KitchenhacksKochideen

So machst du dein eigenes Pommesgewürz

Profilbild FlorianCooks

von FlorianCooks

7.5.2021

Ob Pommes richtig lecker schmecken, hängt mindestens zu 50 % vom Gewürz ab. Hier ist mein Lieblingsrezept – das du ganz leicht an deine Geschmacksvorlieben anpassen kannst.

Inhaltsverzeichnis:

Pommes gehen immer – finde ich zumindest. Aber nicht die aus der Tiefkühltheke aus dem Supermarkt, die nicht nur voller Zusätze stecken sondern auch geschmacklich nie wirklich überzeugen können. Nein, ich meine die selbstgemachten Pommes.

Rezept-Tipp: Kennst du schon unsere Süßkartoffel-Pommes?

Knusprig, lecker und selbstgemacht auch gesund: Süßkartoffelpommes. Foto: SevenCooks

Aber nicht nur die richtige Zubereitung deiner Pommes ist wichtig sondern auch das passende Pommesgewürz. Denn es verleiht Pommes den letzten Schliff. Dabei kannst du entweder auf fertige Gewürzmischungen aus dem Supermarkt zurückgreifen, oder du machst mit wenigen Zutaten dein eigenes Pommesgewürz.

Grundzutaten fürs Pommesgewürz

Die meisten Pommesgewürzvarianten verwenden als Basis:

  • (Meer-) Salz

  • Pfeffer

  • Paprikapulver

  • Knoblauchpulver

Pommesgewürz selber machen – mein Grundrezept

Geschmäcker sind verschieden, aber hier eine Gewürzmischung, die mich persönlich überzeugt – und als Grundlage für deine eigenen Gewürzexperimente dienen kann.

Die Mengen in meinem Rezept gelten für ein Kilogramm Kartoffeln.

  • 1,5 TL Meersalz

  • 1,5 TL Knoblauchpulver

  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß

  • ½ TL Paprikapulver, geräuchert

  • ¼ TL Kurkuma

  • 3 EL Olivenöl

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Vermenge alle Gewürze in einer Schüssel.

Pommesgewürz auf Löffeln und Teller vor dunklem Hintergrund.
Foto: SevenCooks
  1. Gib Olivenöl hinzu.

Pommesgewürz in Schüssel auf Teller und Geschirrtuch vor dunklem Hintergrund.
Foto: SevenCooks
  1. Verteile die fertige Gewürzmischung gleichmäßig auf den bereits frittierten oder gebackenen Pommes.

Mit oder ohne Öl?

Ich gebe zu meinen Pommes etwas Olivenöl. Das liegt daran, dass ich zum einen den Geschmack mag und das Gewürz so besser an den Pommes haften bleibt. Du kannst das Olivenöl aber auch durch ein anderes Öl austauschen oder ganz weglassen.

Pastinaken Pommes mit Aprikosen-Ketchup in Schüssel und Händen vor dunklem Hintergrund.
Auch Pastinaken-Pommes sind eine leckere Alternative zur Kartoffel-Variante. Foto: SevenCooks

Welche Zutaten eignen sich sonst noch fürs Pommesgewürz?

Du möchtest mein Rezept anpassen und fragst dich, welche Zutaten man ausprobieren könnte?

Ich empfehle dir folgende Gewürze:

  • Currypulver

  • Muskatnuss

  • Gemahlener Ingwer

  • Gemahlener Kreuzkümmel

  • Cayennepulver

  • Chilipulver

  • Italienische Kräutermischung

  • Fein gehackter Koriander

  • Zimt (in Maßen)

  • Fein gehackte Scharlotten

  • Gemahlener Kardamom

  • Getrockneter Rosmarin

Wie lange ist das selbstgemachte Pommesgewürz haltbar?

Es ist kein Problem gleich eine größere Menge deines eigenen Pommesgewürzes zu machen. Denn wenn du das Öl weglässt, lässt sich das selbstgemachte Gewürz wunderbar in einem Glas oder einem anderen Gefäß aufbewahren. Dabei musst du auch keine Angst haben, dass es schlecht wird, das Einzige was passieren kann ist, dass es nicht mehr so intensiv schmeckt.

Lesetipps:

Titelbild: SevenCooks

Rezeptvorschläge zum Artikel

Kartoffel-Mayonnaise
Vegetarisches Rezept: Kartoffelmayonnaise 1
80
Vegetarisch
Kartoffel-Mayonnaise
Mittel | 40 Min. | 245 kcal
Wedges mit Sour Cream
Vegetarisches Rezept: Wedges mit Sour Cream 1
1089
Vegetarisch
Wedges mit Sour Cream
Einfach | 55 Min. | 335 kcal
Mandelmus-Mayonnaise
Veganes Rezept: Mandel-Mayonnaise 1
119
Vegan
Mandelmus-Mayonnaise
Einfach | 25 Min. | 105 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.