Selbstgemachte Nudelschnecken mit Kürbis-Käse-Füllung

mit Hokkaidokürbis, Gruyère, Petersilie, rote Zwiebel

Profilbild StefanieCooks
von StefanieCooks

Wir rollen den roten Teppich aus für diesen Star aus der Küche. In den Hauptrollen: Selbstgemachte Pastaplatten, würzige Kürbis-Käse-Füllung und eine Sahnesoße mit extra Cashewcrunch. Diese selbstgemachten Nudelschnecken sind wirklich Oscar reif!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für die Kürbis-Käse-Füllung

400 g
Hokkaidokürbis
100 g
Gruyère
0.5 Bund
Petersilie
1
rote Zwiebel
20 g
Butter
Salz
Pfeffer

Für die Cashew-Sahne-Soße

100 g
Cashews
1
Schalotte
350 ml
Gemüsebrühe
150 ml
Sahne
20 g
Butter
Salz
Pfeffer

Für den Nudelteig

2
Eier
250 g
Weizenvollkornmehl
1 EL
Olivenöl
10 g
Salz

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

1,2 StundenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backofen
  • beschichtete Pfanne
  • Frischhaltefolie
  • Nudelmaschine
  • ofenfeste Pfanne
  • Pfanne
  • Reibe

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
648kcal31%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
25.1g52%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
39.7g57%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
47.5g18%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.
Profilbild StefanieCooks
von StefanieCooks

Wir rollen den roten Teppich aus für diesen Star aus der Küche. In den Hauptrollen: Selbstgemachte Pastaplatten, würzige Kürbis-Käse-Füllung und eine Sahnesoße mit extra Cashewcrunch. Diese selbstgemachten Nudelschnecken sind wirklich Oscar reif!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
2
Eier
250 g
Weizenvollkornmehl
10 g
Salz
1 EL
Olivenöl

Zu Beginn für den Nudelteig Eier, Mehl, Salz und Öl zu einem festen Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten ruhen lassen.

2
1
Schalotte
100 g
Cashews
20 g
Butter
350 ml
Gemüsebrühe
150 ml
Sahne
Salz
Pfeffer

In der Zwischenzeit für die Cashew-Sahne-Soße die Schalotten fein schneiden und die Cashews hacken. Beides in etwas Butter anbraten. Mit Brühe und Sahne ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3
100 g
Gruyère
0.5 Bund
Petersilie
1
rote Zwiebel
400 g
Hokkaidokürbis
20 g
Butter
Salz
Pfeffer

Nun für die Kürbisfüllung den Käse reiben und die Petersilie hacken. Die Zwiebel in Streifen schneiden, den Kürbis raspeln und beides mit etwas Butter in einer Pfanne anbraten. Anschließend vom Herd nehmen und jeweils die Hälfte der Petersilie und des geriebenen Käses unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Den Nudelteig nun auf einer bemehlten Fläche in breiten Streifen ausrollen.

5

Die Kürbisfüllung dünn auf die Nudelstreifen geben und einrollen. Die gefüllten Nudelschnecken in eine ofenfeste Pfanne geben und die Cashew-Sahne-Soße darübergießen. Bei geschlossenem Deckel für ca. 20 Minuten im Ofen backen.

6

Anschließend mit dem restlichen Käse bestreuen und ohne Deckel weitere 5 Minuten backen. Zum Servieren mit etwas frischer Petersilie bestreuen.

Keinen Kürbis bekommen?

Wenn es gerade keinen Kürbis gibt, kannst du auch gut geraspelte Zucchini oder Karotte verwenden.

Tipp!

Wenn es mal schneller gehen soll oder du dich noch nicht so an selbstgemachten Nudelteig rantraust, kannst du auch fertige Lasagneblätter für diese Nudelschnecken verwenden. Diese nur kurz in Salzwasser kochen, damit sie weich und rollbar werden und anschließend wie im Rezept füllen und überbacken.

Mehr davon?

Die Küche ist dein Revier und da darf ordentlich geklotzt werden? Dann zeig deinen Gästen was du drauf hast und begeistere sie mit diesen Angeber-Rezepten!


Zubereitungsdauer

1,2 StundenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • beschichtete Pfanne
  • Frischhaltefolie
  • Nudelmaschine
  • ofenfeste Pfanne
  • Pfanne
  • Reibe

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
648kcal31%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
25.1g52%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
39.7g57%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
47.5g18%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.