Wiener Schokoladentorte

mit Mineralwasser, Weizenmehl, Kristallzucker, Zartbitterschokolade

Profilbild Roland Rauter
von Roland Rauter

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Springform

Für den Tortenboden

420 ml
kohlensäurehaltiges Mineralwasser
360 g
helles Weizenmehl
290 g
Kristallzucker
130 g
Zartbitterschokolade
120 ml
Rapsöl
100 g
Kakaopulver
15 g
Weinsteinbackpulver
3 EL
Apfelessig
1
Vanilleschote, Mark davon
1 Prise
Salz

Für die Glasur

300 g
Zucker
250 g
Koch-Schokolade
125 ml
Wasser

Außerdem

250 g
Marillenmarmelade oder Aprikosenmarmelade
100 ml
Marillennektar
vegane Margarine, zum Einfetten
Mehl, zum Ausstauben

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

40 MinutenVorbereitungszeit

45 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backofen
  • Backpapier
  • Haarsieb
  • Kochlöffel
  • Kuchengitter
  • Küchenpinsel
  • Raspel
  • Springform
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
626kcal30%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
6.9g14%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
19.2g27%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
105.3g40%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.
Profilbild Roland Rauter
von Roland Rauter


Zubereitung

1
130 g
Zartbitterschokolade
360 g
helles Weizenmehl
15 g
Weinsteinbackpulver
100 g
Kakaopulver
290 g
Kristallzucker
1 Prise
Salz
1
Vanilleschote
420 ml
kohlensäurehaltiges Mineralwasser
120 ml
Rapsöl
3 EL
Apfelessig
vegane Margarine
Mehl

Zartbitterschokolade fein reiben. Mehl mit Backpulver und Kakao in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Zartbitterschokolade, Salz und Vanillemark dazugeben und gut vermischen. Die Mehlmischung mit Mineralwasser, Öl und Apfelessig zu einem homogenen Teig verarbeiten. Den Teig in eine gefetteten und mit Mehl ausgestaubte Springform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 170°C ca. 45 Minuten backen. Dann den Boden gut auskühlen lassen.

2
100 ml
Marillennektar
250 g
Marillenmarmelade oder Aprikosenmarmelade

Den Tortenboden aus der Springform (Ø 27 cm) nehmen, auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen und halbieren. Den unteren Tortenboden mit etwas Marillennektar beträufeln und nicht zu dünn mit kalter Marmelade bestreichen. Die zweite Tortenhälfte daraufsetzen. Die restliche Marmelade in einem Topf erhitzen, über die Torte gießen und glatt streichen. Überschüssige Marmelade entfernen.

3
300 g
Zucker
125 ml
Wasser
250 g
Koch-Schokolade

Für die Schokoladenglasur Zucker mit Wasser in einem Topf aufkochen. Die Kochschokolade hacken und im Wasser auflösen. Mithilfe eines nassen Pinsels die Zuckerkristalle vom Rand des Topfes wischen. Die Glasur bis auf 109°C erhitzen (zum kurzen Faden kochen). Dann den Topf in ein Gefäß mit kaltem Wasser stellen. Mit der bauchigen Seite eines Kochlöffel die Glasur an der Topfwand reiben (tablieren). Die Glasur wird dabei immer dicker. Wenn sie auf ca. 50°C abgekühlt ist, überzieht sie den Kochlöffel, ohne rasch abzufließen. Dann ist die Glasur fertig.

4

Die Torte auf ein Glasiergitter setzen und mit der Glasur übergießen. Sofort mit ein paar Strichen mit einer Palette oben und seitlich glatt streichen. Die Glasur erstarren lassen und überschüssige Glasur mit einem Messer entfernen.

Tipp!

Statt Marillennektar können Sie auch Orangensaft verwenden. Mit dieser Zutat wird der Boden schön saftig. Versuchen Sie diese Torte auch einmal mit Marmelade aus Orangen oder aus roten Johannisbeeren.

einfach vegan – Die süße Küche von Roland Rauter

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
einfach vegan – Die süße Küche
von Roland Rauter
Erschienen im Schirner Verlag
Du findest es auf Seite 138.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

40 MinutenVorbereitungszeit

45 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • Backpapier
  • Haarsieb
  • Kochlöffel
  • Kuchengitter
  • Küchenpinsel
  • Raspel
  • Springform
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
626kcal30%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
6.9g14%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
19.2g27%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
105.3g40%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

einfach vegan – Die süße Küche von Roland Rauter

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
einfach vegan – Die süße Küche
von Roland Rauter
Erschienen im Schirner Verlag
Du findest es auf Seite 138.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

Gegrillter Romana
19
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gegrillter Romana
Einfach | 25 Min. | 139 kcal
Gewürz-Zwetschgenkuchen
12
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gewürz-Zwetschgenkuchen
Mittel | 1,9 Std. | 305 kcal
Himbeer-Törtchen
117
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Himbeer-Törtchen
Schwer | 5 Std. | 565 kcal