Karotten-Rösti mit Zatziki und Gurkensalat

mit Karotten, Kartoffeln, Kichererbsenmehl, Salz

Profilbild SevenCooks Family
veganes Rezept von SevenCooks Family

Diese knusprigen und goldbraun gebratenen Rösti bestehen aus einer Mischung von geriebenen Kartotten und Kartoffeln. Als Beilagen gibt es eine wunderbar cremige Zatziki mit ordentlich Knoblauch und dazu einen frischen Gurkensalat mit Dill. Die Rösti und die Zatziki lassen sich übrigens super vorbereiten und eignen sich perfekt fürs MealPrep. Denn die fertig gebratenen Rösti lassen sich schnell aufwärmen oder schmecken sogar kalt richtig lecker.

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen

Für die Rösti

Für den Gurkensalat

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Baumwolltuch
  • Hobel
  • Pfanne
  • Raspel
  • Reibe

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
614kcal29%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
19g39%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
31g44%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
62g24%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild SevenCooks Family
veganes Rezept von SevenCooks Family

Diese knusprigen und goldbraun gebratenen Rösti bestehen aus einer Mischung von geriebenen Kartotten und Kartoffeln. Als Beilagen gibt es eine wunderbar cremige Zatziki mit ordentlich Knoblauch und dazu einen frischen Gurkensalat mit Dill. Die Rösti und die Zatziki lassen sich übrigens super vorbereiten und eignen sich perfekt fürs MealPrep. Denn die fertig gebratenen Rösti lassen sich schnell aufwärmen oder schmecken sogar kalt richtig lecker.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
0.5
Gurken mit Schale
2
Knoblauchzehen
1 TL
Salz
0.5 TL
Pfeffer

Für den Zatziki die Gurke schälen und mit einem kleinen Löffel entkernen. Die Gurke raspeln, in ein Geschirrtuch geben, über der Spüle auswringen und in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehen abziehen, reiben und mit Salz und Pfeffer zu den Gurkenraspeln geben.

2
1 EL
Olivenöl
400 ml
Sojaquark

Das Olivenöl hinzufügen, mit dem Sojaquark gut vermengen und ziehen lassen.

3
1.5
Gurke mit Schale
1 TL
Salz
800 g
Karotten
800 g
Kartoffeln

Für den Salat die Gurke ungeschält in sehr feine Scheiben hobeln, diese salzen und durchziehen lassen. In der Zwischenzeit die Karotten und die Kartoffeln schälen und raspeln. Diese ebenfalls in einem Geschirrtuch über der Spüle auswringen und in eine Schüssel geben.

4
120 g
Kichererbsenmehl
1.5 TL
Salz
1
Schalotte
4 EL
Olivenöl
2 EL
Apfelessig
1 EL
Senf
0.5 TL
Pfeffer

Das Kichererbsenmehl und das Salz hinzufügen und alles gut vermengen. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Schale Olivenöl, Essig, Senf und Pfeffer anrühren.

5
1 EL
Dill

Das Wasser, das sich bei den Gurkenscheiben gebildet hat, abgießen. Schalottenwürfel, Dill und Dressing gut mit den Gurkenscheiben vermengen.

6
3 EL
Kokosöl

In einer oder mehreren Pfannen das Öl erhitzen. Etwa handtellergroße Rösti formen und bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Nach circa 4 Minuten wenden, aus der Pfanne nehmen und zwischen Küchenpapier stapeln.

7

Die heißen Rösti mit Zatziki und Gurkensalat servieren.

Tipp!

Damit die Rösti richtig knusprig werden musst du die Kartoffel- und Karotten-Raspeln sehr gut auswringen. Außerdem sollte das Öl in der Pfanne schon heiß sein, wenn du den ersten Rösti hineingibst. Wenn du kein Kokosöl zuhause hast, kannst du auch Rapsöl oder ein anderes Bratöl verwenden.

Mehr davon?

Nach diesen leckeren Rösti hast du so richtig Lust auf Kartoffeln bekommen? Dann schau dir unsere Sammlung mit vielen weiteren leckeren Kartoffelrezepten an.


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Baumwolltuch
  • Hobel
  • Pfanne
  • Raspel
  • Reibe

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
614kcal29%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
19g39%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
31g44%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
62g24%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.