Masala Dosas mit Kartoffel-Füllung und Kokos-Chutney

mit Jasminreis, rote Linsen, Einweichwasser vom Reis, Salz

Profilbild SveaCooks
veganes Rezept von SveaCooks

Dosa ist der Name für einen beliebten indischen Crêpe aus fermentiertem Reis und Linsen. Durch das Fermentieren entstehen Milchsäure und Bakterien, die super gesund für deinen Darm sind. Die Dosas werden dann noch mit einer würzigen Masala-Mischung aus Kartoffeln, Tomaten und indischen Gewürzen gefüllt und mit einem aromatischen Kokos-Chutney serviert. Mit diesem traditionellen Rezept kannst du deinen Gaumen direkt nach Indien zaubern und dir selbst auch noch etwas Gutes tun.

Vegan

Vegan

Brennwert

927 kcal

Schwierigkeit

Mittel

Zubereitungsdauer

14,2 Std.

Drucken

Profilbild SveaCooks
veganes Rezept von SveaCooks

Zutaten für

Portionen

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

40 MinutenKoch-/Backzeit

13 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • großer Topf
  • Pfanne
  • Pürierstab

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
927kcal44%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
22g47%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
48g69%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
101g38%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Dosa ist der Name für einen beliebten indischen Crêpe aus fermentiertem Reis und Linsen. Durch das Fermentieren entstehen Milchsäure und Bakterien, die super gesund für deinen Darm sind. Die Dosas werden dann noch mit einer würzigen Masala-Mischung aus Kartoffeln, Tomaten und indischen Gewürzen gefüllt und mit einem aromatischen Kokos-Chutney serviert. Mit diesem traditionellen Rezept kannst du deinen Gaumen direkt nach Indien zaubern und dir selbst auch noch etwas Gutes tun.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
800 g
festkochende Kartoffeln
200 g
Jasminreis
200 g
rote Linsen

Am Vortag die Kartoffeln ungeschält 40 Minuten kochen. Für die Dosas den Reis waschen und in einer Schüssel mit reichlich Wasser bedecken. Die roten Linsen ebenfalls waschen und in einer anderen Schüssel mit Wasser bedecken. 5 Stunden einweichen lassen oder auch gerne über Nacht.

2
2 TL
Salz
500 ml
Einweichwasser vom Reis

Das Wasser von den roten Linsen komplett abgießen. Den Reis abgießen und dabei das Einweichwasser auffangen. Den Reis und die Linsen mit dem abgemessenen Einweichwasser sämig pürieren oder mixen. Die Schüssel abdecken, an einen warmen Ort stellen (Heizung) und über Nacht fermentieren lassen. Am nächsten Tag das Salz unterrühren.

3
1
Schalotte
3 cm
Ingwer
1 EL
Kokosöl
2 TL
schwarze Senfsamen
70 g
Kokosraspeln
200 ml
Kokosmilch

Nun das Kokos-Chutney zubereiten. Dazu Schalotte und Ingwer schälen und hacken. In einer Pfanne Kokosöl erhitzen, die Senfsamen anrösten, Ingwer und Kokosraspeln dazu geben und ebenfalls kurz anrösten. Mit Kokosmilch ablöschen und kurz aufkochen lassen.

4
0,5 TL
Salz

Salz dazu geben und in einem Gefäß kurz pürieren. Dann die Schalottenwürfel unterheben. Fertiges Chutney in eine Schale füllen und beiseite stellen.

5
1
Knoblauchzehe
2
Tomaten

Für die Füllung den Knoblauch und die Kartoffeln schälen. Knoblauch fein hacken, Kartoffeln und Tomaten würfeln.

6
2 EL
Kokosöl
1 TL
schwarze Senfkörner
1 TL
Kurkuma
2 TL
Garam Masala
1,5 TL
Salz

In einer Pfanne Kokosöl erhitzen, Knoblauch, Senfsamen, Kurkuma, Garam Masala und Salz kurz anschwitzen bis es aromatisch duftet.

7

Die Tomatenwürfel dazu geben und kurz köcheln lassen. Nun die Kartoffelwürfel hinzufügen und mit einer Gabel zerdrücken. Die fertige Füllung zur Seite stellen.

8
2 EL
Kokosöl

Nun - falls möglich - in mehreren Pfannen jeweils etwas Kokosöl hoch erhitzen und die Dosas darin ausbraten. Hierzu je eine Suppenkelle des Teiges in das heiße Öl geben und die Pfanne sofort schwenken, damit sich der Teig dünn verteilt. Von beiden Seiten circa 3 Minuten braten bis die Dosas schön braun sind.

9

Die Dosas mit der Füllung einrollen und mit Kokos-Chutney servieren. Auf Wunsch mit Koriander garnieren.

Küchengeräte

  • großer Topf
  • Pfanne
  • Pürierstab
Tipp!

Wer es scharf mag sollte grüne Chilis an die Kartoffel-Füllung sowie an das Chutney geben. Ein paar Curryblätter in der Füllung und im Chutney zaubern zusätzlich indisches Geschmacks-Flair.

Traditionell serviert man Dosas zusätzlich noch mit Sambar, einer Gemüsesuppe mit Tamarindenpaste.

Gut zu wissen!

Der Teig für die Dosas wird erst nach dem Fermentieren gesalzen. Das machen wir deshalb, weil in Deutschland das Speisesalz häufig mit Jod versetzt ist, welches die Fermentation behindern kann. Wenn du fermentieren möchtest, solltest du deshalb unbedingt auf jodfreies Salz achten.

Mehr davon?

Du stehst total auf indische Gerichte? Dann lass dich jetzt von unserer Sammlung Bollywood Rezepte inspirieren!


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

40 MinutenKoch-/Backzeit

13 StundenRuhezeit


Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
927kcal44%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
22g47%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
48g69%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
101g38%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.