KitchenhacksKochideen

Kürbiskerne rösten – unsere Zero-Waste-Anleitung

Profilbild FlorianCooks

von FlorianCooks

16.10.2021

Die Kerne aus deinem Hokkaido können zum leckeren Snack werden, statt in der Tonne zu landen. Ich zeig dir, wie’s geht.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Kürbiskerne rösten statt wegwerfen

Herbst ist Kürbissaison! Ich freue mich jedes Jahr darauf, weil der Kürbis so wandelbar ist und man so viele unterschiedliche Gerichte aus ihm zaubern kann.

Doch, während das Fruchtfleisch zu Suppen und Co. verarbeitet wird, fliegen die Kürbiskerne mit dem fasrigen Innenleben meist auf den Kompost oder in den Hausmüll.

Das muss nicht sein, denn aus diesen Kürbiskernen kann ein leckerer Snack werden oder knuspriges Topping für den Salat– wenn du sie röstest.

Wie das Schritt für Schritt funktioniert, zeige ich dir jetzt.

Schritt 1: Kürbiskerne von den Fasern reinigen

Kürbiskerne kommen mit Anhang: fasrigem Fruchtfleisch. Doch bevor wir die Kerne rösten können, müssen diese Fasern weg.

Es gibt zwei Arten, sie zu entfernen:

  1. Einweichen: Um deine Kürbiskerne sauber zu bekommen, kannst du sie zusammen mit dem Fruchtfleisch in eine Schale mit Wasser geben und alles fest durchkneten. Dadurch trennen sich die Kerne vom Fruchtfleisch.

Kürbiskerne rösten Foto: Florian Ankner

  1. Trocknen: Du kannst deine Kürbiskerne auch (über Nacht) in einer Schale oder auf dem Backblech trocknen lassen. Sobald das Fruchtfleisch ausgetrocknet ist, kann es leicht von den Kernen abgerubbelt werden.

Schritt 2 Kürbiskerne von der Schale befreien

Hast du schon mal einen Kern „direkt aus dem Kürbis“ genascht?

Dann weißt du: Er schmeckt nicht so, wie die Kerne, die du abgepackt im Supermarkt kaufen kannst.

Das liegt daran, dass Kürbiskerne eine Schale besitzen, die zwar nicht giftig ist, aber etwas bitter und hölzern schmeckt.

Damit deine Kürbiskerne richtig lecker werden, empfehle ich dir die Schale zu entfernen.

Weil das aber ein bisschen Arbeit ist und du die Schale theoretisch auch mitessen kannst, sage ich dir der Fairness halber, dass du diesen Schritt auch überspringen kannst.

Um die Schale zu entfernen, knackst du sie zuerst. Lege die Kerne dazu auf eine ebene Unterlage, zum Beispiel ein Küchenbrett. Jetzt rollst du kräftig mit dem Nudelholz darüber.

Kürbiskerne rösten Foto: SevenCooks

Dann hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Trocknen: Gib die Kürbiskerne auf ein Backblech und erhitze sie für 15 Minuten bei 160 Grad Ober/Unterhitze. Dabei ploppen die Kürbisschalen auf und du kannst sie nach dem Auskühlen leicht entfernen. Achte dabei auf das Plopp-Geräusch. Schalte danach den Backofen aus. Sonst kann es passieren, dass der Kern selbst reißt – wie bei mir am Anfang. Diese Variante hat den Vorteil, dass du dir den nächsten Schritt sparst – denn trocknen musst du die Kerne ohnehin.

Kürbiskerne rösten Foto: SevenCooks

  1. Kochen: Gib die geknackten Kerne in kochendes Wasser. Nach einer Weile trennen sie sich von der Schale. Fische die Kerne mit einem Sieb heraus. Wenn noch Schalenreste zurückgeblieben sind, lass die Kerne auf einem Handtuch abkühlen und entferne die Reste dann mit den Fingern. Das geht recht leicht. Diese Variante funktioniert auch, hat aber den Nachteil, dass du die Kerne danach noch im Ofen trocknen musst (siehe nächster Schritt) und dass du die Schale gut anknackst, sonst trennt sich die Schale nicht vom Kern

Optional: Kürbiskerne vor dem Rösten trocknen

Hast du die Kerne bereits im Ofen getrocknet, um die Schale zu entfernen, kannst du diesen Schritt überspringen.

Hast du dich im vorherigen Schritt hingegen für die Koch-Methode entschieden oder die Schale überhaupt nicht entfernt, dann trocknen wir jetzt: Lege die Kerne auf ein Backblech und gib sie bei 160 Grad Ober/Unterhitze für 15 bis 20 Minuten in den Ofen.

Die genaue Trocknungsdauer hängt davon ab, wie feucht deine Kerne sind.

Kürbiskerne rösten: Die richtige Würze

Es gibt viele Möglichkeiten deine Kürbiskerne zu würzen – am Ende entscheidet dein Geschmack.

Hier ein paar Ideen für Gewürze, die gut passen:

  • Salz
  • Kokosflocken
  • Oregano
  • Honig
  • Zimt

Kürbiskerne rösten: Diese zwei Varianten gibt es!

Jetzt sind deine Kürbiskerne optimal fürs Rösten vorbereitet.

Auch dafür hast du zwei Optionen: im Backofen oder in der Pfanne.

Ich bevorzuge die Variante in der Pfanne, weil Kürbiskerne beim Rösten schnell zu dunkel werden können. Und in der Pfanne hast du darüber eine bessere Kontrolle.

Deshalb bin ich mal frech und zeige dir nur die Variante in der Pfanne.

Kürbiskerne rösten in der Pfanne

  1. Wenn du deine Kürbiskerne würzen möchtest, dann solltest du das vor dem Rösten tun. Kleiner Tipp: Mit einem Schuss Öl haftet das Gewürz besser an deinen Kürbiskernen.

  2. Gib die Kürbiskerne in eine Pfanne und stelle das Kochfeld auf mittlere Hitze. Während des Röstens ist es wichtig, die Kürbiskerne mehrmals in der Pfanne zu wenden/schwenken.

  3. Nach ein paar Minuten fangen die Kürbiskerne an zu duften und die Schale wird braun. Nun solltest du die Kürbiskerne vom Kochfeld nehmen, in eine Schale geben.

Kürbiskerne rösten Foto: Florian Ankner

Etwas abkühlen lassen, dann kannst du deine selbst gerösteten Kürbiskerne genießen.

Inspirationen mit Kürbiskernen

Kürbiskerne kannst du nicht nur rösten, sondern auch vielfältig in der Küche einsetzen. In unserer Rezeptwelt gibt es derzeit über 70 Rezepte mit Kürbiskernen. Vielleicht ist etwas passendes für dich dabei: Rezepte mit Kürbiskernen.

Lesetipps:

Rezeptvorschläge zum Artikel

Gefüllter Butternutkürbis mit Weintrauben
197
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gefüllter Butternutkürbis mit Weintrauben
Mittel | 1,2 Std. | 315 kcal
Kürbis-Graupen-Auflauf
171
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kürbis-Graupen-Auflauf
Mittel | 55 Min. | 682 kcal
Soulfood Meal-Prep 3: Fruchtige Kürbissuppe mit Graupen-Pilz-Topping
88
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Ofenkürbis mit nussigem Herbstsalat
168
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Ofenkürbis mit nussigem Herbstsalat
Einfach | 35 Min. | 461 kcal
Kürbis-Bohnen-Eintopf
371
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kürbis-Bohnen-Eintopf
Einfach | 35 Min. | 396 kcal
Herbstliche Kürbis-Falafel
313
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Herbstliche Kürbis-Falafel
Einfach | 50 Min. | 349 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.