Rotes Masalum

mit Kokos- oder Mandelpulver, Paprikapulver, Tandoori Masala, Bockshornkleepulver

Profilbild Nicky Sitaram Sabnis
von Nicky Sitaram Sabnis

Die klassische ayurvedische Küche schätzt die sechs Geschmacksrichtungen, die sogenannten Rasas, sehr hoch ein. Wenn man regelmäßig mit den sechs Geschmacksrichtungen kocht, sind die fünf Elemente sowie unsere Doshas und Sinnesorgane zufrieden und werden harmonisiert.

Ganz tolle App mit vielen Wochenplänen, die meine Küche bereichert.
- Bettina Dettenhofer

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

ml
50 g
Kokos- oder Mandelpulver
1 EL
Paprikapulver
1 EL
Tandoori Masala
1 TL
Bockshornkleepulver
2
rote Chilischoten
2 TL
brauner Zucker
4 TL
Zitronensaft
1 TL
Salz
100 ml
Rapsöl

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Mixbecher
  • Pürierstab
  • Schraubglas

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 50 ml
276kcal13%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
2.7g6%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
25.1g36%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
7.8g3%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
Profilbild Nicky Sitaram Sabnis
von Nicky Sitaram Sabnis

Die klassische ayurvedische Küche schätzt die sechs Geschmacksrichtungen, die sogenannten Rasas, sehr hoch ein. Wenn man regelmäßig mit den sechs Geschmacksrichtungen kocht, sind die fünf Elemente sowie unsere Doshas und Sinnesorgane zufrieden und werden harmonisiert.


Zubereitung

1
50 g
Kokos- oder Mandelpulver
1 EL
Paprikapulver
1 EL
Tandoori Masala
1 TL
Bockshornkleepulver
2
rote Chilischoten
2 TL
brauner Zucker
4 TL
Zitronensaft
1 TL
Salz
100 ml
Rapsöl

Die Zutaten für das jeweilige Masalum zusammen mit dem Öl glatt rühren oder mit dem Pürierstab fein mixen. In ein Schraubglas füllen. Das Gefäß gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Gelbes Masalum

30 g Kokosmehl
2 TL Kurkuma
1 frische rote Chilischote
2 TL Zitronensaft
2 TL brauner Zucker
0,25 TL Ingwer, gemahlen
0,25 TL Zimt, gemahlen
1 TL Salz
100 ml Rapsöl

Grünes Masalum

50 g Kokospulver
1 Handvoll frische Kräuter, gehackt
1 TL Kräuter der Provence
1 TL frischer Ingwer
1 frische grüne Chilischote
1 TL Bockshornkleeblätter
3 TL Zitronensaft
2 TL brauner Zucker
1 TL Salz
125 ml Rapsöl

Tipp!

Die drei Masalum sind meine eigene Kreation, damit das Kochen im Berufsalltag schneller von der Hand geht. Diese Basis-Gewürzsaucen habe ich in den Farben Rot, Gelb und Grün kreiert und Tridosha Masalum genannt. Die Zutaten sind so gewählt, dass jede der drei Basissaucen alle sechs Geschmacksrichtungen besitzt und für jede Konstitution geeignet ist. Sie entsprechen somit den Tridosha-Prinzipien. Das Grüne Masalum passt zum Beispiel gut zu Spinatrezepten, Gelbes Masalum zu Karotten- oder Kürbisgerichten.

Die Masalum können Sie in einer freien Minute in Ruhe herstellen und danach für einige Zeit im Kühlschrank lagern. Bei häufiger Verwendung immer wieder Raps- oder Olivenöl als deckende Schicht nachfüllen. Dadurch verlängert sich die Haltbarkeit.

Ayurveda-Küche zum Abnehmen von Nicky Sitaram Sabnis

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Ayurveda-Küche zum Abnehmen
von Nicky Sitaram Sabnis
Erschienen im AT Verlag

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Mixbecher
  • Pürierstab
  • Schraubglas

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 50 ml
276kcal13%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
2.7g6%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
25.1g36%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
7.8g3%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Ayurveda-Küche zum Abnehmen von Nicky Sitaram Sabnis

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Ayurveda-Küche zum Abnehmen
von Nicky Sitaram Sabnis
Erschienen im AT Verlag

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

Buntes Paprikagemüse – vegan
7
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Buntes Paprikagemüse – vegan
Einfach | 35 Min. | 149 kcal
Grüner Tee mit Ingwer und Rosmarin (belebend) – vegan
17
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kohlrouladen mit Tofu und Gemüse gefüllt – vegan
25
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.