Pistazienkuchen mit Holunderblütensirup

mit Butter, Naturjoghurt, heller Rohrzucker, Pistazienkerne

Profilbild Anna Jones
von Anna Jones

Einmal im Jahr öffnen sich in den Parks und auf dem Marschland in ganz Hackney die Holunderblüten, und niemand scheint davon Notiz zu nehmen. Ich schnappe mir dann meine blaue Trittleiter und pflücke so viele Blütenstände wie möglich.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Springform

Für den Kuchen

125 g
zimmerwarme Butter
125 g
griechischer Naturjoghurt
250 g
unraffinierter heller Rohrzucker, oder Kokosblütenzucker
250 g
Pistazienkerne
200 g
Polenta
1 TL
Backpulver
1
Zitrone, Saft und Schale davon
3
Bio-Eier
150 ml
Holunderblütensirup

Für die Holunderblüten-Glasur

100 g
dicker griechischer Sahnejoghurt, oder Frischkäse
4 EL
Puderzucker, aus Vollrohrzucker (auch leicht mit dem Mixbehälter des Pürierstabs aus Vollrohrzucker selbst herzustellen) oder fester Honig
1 EL
Holunderblütensirup
1 Handvoll
Pistazienkerne, grob gehackt

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

50 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backofen
  • Backpapier
  • Kuchengitter
  • Rührgerät
  • Springform

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
449kcal21%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
8.6g18%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
23.7g34%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
50.1g19%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.
Profilbild Anna Jones
von Anna Jones

Einmal im Jahr öffnen sich in den Parks und auf dem Marschland in ganz Hackney die Holunderblüten, und niemand scheint davon Notiz zu nehmen. Ich schnappe mir dann meine blaue Trittleiter und pflücke so viele Blütenstände wie möglich.


Zubereitung

1

Den Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft/Gas Stufe 6) vorheizen. Den Boden einer Springform (Ø 20 cm) einfetten und mit Backpapier auslegen.

2
125 g
zimmerwarme Butter
125 g
griechischer Naturjoghurt
250 g
unraffinierter heller Rohrzucker

Butter, Joghurt und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig aufschlagen.

3
250 g
Pistazienkerne
200 g
Polenta
1 TL
Backpulver
1
Zitrone
3
Bio-Eier

Als nächstes die Pistazienkerne im Mixbehälter der Küchenmaschine zu feinem Mehl verarbeiten – jedoch nicht zu lange, sonst gibt’s Pistazienbutter. Das Pistazienmehl mit Polenta, Backpulver, Zitronenschale und Zitronensaft zur Buttermischung geben und gründlich vermischen. Die Eier einzeln zugeben und nacheinander unterrühren.

4
150 ml
Holunderblütensirup

Den Teig in die Backform füllen und 45 bis 50 Minuten backen, bis ein in die Kuchenmitte eingestochenes Holzspießchen sauber wieder herauskommt. Aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen. Mit dem Spieß einige Löcher in den warmen Kuchen stechen, dann langsam den Holunderblütensirup darüberträufeln, damit er einziehen kann. Den Kuchen in der Form lassen, bis er soweit abgekühlt ist, dass er auf ein Kuchengitter gesetzt werden kann.

5
100 g
dicker griechischer Sahnejoghurt
4 EL
Puderzucker
1 EL
Holunderblütensirup
1 Handvoll
Pistazienkerne

Für die Glasur den Joghurt mit Puderzucker oder Honig und Holunderblütensirup glatt rühren. Den abgekühlten Kuchen damit bestreichen und mit den Pistazien bestreuen.

A Modern Way to Eat von Anna Jones

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
A Modern Way to Eat
von Anna Jones
Erschienen im Random House
Du findest es auf Seite 308.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

50 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • Backpapier
  • Kuchengitter
  • Rührgerät
  • Springform

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
449kcal21%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
8.6g18%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
23.7g34%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
50.1g19%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

A Modern Way to Eat von Anna Jones

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
A Modern Way to Eat
von Anna Jones
Erschienen im Random House
Du findest es auf Seite 308.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

Gebackener Camembert auf Vollkornbrot
190
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gebackener Camembert auf Vollkornbrot
Einfach | 30 Min. | 445 kcal
Gemüsesticks vom Blech mit Dip
317
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gemüsesticks vom Blech mit Dip
Einfach | 1,5 Std. | 331 kcal
Veganer Schokokuchen
365
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Veganer Schokokuchen
Einfach | 1,3 Std. | 229 kcal