Linguine mit Pfifferlingen

mit Pfifferlinge, Linguine, Zwiebel, Sahne

Profilbild TanjaCooks
von TanjaCooks

Pfifferlinge zählen nicht nur zu den beliebtesten Pilzen, sondern gehören auch mit zu den ersten Waldpilzen der Saison. Schnappt euch die Körbchen, raus in den Wald oder zum Markt und nichts wie ran an den Herd.

Wenn du gern kochst, lad dir die app runter. Du wirst es nicht bereuen.
- Lena Eckstein

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
400 g
Pfifferlinge
500 g
Linguine
1
Zwiebel
250 ml
Sahne
1 TL
Salz
1 Prise
Pfeffer
1 Bund
Petersilie

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
659kcal31%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
20.2g42%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
22.9g33%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
92.1g35%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
Profilbild TanjaCooks
von TanjaCooks

Pfifferlinge zählen nicht nur zu den beliebtesten Pilzen, sondern gehören auch mit zu den ersten Waldpilzen der Saison. Schnappt euch die Körbchen, raus in den Wald oder zum Markt und nichts wie ran an den Herd.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
400 g
Pfifferlinge
1
Zwiebel

Die Pfifferlinge säubern und je nach Größe halbieren. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

2
500 g
Linguine

Wasser zum Kochen bringen und die Linguine wie auf der Packung angegeben zubereiten.

3
500 ml
Sahne
1 TL
Salz
1 Prise
Pfeffer

Die Zwiebeln mit etwas Öl glasig dünsten. Anschließend die Pfifferlinge scharf anbraten. Mit der Sahne ablöschen und kurz leicht köcheln lassen. Je nach Wunsch mit etwas Wasser aufgießen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4
1 Bund
Petersilie

Zum Schluss Petersilie fein hacken und über die Pfifferling-Sahnesoße geben.

5

Die Nudeln abgießen und zu der Soße in die Pfanne geben. Kurz unterheben und servieren.

So werden die Pfifferlinge geputzt:

Groben Schmutz vorsichtig abbürsten.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen die Pfifferlinge mit Mehl bestäuben - der Schmutz bleibt daran haften und sinkt im Wasserbad nach unten ab.

Anschließend kurz in ein Wasserbad geben und vorsichtig säubern.

Zum Schluss die Pfifferlinge auf ein Tuch oder Stück Küchenrolle legen und vorsichtig abtupfen.

Tauschtipp

Wenn Pfifferlinge gerade nicht zu bekommen sind, schmeckt dieses Gericht auch gut mit Champignons!

Das könnte dir auch gefallen!

Wenn du auch von Pfifferlingen nicht genug bekommen kannst, solltest du unbedingt mal dieses Pfifferlinggratin nachkochen!


Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
659kcal31%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
20.2g42%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
22.9g33%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
92.1g35%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Kürbis-Bulgur-Puffer
86
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kürbis-Bulgur-Puffer
Einfach | 45 Min. | 324 kcal
Kürbissuppe mit Orangensaft
Vegetarisches Rezept: Kürbissuppe mit Orangensaft
143
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kürbissuppe mit Orangensaft
Einfach | 20 Min. | 659 kcal
Risotto mit Topinambur
1
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Risotto mit Topinambur
Einfach | 35 Min. | 530 kcal