Johannisbeerlikör

mit Saft von Roten Johannisbeeren, Rum oder Brandy, Schale von 1 Orange, Muskatnuss

Profilbild Pam Corbin
von Pam Corbin

Ein herrlich altmodisches Getränk und ganz einfach zuzubereiten! Servieren Sie ihn als Aperitif, pur oder halb und halb mit trockenem Martini und einigen Spritzern frisch gepresstem Orangensaft versetzt – so mag ich ihn am liebsten!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

l
300 ml
abgeseihter Saft von Roten Johannisbeeren
600 ml
Rum oder Brandy
fein abgeriebene Schale von 1 Orange
1 TL
geriebene Muskatnuss
300 g
Kristallzucker

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Baumwolltuch
  • Schraubglas
  • Topf
  • verschließbare Flasche

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 100 ml
272kcal13%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
0.3g1%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
0.1g0%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
31.9g12%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
Profilbild Pam Corbin
von Pam Corbin

Ein herrlich altmodisches Getränk und ganz einfach zuzubereiten! Servieren Sie ihn als Aperitif, pur oder halb und halb mit trockenem Martini und einigen Spritzern frisch gepresstem Orangensaft versetzt – so mag ich ihn am liebsten!


Zubereitung

1
300 ml
abgeseihter Saft von Roten Johannisbeeren
600 ml
Rum oder Brandy
fein abgeriebene Schale von 1 Orange
1 TL
geriebene Muskatnuss

Johannisbeersaft, Rum oder Brandy, Orangenschale und Muskatnuss in einem großen Glas mit breiter Öffnung vermischen. Durch die Mischung von Säure und Alkohol entsteht eine gelartige Konsistenz (ein gutes Beispiel dafür, dass Fruchtsäure in Verbindung mit Alkohol das Pektin herauslöst. Doch keine Sorge: Die Mischung wird wieder flüssig, sobald Sie später den Zucker dazugeben). Das Glas fest verschließen und 7–10 Tage an einem kühlen, dunklen Ort ruhen lassen.

2
300 g
Kristallzucker

Die Johannisbeer-Alkohol-Mischung in einen Topf geben, den Zucker hinzufügen und auf etwa 60 Grad erwärmen. Hat sich der Zucker aufgelöst, den Likör durch einen Geleesack oder ein Musselintuch abseihen und in eine sterilisierte Flasche füllen. Diese gut verschließen und vor dem Öffnen einige Monate an einem dunklen Ort reifen lassen. Innerhalb von 2 Jahren aufbrauchen.

Variation

Im Winter, wenn Zitrusfrüchte Saison haben, ersetzen Sie den Johannisbeersaft durch ausgepressten, abgeseihten Bitterorangensaft – so bekommen Sie einen ausgezeichneten Orangenlikör.

Einmachen von Pam Corbin

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Einmachen
von Pam Corbin
Erschienen im AT Verlag
Du findest es auf Seite 140.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Baumwolltuch
  • Schraubglas
  • Topf
  • verschließbare Flasche

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 100 ml
272kcal13%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
0.3g1%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
0.1g0%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
31.9g12%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Einmachen von Pam Corbin

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Einmachen
von Pam Corbin
Erschienen im AT Verlag
Du findest es auf Seite 140.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

26
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Linsen-Auberginen-Quiche

Schwer | 1,7 Std. | 580 kcal
18
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Spinat-Feta-Strudel

Schwer | 2,1 Std. | 655 kcal
94
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Rhabarber-Tiramisu

Mittel | 12,5 Std. | 453 kcal