SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Gözleme-Quesadillas

mit Weizenmehl, Salz, Wasser

Yaotzin, ein Freund aus Mexiko, macht die besten Quesadillas der Welt. Klar, dass ich ausprobieren musste, ob sie auch auf Türkisch schmecken! Tun sie. Wer auch klassische türkische Gözleme machen will, bäckt die Fladen einfach in Pfannkuchengröße.

17

Vegetarisch

343 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

1,3 Std.
Teilen
Drucken

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten für  Portionen
  • Für den Teig
  • 120 g 
  • 1 Prise 
  • 70 ml 
    warmes Wasser
  • Für die Sauce
  • 250 g 
  • 3 
  • 2 EL 
  • 35 ml 
  • 0,5 
    Zwiebel
  • 1 
    Knoblauchzehe
  • 0,5 Bund 
    Koriandergrün
  • Für die Füllung
  • 0,5 Bund 
    Petersilie
  • 150 g 
    Ziegenfrischkäse
  • Außerdem
  • schwarzer Pfeffer
  • Mehl, zum Verarbeiten
  • Pflanzenöl, zum Braten

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Ausstecher
  • Backofen
  • große Pfanne
  • Mixstab
  • Teigrolle

Nährwerte pro Portion


Allergene


Yaotzin, ein Freund aus Mexiko, macht die besten Quesadillas der Welt. Klar, dass ich ausprobieren musste, ob sie auch auf Türkisch schmecken! Tun sie. Wer auch klassische türkische Gözleme machen will, bäckt die Fladen einfach in Pfannkuchengröße.

Zubereitung

Ansicht

1
120gWeizenmehl1PriseSalz70mlwarmesWasser

Für den Teig Mehl, 1 Prise Salz und 70 ml warmes Wasser mit den Händen zu einem glatten, weichen Teig verarbeiten. Am Anfang klebt er sehr; je länger man knetet, umso leichter wird es. Den Teig zur Kugel formen, mit einem feuchten Tuch abdecken und 30 Min. ruhen lassen.

2
250gPhysalis3rote Peperoni2ELOlivenöl35mlWasser0,5Zwiebel1Knoblauchzehe0,5BundKoriandergrünSalzschwarzer Pfeffer

Inzwischen für die Sauce die Physalis aus den Hüllblättern lösen, waschen, trocken tupfen und halbieren. Die Peperoni putzen, entkernen, waschen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Peperoni und Physalis darin bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. anbraten, mit 35 ml Wasser ablöschen, ca. 5 Min. offen köcheln und vom Herd nehmen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Koriander waschen, trocken schütteln, die Blättchen hacken und mit Zwiebel und Knoblauch zur Sauce geben. Alles grob mit dem Mixstab pürieren, salzen und pfeffern.

3
0,5BundPetersilie150gZiegenfrischkäse

Für die Füllung die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen fein hacken und mit dem Ziegenfrischkäse vermengen.

4
MehlPflanzenöl

Den Teig auf wenig Mehl papierdünn ausrollen und mit einem Ausstecher (oder einem Rotweinglas) Teigkreise (Ø ca. 9 cm) ausstechen. Den Backofen auf 100° (Umluft 90°) vorheizen. In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhitzen und darin vier Teigfladen bei mittlerer Hitze 1 Min. anbraten. Die ungebackenen Oberseiten mit je 2 TL Ziegenkäsefüllung bestreichen, die Fladen hälftig zusammenklappen und noch einmal kurz von beiden Seiten anbraten. Herausnehmen und im Backofen warm halten. Die übrigen Fladen ebenso backen und mit Physalis-Sauce servieren.


Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Ausstecher
  • Backofen
  • große Pfanne
  • Mixstab
  • Teigrolle

Cook mal türkisch von Filiz Penzkofer

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

Cook mal türkisch

von Filiz Penzkofer

Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.