Sauce Hollandaise

mit Eigelb, Zitronensaft, Butter, Senf

Profilbild SevenCooks Basics
von SevenCooks Basics

Einen Klassiker der französischen Küche: die „holländische Sauce“ wird zu vielen Gerichten wie Spargel, Eggs Benedict oder zu Fisch serviert. Statt sie bereits fertig zu kaufen, kann man sie durchaus selbst machen. Probier` es doch mal aus!

Ganz tolle App mit vielen Wochenplänen, die meine Küche bereichert.
- Bettina Dettenhofer

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
1
Eigelb
2 TL
Zitronensaft
150 g
Butter
1 TL
Senf
2 EL
Weißweinessig
6
schwarze Pfefferkörner
Salz
Pfeffer

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Kasserolle
  • kleiner Topf
  • Schneebesen
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
300kcal14%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
1.3g3%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
32.6g47%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
1.4g1%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild SevenCooks Basics
von SevenCooks Basics

Einen Klassiker der französischen Küche: die „holländische Sauce“ wird zu vielen Gerichten wie Spargel, Eggs Benedict oder zu Fisch serviert. Statt sie bereits fertig zu kaufen, kann man sie durchaus selbst machen. Probier` es doch mal aus!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
2 EL
Weißweinessig
2 TL
Zitronensaft
6
schwarze Pfefferkörner

In einem Topf Essig, Zitronensaft und Pfeffer aufkochen, bis sich die Flüssigkeit auf ein Drittel reduziert hat. Pfefferkörner heraus nehmen und leicht abkühlen lassen.

2
150 g
Butter

In einem weiteren Topf die Butter schmelzen.

3
1
Eigelb
1 TL
Senf

Einen Kochtopf mit etwas Wasser befüllen, auf mittlerer Stufe auf den Herd stellen und eine Metallschüssel darauf platzieren. Eigelb, Senf und die Essigmischung in die Schüssel geben. So lange erwärmen und aufschlagen, bis das Ei cremig wird. Dies dauert ca. 5 Minuten.

4
Salz
Pfeffer

Die Schüssel vom Herd nehmen und unter kräftigem Rühren die Butter langsam nach und nach untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort servieren.

Tipp!

Wenn die Soße etwas zu dick wird, kannst du sie gut mit 1-2 EL kochendem Wasser verflüssigen.

Die Soße kann man nicht aufbewahren, sie sollte immer direkt gegessen werden!

Dazu passt ...

... vieles wie als Klassiker natürlich Spargel oder auch nur Kartoffeln. Oder als Highlight für das Frühstück Eggs Benedict.


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Kasserolle
  • kleiner Topf
  • Schneebesen
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
300kcal14%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
1.3g3%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
32.6g47%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
1.4g1%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Linsensuppe mit Gemüse
18
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Linsensuppe mit Gemüse
Mittel | 50 Min. | 441 kcal
Taboulé mit frischen Sprossen
19
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Taboulé mit frischen Sprossen
Mittel | 3,4 Std. | 124 kcal
Spinat Dal mit Kichererbsen
Fertiges Rezept: Spinat Dal mit Kichererbsen 1
711
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Spinat Dal mit Kichererbsen
Einfach | 30 Min. | 745 kcal