Vegane Elisenlebkuchen

mit Chiasamen, Kokosblütenzucker, Aprikosen, Feigen

Profilbild PhilippCooks
von PhilippCooks

Mit diesem Rezept von meinem Vater wird jede Weihnachtszeit versüßt. Getrocknete Früchte und Kokosblütenzucker verleihen den Elisen ihre natürliche Süße. Der Nuss-Mix sorgt für den gewissen Crunch. Eine gesunde Sünde, die es wert ist – perfekt für die Weihnachtszeit!

Vegan

Vegan

Brennwert

206 kcal

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitungsdauer

1 Std.

Drucken

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Stücke
4 EL
Chiasamen
75 g
Kokosblütenzucker
100 g
Aprikosen
100 g
Feigen
100 g
Pflaumen
400 g
Haselnüsse
150 g
Mandeln
50 g
Walnüsse
200 ml
Wasser
70 ml
Sonnenblumenöl
250 g
Dinkelvollkornmehl
125 ml
Haferdrink
2 TL
Zimt
2 EL
Lebkuchengewürz
1 Päckchen
Backpulver
300 g
Zartbitterkuvertüre
40
Backoblaten, 70 mm

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

40 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Blitzhacker

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
206kcal10%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
4.8g10%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
14g20%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
14.8g6%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Haselnuss

Haselnuss

Die allergische Reaktion auf Haselnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Haselnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Walnuss

Walnuss

Die allergische Reaktion auf Walnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Walnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.
Profilbild PhilippCooks
von PhilippCooks

Mit diesem Rezept von meinem Vater wird jede Weihnachtszeit versüßt. Getrocknete Früchte und Kokosblütenzucker verleihen den Elisen ihre natürliche Süße. Der Nuss-Mix sorgt für den gewissen Crunch. Eine gesunde Sünde, die es wert ist – perfekt für die Weihnachtszeit!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
4 EL
Chiasamen
200 ml
Wasser
70 ml
Sonnenblumenöl
75 g
Kokosblütenzucker
2 TL
Zimt
2 EL
Lebkuchengewürz

Chiasamen für ca. 10 Minuten im Wasser quellen lassen. Sonnenblumenöl und Kokosblütenzucker verrühren. Anschließend Zimt und Lebkuchengewürz dazugeben. Die eingeweichten Chiasamen inklusive Quellwasser ebenfalls hinzufügen.

2
100 g
Aprikosen
100 g
Pflaumen
100 g
Feigen
400 g
Haselnüsse
50 g
Walnüsse
150 g
Mandeln

Getrocknete Früchte klein schneiden und Nüsse mit einem Blitzhacker nach Belieben zerkleinern. Früchte und Nüsse mit der Zucker-Chia-Masse vermengen.

3
250 g
Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen
Backpulver
125 ml
Haferdrink

Dinkelvollkornmehl mit Backpulver mischen und zusammen mit dem Haferdrink zur Lebkuchenmasse geben und unterrühren. Teigkonsistenz durch Zugabe von ggf. mehr Haferdrink anpassen. Der Teig sollte klebrig fest und kein Mehl mehr zu sehen sein.

4
40
Backoblaten

Die Lebkuchenmasse mit einem Esslöffel auf die Oblaten geben. Zur besseren Formung die Masse mit einem nassen Löffel andrücken und glatt streichen. Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 20 Minuten bei 170 °C Ober-/ Unterhitze backen.

5
300 g
Zartbitterkuvertüre

Die Kuvertüre hacken und in einer breiten Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Damit die Schokolade schön glänzend bleibt, sollte sie ca. 32 °C haben – Lippenprobe: es darf sich weder kalt noch warm anfühlen, dann ist sie richtig. Die warmen Lebkuchen in die Glasur tunken und auf dem Backpapier auskühlen lassen. Nach Belieben vor dem kompletten Auskühlen mit ganzen Nüssen dekorieren.

Haltbarkeit

Die Lebkuchen halten sich in einer luftdichten Dose verpackt 6 Wochen.

Tipp!

Gut' Ding braucht Weile: Ab dem dritten Tag sind die Lebkuchen gut durchgezogen und schmecken herrlich saftig!

Übrigens kannst du für diese Elisenlebkuchen jedes Trockenobst nehmen, welches du magst. Datteln zum Beispiel verleihen den Lebkuchen noch mehr Süße.

Wissenshunger!

Zartbitterkuvertüre richtig schmelzen: Du brauchst einen Topf mit heißem (nicht kochendem) Wasser und eine Metallschüssel, die du so drauf stellen kannst, dass das Wasser den Boden der Schüssel nicht berührt. So klappt es garantiert!

Mehr davon?

Vegane Weihnachtsbäckerei ist genau dein Ding? Dann guck doch in unserer Rezeptsammlung vorbei, hier findest du tolle Inspiration! Auch in unserem Magazin findest du einen Artikel über vegane Plätzchen, der dir bestimmt gefällt!


Zubereitungsdauer

40 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Blitzhacker

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
206kcal10%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
4.8g10%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
14g20%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
14.8g6%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Haselnuss

Haselnuss

Die allergische Reaktion auf Haselnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Haselnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Walnuss

Walnuss

Die allergische Reaktion auf Walnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Walnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.



Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.