Herbstliche Minestrone mit Salzzitrone

mit Fenchelknollen, Karotte, Zucchini, Staudensellerie

Profilbild Frank Oehler
von Frank Oehler

Vegetarisch

Vegetarisch

Brennwert

446 kcal

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitungsdauer

1 Std.

Drucken

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
2
Fenchelknollen
1
Karotte
1
Zucchini
250 g
Staudensellerie
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
5 EL
Olivenöl
800 g
geschälte Tomaten, aus der Dose
600 ml
Gemüsefond
1
Lorbeerblatt
250 g
weiße Bohnen, aus der Dose
0.5 Bund
Petersilie
0.5 Bund
Basilikum
50 g
Grana Padano, am Stück
100 g
Makkaroni
0.25
Salzzitrone
etwas
Zitronenöl, zum Servieren

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • großer Topf
  • Reibe
  • Sieb
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
446kcal21%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
20.3g42%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
18.9g27%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
47.6g18%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.
Profilbild Frank Oehler
von Frank Oehler


Zubereitung

1
2
Fenchelknollen
1
Karotte
1
Zucchini
250 g
Staudensellerie
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen

Für die Minestrone das Gemüse putzen, waschen bzw. schälen und in ca. gleich große Würfel schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

2
3 EL
Olivenöl
800 g
geschälte Tomaten
600 ml
Gemüsefond
1
Lorbeerblatt

Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig dünsten. Das Gemüse zufügen und 3 Minuten andünsten. Die Dosentomaten, den Gemüsefond und das Lorbeerblatt zugeben. Einmal aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten kochen lassen.

3
250 g
weiße Bohnen
0.5 Bund
Petersilie
0.5 Bund
Basilikum
50 g
Grana Padano

Die Bohnen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Kräuter waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Den Grana Padano reiben.

4
100 g
Makkaroni

Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen. Die Bohnen in die Suppe geben und erhitzen. Die Nudeln abgießen und in die Minestrone geben. Abschmecken.

5
0.25
Salzzitrone
etwas
Zitronenöl
2 EL
Olivenöl

Die Kerne aus der Salzzitrone entfernen, Zitrone in sehr kleine Würfel hacken und in die Minestrone geben. Zum Servieren auf jede Portion etwas Zitronenöl träufeln, mit Kräutern und Grana Padano bestreuen.

SALZZITRONEN

In Salzlake eingelegte Zitronen geben mediterranen Gerichten eine schöne, herb-frische Note. Wer sie nicht selber machen möchte, findet Salzzitronen auch in Bio- oder Feinkostläden. Aber es geht ganz einfach und kühl gestellt sind sie monatelang haltbar:

Ein Gefäß mit fest verschließbarem Deckel kochend heiß ausspülen. 5 Bio-Zitronen heiß abwaschen und trocken reiben. 1 Zitrone auspressen, die übrigen Zitronen vierteln und mit Salz einreiben. Die Zitronenviertel in das Gefäß geben und mit Zitronensaft übergießen. 3 EL Salz zugeben. Kochendes Wasser über die Zitronen gießen, bis sie bedeckt sind. Das Gefäß verschließen und an einem dunklen, nicht zu warmen Ort ca. 3 Tage stehen lassen. Dann in den Kühlschrank stellen und mindestens 3 Wochen durchziehen lassen.

Der Speisemeister von Frank Oehler

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Der Speisemeister
von Frank Oehler
Erschienen im KOSMOS
Du findest es auf Seite 110.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

1 StundenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • großer Topf
  • Reibe
  • Sieb
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
446kcal21%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
20.3g42%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
18.9g27%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
47.6g18%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Der Speisemeister von Frank Oehler

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Der Speisemeister
von Frank Oehler
Erschienen im KOSMOS
Du findest es auf Seite 110.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen


Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.