne Bodensteiner, Sven Christ

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Low Carb vom Feinsten
von Susanne Bodensteiner, Susanne Bodensteiner, Sven Christ
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen