Frittata di Spaghetti

mit Spaghetti, Meersalz, Eier, Parmesan

Profilbild Nicole Stich
von Nicole Stich

Michele, der Freund meiner Studienkollegin Annette, stammte aus Neapel und kochte einfach zum Niederknien – vor allem alles mit Pasta. Diese knusprigen Nudelomeletts schmecken heiß, lauwarm oder kalt, können mit allerlei Zutaten abgewandelt werden und sind überhaupt perfektes Fingerfood.

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
250 g
Spaghetti
Meersalz
3
Eier, Größe M oder L
50 g
frisch geriebener Parmesan
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
5 EL
Olivenöl
3 TL
Butter, nach Belieben

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • großer Topf
  • Pfannenwender
  • Sieb

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
929kcal44%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
33.7g70%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
48.4g69%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
89.6g34%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild Nicole Stich
von Nicole Stich

Michele, der Freund meiner Studienkollegin Annette, stammte aus Neapel und kochte einfach zum Niederknien – vor allem alles mit Pasta. Diese knusprigen Nudelomeletts schmecken heiß, lauwarm oder kalt, können mit allerlei Zutaten abgewandelt werden und sind überhaupt perfektes Fingerfood.


Zubereitung

1
250 g
Spaghetti
Meersalz

Für die Spaghetti in einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen. Darin die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen, dann in einem Sieb gut abtropfen lassen.

2
3
Eier
50 g
frisch geriebener Parmesan
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss

Während die Pasta kocht, die Eier mit einer Gabel in einer großen Schüssel verschlagen, dann den geriebenen Käse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die abgetropften Spaghetti dazugeben und alles gründlich vermengen.

3
1 EL
Olivenöl
3 TL
Butter

In einer großen beschichteten Pfanne 1 EL Olivenöl nach Belieben mit 1 TL Butter (für extra Geschmack) erhitzen. Für zwei große Frittatas die Hälfte der Pastamischung, für kleine Frittatas ein Viertel dazugeben. Dabei darauf achten, dass man die Spaghetti immer vom Schüsselboden nimmt (am besten mit einer Nudelzange greifen), damit so auch genug von der Eier-Käse-Mischung in der Pfanne landet. Die Pasta mit einem Pfannenwender flach drücken und mindestens 5 Min. bei mittlerer bis starker Hitze anbraten und stocken lassen.

4
4 EL
Olivenöl

Sobald die Unterseite der Frittata gebräunt und knusprig ist, das Nudelomelett wenden und weitere 5 Min. braten, bis die Eiermasse ganz durchgebacken ist und auch die andere Seite Farbe angenommen hat. Aus der Pfanne heben und sofort genießen oder abkühlen lassen und lauwarm oder kalt essen. Aus der übrigen Pastamischung wie beschrieben noch große oder kleine Frittatas zubereiten.

Tipp!

Diese Frittatas sind ein typisches Kühlschrankrezept, da sie sich mit (fast) allem, was man im Kühlschrank findet, abwandeln lassen. Man kann etwas angeröstete Zwiebeln, Pancetta, Chilischoten, Salsiccia oder Pilze unter die Eierspaghetti mischen oder frische Kräuter, Anchovis, Knoblauch oder Tomatenmark zugeben. Auch beim Käse ist beinahe alles erlaubt, was schmeckt und gut schmilzt. Pecorino, Grana Padano, Scamorza, Fontina oder Mozzarella eignen sich besonders gut. Zusammen mit einem Blattsalat sind die Frittata di Spaghetti ein gelungenes Mittagessen.

Reisehunger von Nicole Stich

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Reisehunger
von Nicole Stich
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • großer Topf
  • Pfannenwender
  • Sieb

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
929kcal44%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
33.7g70%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
48.4g69%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
89.6g34%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Reisehunger von Nicole Stich

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Reisehunger
von Nicole Stich
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

52
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Pasta mit Brokkoli und Knoblauchknusper

Einfach | 40 Min. | 645 kcal
19
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Fusilli mit Auberginen & Mozzarella

Einfach | 40 Min. | 702 kcal
26
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Pasta Frittata aus der Pfanne

Einfach | 35 Min. | 674 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.