Peanutbutter Pie

mit Kekse, Margarine, Vanillezucker, Kakaopulver

Profilbild Helene Holunder
von Helene Holunder

Oh, wenn man erstmal anfängt mit der Erdnussknabberei … Schwupps ist die Tüte leer, bevor der Film den Höhepunkt erreicht hat! Vielleicht solltet ihr diese Pie deshalb lieber nicht zusammenrühren, denn bei einem Stückchen bleibt es garantiert nicht!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Springform
180 g
Kekse
100 g
geschmolzene Margarine
1 TL
Vanillezucker
1 EL
Kakaopulver
350 g
Erdnussbutter, ohne Stückchen
500 g
Sojajoghurt, natur
200 g
Puderzucker
1 TL
Salz
3 EL
Vanillezucker
100 g
Schokolade
1 EL
Margarine
2 EL
Ahornsirup
50 ml
Pflanzensahne
1 TL
gemahlene Vanille

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

3 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Gefrierfach
  • Hochleistungsmixer
  • Kühlschrank
  • Springform

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
454kcal22%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
11.5g24%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
28.8g41%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
37.8g14%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Erdnuss

Erdnuss

Im Gegensatz zu vielen anderen Lebensmitteln können Erdnüsse schon in Mikrogramm-Mengen allergische Reaktionen auslösen. Betroffene sollten deshalb besonders vorsichtig sein. Lebensmittel mit Erdnüssen als Zutaten sind kennzeichnungspflichtig.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild Helene Holunder
von Helene Holunder

Oh, wenn man erstmal anfängt mit der Erdnussknabberei … Schwupps ist die Tüte leer, bevor der Film den Höhepunkt erreicht hat! Vielleicht solltet ihr diese Pie deshalb lieber nicht zusammenrühren, denn bei einem Stückchen bleibt es garantiert nicht!


Zubereitung

1
180 g
Kekse
100 g
geschmolzene Margarine
1 TL
Vanillezucker
1 EL
Kakaopulver
350 g
Erdnussbutter
500 g
Sojajoghurt
200 g
Puderzucker
1 TL
Salz
3 EL
Vanillezucker

Für den Boden die Kekse im Hochleistungsstandmixer mahlen, die Margarine, den Vanillezucker und das Kakaopulver unterheben. Den Teig in die Springform drücken, einen Rand hochziehen, in das Gefrierfach stellen. Die Erdnussbutter, den Joghurt, den Puderzucker, das Salz und den Vanillezucker im Hochleistungsstandmixer zu einer Creme aufschlagen. Die Creme auf dem Teig verteilen. Den Kuchen mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

2
100 g
Schokolade
1 EL
Margarine
2 EL
Ahornsirup
50 ml
Pflanzensahne
1 TL
gemahlene Vanille

Im Wasserbad die Schokolade, die Margarine, den Ahornsirup, die Pflanzensahne und die gemahlene Vanille unter Rühren schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Den Kuchen aus der Form nehmen und mit dem Schokoladenguss bestreichen.

Tipp!

Meinen allerliebsten Ehegatten erinnert die Peanutbutter Pie an die kleinen Peanutbutter Cups, die er zum ersten Mal als Au-Pair-Schüler (das ist schon wirklich lange her) bei seiner Gastfamilie naschte: Große Schokoladentaler, gefüllt mit süßer Erdnussbutter – ein großer Vorrat musste damals im Koffer mit zurück nach Deutschland reisen! Heute kann man die Peanutbutter Cups bei uns im Supermarkt kaufen, aber vegan sind die leider nicht!

Meine Familie isst vegan von Helene Holunder

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Meine Familie isst vegan
von Helene Holunder
Erschienen im Thorbecke
Du findest es auf Seite 110.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

3 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Gefrierfach
  • Hochleistungsmixer
  • Kühlschrank
  • Springform

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
454kcal22%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
11.5g24%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
28.8g41%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
37.8g14%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Erdnuss

Erdnuss

Im Gegensatz zu vielen anderen Lebensmitteln können Erdnüsse schon in Mikrogramm-Mengen allergische Reaktionen auslösen. Betroffene sollten deshalb besonders vorsichtig sein. Lebensmittel mit Erdnüssen als Zutaten sind kennzeichnungspflichtig.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.

Meine Familie isst vegan von Helene Holunder

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Meine Familie isst vegan
von Helene Holunder
Erschienen im Thorbecke
Du findest es auf Seite 110.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

114
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Blätterteig-Tarte mit frischen Kirschen

Einfach | 30 Min. | 774 kcal
240
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Milchreis Dessert

Mittel | 1 Std. | 460 kcal
6
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Il Castagnaccio – Kastanienkuchen

Mittel | 40 Min. | 300 kcal