Spinat-Kokos-Suppe

mit Zwiebel, Spinat, Pflanzenöl, Wasser

Profilbild KatharinaCooks
von KatharinaCooks

Diese Spinat-Suppe ist lecker, schnell, einfach und auch perfekt geeignet, aufbewahrt zu werden. Die Suppe besteht aus Kokosmilch und Spinat und wird mit knusprigen Croûtons serviert, das sind gute Zutaten für ein leckeres Rezept! Die Gewürze runden das Rezept geschmacklich ab. Aus Spinat und Kokosmilch ergibt sich eine satte, grüne Farbe, die du beim Anrichten noch durch ein leckeres Nussöl verfeinern kannst, nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich ist das eine gute Idee. Das Rezept ist simple und lecker, genau das schätze ich an ihm... ein Traum in Grün!

Unser Speiseplan hat sich unendlich erweitert. Keine Wünsche bleiben offen.
- Sylvia Eisenhut

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
1
Zwiebel
200 g
Spinat
2 EL
Pflanzenöl
300 ml
Wasser
760 g
Kokosmilch
0.5
Zitrone, Saft und Schale davon
0.5 TL
Salz
1 Msp.
Pfeffer
2 Msp.
Muskat

Für die Kokoscroûtons

4 EL
Pflanzenöl
250 g
Pumpernickel
25 g
Kokosflocken

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Pürierstab
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
662kcal32%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
5.6g12%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
57.9g83%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
32.6g12%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.
Profilbild KatharinaCooks
von KatharinaCooks

Diese Spinat-Suppe ist lecker, schnell, einfach und auch perfekt geeignet, aufbewahrt zu werden. Die Suppe besteht aus Kokosmilch und Spinat und wird mit knusprigen Croûtons serviert, das sind gute Zutaten für ein leckeres Rezept! Die Gewürze runden das Rezept geschmacklich ab. Aus Spinat und Kokosmilch ergibt sich eine satte, grüne Farbe, die du beim Anrichten noch durch ein leckeres Nussöl verfeinern kannst, nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich ist das eine gute Idee. Das Rezept ist simple und lecker, genau das schätze ich an ihm... ein Traum in Grün!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
200 g
Spinat
1
Zwiebel
2 EL
Pflanzenöl
300 ml
Wasser

Den Spinat waschen, die Zwiebeln fein würfeln. Zwiebeln in einem Topf in dem Öl anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Spinat und Wasser zugeben und bei geschlossenem Deckel 5 Minuten garen.

2
760 g
Kokosmilch
0.5
Zitrone
0.5 TL
Salz
1 Msp.
Pfeffer
2 Msp.
Muskat

Die Kokosmilch zugeben und mit Zitrone (Schale und Saft), Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit einem Pürierstab gründlich mixen. Simmern lassen.

3
4 EL
Pflanzenöl
250 g
Pumpernickel
25 g
Kokosflocken

Währenddessen in der Pfanne im Pflanzenöl die Pumpernickel-Brote anbraten und anschließend in den Kokosflocken wenden. Die Kokosbrote auf Spieße stecken und damit die Suppe anrichten.

Ein echter Sattmacher

Obwohl es sich hier um eine Suppe handelt, ist sie doch eher üppig. Die Kokosmilch, und die Croûtons sind sättigend. So kannst du die Suppe super als Abendessen servieren. Denn mit 307 Kalorien liegt die Suppe am oberen Ende des Spektrums kalorienarmer Gerichte.

Durchblick im Kokosmilch-Dschungel

Es gibt Kokosmilch inzwischen in fast jedem Supermarkt, doch wo sind die Unterschiede und worauf solltest du achten? Zuerst einmal auf die Herstellungsbedingungen. Bestimmte Labels sorgen für Qualität und Transparenz. Zweitens auf den Kokosgehalt, hier gilt: je mehr desto besser. Und schließlich noch auf etwaige Konservierungsstoffe, denn es gibt auch Kokosmilch ohne!

Kokosmilch, was ist das eigentlich?

Kokosmilch besteht aus dem Fruchtfleisch reifer Kokosnüsse und Wasser. Das Fruchtfleisch der Kokosnuss wird ausgekocht und gesiebt. In der Küche ersetzt sie die Sahne. Dabei sparst du etwa 30% Kalorien und besonders bei asiatischen Rezepten schmeckt das ausgezeichnet.

Tipp!

Für die Croûtons kann natürlich auch ein anderes Brot verwendet werden. Alternativ kannst du auch frische Backerbsen machen und diese nach dem Frittieren direkt im Kokos wenden.

Mehr davon?

Mehr Rezepte mit Kokos findest du in unserer Sammlung: Kokos

Wissenshunger

Spinat galt einst als Eisen-Bringer schlechthin, doch seit herauskam, dass das ein Rundungsfehler war, ist es ruhig geworden um das vermeintliche Superfood. Doch wie gesund ist Spinat wirklich? Ist er auch ohne Eisen noch ein Superfood?


Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Pürierstab
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
662kcal32%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
5.6g12%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
57.9g83%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
32.6g12%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Beschwipste Bohnen
Beschwipste Bohnen in einer Schale von oben
30
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Beschwipste Bohnen
Einfach | 50 Min. | 255 kcal
Schwarzes Linsen Dal
Veganes Rezept: Schwarzer Linsendal mit Reis
171
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Schwarzes Linsen Dal
Einfach | 30 Min. | 748 kcal
Schweinegeschnetzeltes in Wein-Thymian-Sahne
Schweinegeschnetzeltes in Wein-Thymian-Sahne
82
Flexitarisch
Jetzt einloggen und dieses flexitarische Rezept in deiner Sammlung speichern.