Süßes Sushi

mit Himbeeren, Heidelbeeren, Mango, Kiwi

Profilbild SveaCooks
von SveaCooks

Sushi muss nicht immer klassisch herzhaft gegessen werden. Gefüllt mit süßem Milchreis und frischem Obst ist es auch eine super Variante für eine Nachspeise!

Leckere Rezepte, super Einkaufsliste, einfache Kochanleitung mit Fotos.
- Priska Meuwly

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für das Sushi

100 g
Himbeeren
100 g
Heidelbeeren
0.5
Mango
1
Kiwi
50 g
gehackte Pistazien
50 g
Kokosflocken

Für die Milchreis-Füllung

350 ml
Kokosmilch
150 ml
Apfelsaft
125 g
Milchreis
0.5 EL
Rohrohrzucker

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Frischhaltefolie
  • Sushimatte
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
491kcal23%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
6.9g15%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
32.1g46%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
43.7g17%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.
Profilbild SveaCooks
von SveaCooks

Sushi muss nicht immer klassisch herzhaft gegessen werden. Gefüllt mit süßem Milchreis und frischem Obst ist es auch eine super Variante für eine Nachspeise!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
350 ml
Kokosmilch
150 ml
Apfelsaft
125 g
Milchreis
0.5 EL
Rohrohrzucker

Zu Beginn die Kokosmilch zusammen mit dem Apfelsaft in einen ausreichend großen Topf geben und erhitzen. Wenn die Mischung kocht, den Milchreis zugeben. Bei kleiner Hitze und ohne Deckel nun für 30 Minuten köcheln lassen. Kurz vor Ende der Kochzeit Zucker unterrühren und den Reis auskühlen lassen.

2
0.5
Mango
1
Kiwi
100 g
Himbeeren
100 g
Heidelbeeren

Während der Milchreis auskühlt, die Mango schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Kiwi ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden, die am Ende noch einmal halbiert werden. Die Beeren waschen und abtrocknen.

3

Als nächstes eine Sushi-Matte mit Frischhaltefolie überziehen und bereit legen. Durch die Folie klebt der Reis nicht an der Matte fest. Das geschnittene Obst ebenfalls bereit stellen, denn jetzt geht es ans Rollen. Dafür immer erst eine Schicht Milchreis auf der Frischhaltefolie verteilen. Die Schicht sollte relativ dünn und rechteckig sein.

4

Anschließend das Obst an den Rand des Reisrechteckes legen. Wichtig ist hierbei, dass es ein kompakter Streifen wird, nicht zu großflächig verteilen!

5
50 g
Kokosflocken
50 g
gehackte Pistazien

Jetzt vorsichtig mit der Sushi-Matte den Reis zu einer Sushirolle rollen. Die fertige Rolle mit Kokosflocken und Pistazien dekorieren und in Scheiben schneiden. Fertig ist das süße Sushi!

Süße Dips

Als Soße zu diesem Sushi schmecken süße oder fruchtige Dips. Stöber doch einfach durch unsere Rezepte, da findest du Inspirationen!

Das könnte dir auch gefallen!

Dieses süße Sushi sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch so! Auch unsere Sushi Donuts sind nicht nur Eyecatcher, sondern auch wahre Leckerbissen!


Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Frischhaltefolie
  • Sushimatte
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
491kcal23%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
6.9g15%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
32.1g46%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
43.7g17%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.