KitchenhacksKochideen

So kochst du mit dem Schnellkochtopf

Profilbild FlorianCooks

von FlorianCooks

28.5.2021

Kartoffeln kochen in 10 Minuten, geht das? Ja, mit einem Schnellkochtopf. Der kriegt alles schneller gar. Was du damit sonst noch machen kannst und wie du ihn richtig bedienst, zeige ich dir in diesem Artikel.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Inhaltsverzeichnis:

Vorteile: Was ist ein Schnellkochtopf?

Einfach gesagt: Ein Schnellkochtopf ist ein Kochtopf, der mit einem Deckel und einer Dichtung luft- und wasserdicht verschlossen wird.

So entsteht beim Aufkochen im Topf ein Überdruck von o,8 bar, wodurch der Siedepunkt von Wasser auf etwa 117 Grad steigt.

Warum ist das gut?

Es bedeutet: Das Wasser kocht erst bei 117 Grad und so werden Speisen deutlich schneller gar als in einem normalen Kochtopf ohne Überdruck. So kannst du beispielsweise Kartoffeln schon in 10 Minuten garen.

Schnellkochtopf Foto: Florian Ankner

So schnell geht's: Garzeiten für den Schnellkochtopf

Die tatsächliche Garzeit kann sich von Topf zu Topf unterscheiden. Die folgende Tabelle gibt dir aber einen Anhaltspunkt, wie schnell beliebte Lebensmittel im Schnellkochtopf fertig sind.

Garzeiten für dein jeweiliges Exemplar findest du in der Regel in der Bedienungsanleitung.

Lebensmittel Garzeit (Min.) Stufe
Kürbis 5-7 Stufe 2
Grüne Bohnen 3-5 Stufe 1 mit Einsatz
Blumenkohl (ganz) 9-11 Stufe 1 mit Einsatz
Reis 8 Stufe 2
Dampfnudeln 6-8 Stufe 1 mit Einsatz
Kartoffeln 6-10 Stufe 2
Spargel 3-5 Stufe 1 mit Einsatz
Gulasch 20-25 Stufe 2
Lachs 6-8 Stufe 1 mit Einsatz

Ist ein Schnellkochtopf gefährlich?

Es kursiert die ein oder andere Horrorgeschichte, in der ein Topf explodiert ist oder sich jemand schlimm verbrannt hat.

Ist ein Schnellkochtopf wirklich so gefährlich?

Das mag vielleicht auf frühe Modelle zugetroffen haben – immerhin gibt es Schnellkochtöpfe schon seit 1927. Zum Teil wurde der Druck im Topf zu hoch oder ließ sich nach dem Garen nicht wieder ablassen.

Bei den modernen Schnellkochtöpfen musst du dir aber keine Sorgen machen - so lange du eine Sache beachtest (Druck ablassen). Die "Gefahr", dich zu verbrennen, ist dann auch nicht größer, als beim Kochen mit einem normalen Kochtopf.

1. Vor dem Kochen: Den Topf kontrollieren

Bevor du mit dem Schnellkochtopf kochst, solltest du ihn kurz kontrollieren. Schaue, ob sich die Druckventile bewegen lassen, der Topf richtig schließt und stelle sicher, dass der Dichtungsgummi nicht porös ist.

Du solltest den Deckel einmal verschließen und darauf achten, dass der Deckel einrastet und somit festsitzt. Das Geräusch dabei ist so markant, dass du merkst, ob es funktioniert hat oder nicht.

Neuere Geräte verfügen über eine (digitale) Anzeige, auf der du siehst, ob dein Schnellkochtopf richtig verschlossen ist.

Das ist wichtig, denn sollte der Topf nicht 100-prozentig dicht sein, kann er auch keinen Druck aufbauen und kocht nicht schneller als ein "normaler" Topf.

Schnellkochtopf Achte darauf, dass der Deckel dicht ist und beim Schließen einrastet. Foto: Florian Ankner

2. Entscheide dich: Kochen oder Dämpfen?

Wenn du den Schnellkochtopf kontrolliert hast, dann kannst du die Lebensmittel in den Topf geben. Lege das Gargut entweder direkt in den Topf oder gib es in einen mitgelieferten Einsatz.

Welche Lebensmittel direkt in den Topf sollen und welche in den Gareinsatz, steht meist in der mitgelieferten Anleitung.

Als Grundregel kannst du dir merken: Gemüse und Fisch sollte immer in einen Einsatz gelegt werden, damit sie mit dem Dampf gegart werden und nicht direkt im Wasser – so behalten sie mehr Aroma und Nährstoffe.

Damit du garen kannst, brauchst du natürlich noch Flüssigkeit. Das ist meistens Wasser, kann aber auch Brühe sein. Je nach Größe und Version des Schnellkochtopfs variiert die Menge. In der Regel liegt sie bei 200 bis 300 ml.

Schnellkochtopf Achtung: Deinen Topf solltest du nie ganz voll machen. Die maximale Füllmenge steht direkt in deinem Topf. Foto: Florian Ankner

3. Den Schnellkochtopf richtig einstellen

Die meisten Schnellkochtöpfe haben zwei Garstufen für verschiedene Zubereitungen. Die erste Garstufe liegt bei 105-110 Grad, die zweite Garstufe bei 117 Grad.

Welche Garstufe du nimmst, hängt vom Gargut ab und auch von deinen persönlichen Vorlieben.

Fisch und Gemüse etwa solltest du auf der ersten Stufe zubereiten.

Fleisch und Kartoffeln auf der zweiten Stufe. Je nach Gerät kannst du die Stufe mit deinem Drehrad oder auf einem Display einstellen.

Schnellkochtopf Dieser Schnellkochtopf hat einen Schieberegler, es gibt aber auch Schnellkochtöpfe mit einem modernen Display. Foto: Florian Ankner

4. Wann beginnt die Garzeit im Schnellkochtopf?

Die Zeit läuft, sobald das Ventil im Deckel noch oben gedrückt ist und ein bisschen Luft entweicht. Das bedeutet, dass der entsprechende Innendruck erreicht ist.

Nun kann die Herdplatte entweder ausgeschaltet oder nur noch auf geringe Hitze gestellt werden. Da der Druck im Kochtopf unter dem Schwellwert nicht entweichen kann, bleibt die Temperatur lange erhalten, selbst wenn die Herdplatte ausgeschaltet ist.

Beispiel: Bei Kartoffeln schalte ich den Herd etwa auf die Stufe 2 von 9. So sparst du dir nicht nur Zeit beim Kochen, sondern auch Energie.

5. Ganz wichtig: Vor dem Öffnen Druck ablassen

Am Ende der Garzeit solltest du dann tatsächlich eine Sache beachten, um dich an deinem Schnellkochtopf nicht zu verletzen:

Lass den Druck ab, bevor du den Topf öffnest. Ansonsten kann kochendes Wasser aus dem Topf herausschießen.

In der Regel kannst du einen Schnellkochtopf ohnehin nicht öffnen, bevor du den Druck abgelassen hast. Du solltest es auf keinen Fall mit Gewalt versuchen.

Wie lässt man den Druck ab?

Bei den meisten Geräten kannst du mit einem Schieber ein Ventil im Deckel öffnen und so Dampf und Druck entweichen lassen.

Schnellkochtopf Anleitung Den Druck lässt du über ein Ventil im Deckel ab. Foto: Florian Ankner

Achtung: Der Dampf ist heiß und kann zu Verbrennungen führen, daher darauf achten, dass sich niemand vor oder über dem Auslass befindet.

Sobald der Druck abgebaut ist und kein Dampf mehr entweicht, kannst du den Schnellkochtopf wieder öffnen.

Lesetipps:

Titelbild: Florian Ankner

Rezeptvorschläge zum Artikel

949
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Schupfnudeln auf italienische Art

Einfach | 15 Min. | 542 kcal
1524
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Gnocchi-Spinat-Auflauf

Einfach | 30 Min. | 507 kcal
253
Flexitarisch
Jetzt einloggen und dieses flexitarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Couscoussalat mit Hähnchenstreifen

Einfach | 30 Min. | 630 kcal
210
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Mediterraner Flammkuchen

Einfach | 22 Min. | 389 kcal
139
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Süßkartoffeltoast mit Feta

Einfach | 30 Min. | 502 kcal
616
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

One Pot Pasta mit grünem Spargel

Einfach | 20 Min. | 566 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.